NEWSARCHIV


Sebastian Koch

Mit zwei spannungsgeladenen Filmen ist Sebastian Koch, einer der brillantesten Schauspieler überhaupt, diesen Herbst national und international im Kino zu erleben. Im Oscar®-Rennen mit Florian Henckel von Donnersmarcks neuem Film WERK OHNE AUTOR und an der Seite von Juliane Moore im US-Kino mit BEL CANTO!

 

 

 

Den Anfang macht Florian Henckel von Donnersmarcks vielfach erwartetes Drama WERK OHNE AUTOR mit Sebastian Koch in einer der Hauptrollen. Wie gestern bekannt wurde, geht WERK OHNE AUTOR offiziell für Deutschland in das Rennen um den Oscar® für den besten nicht-englischsprachigen Film. Zur Begründung sagte die achtköpfige Auswahlkommission: „Werk ohne Autor“ erzählt in einem großen epischen Bogen ein bewegendes Künstlerschicksal im Nachkriegsdeutschland, in einer Zeit, als es schwierig war, zu einer eigenen Kunstsprache zu finden.“

Sebastian Koch dazu: „Ich freue mich sehr, dass unser Film die Chance bekommt, Deutschland bei den Academy Awards zu vertreten. Der erste Schritt ist getan, ich bin neugierig, wie weit die Reise gehen wird. Wie schön, dass meine zweite Zusammenarbeit mit Florian, die mir wieder sehr am Herzen liegt, auch die German Films Jury überzeugt hat. Ab jetzt – Daumen drücken…“

WERK OHNE AUTOR ist eine emotionale Achterbahnfahrt durch drei Epochen deutscher Geschichte, die den Wahnsinn und die Tragik des 20. Jahrhunderts anhand von drei Schicksalen beleuchtet. Ein fesselndes Drama, eine tragische Familiengeschichte, ein flammender Thriller und eine Hommage an die befreiende Kraft der Kunst in einem.

WERK OHNE AUTOR feiert seine Weltpremiere am 4. September 2018 im Wettbewerb der 75. Internationalen Filmfestspiele von Venedig – und seine Nordamerika-Premiere auf dem 43. Toronto International Film Festival.
Der bundesweite Kinostart in Deutschland  ist am 3. Oktober 2018!

Nach dem Oscar®-prämierten Film DAS LEBEN DER ANDEREN ist dies nun die 2. Zusammenarbeit des Erfolgsduos Koch und von Donnersmarck. Da kann man nur sagen: Nach dem Oscar ist vor dem Oscar!

Am 14. September 2018 startet dann in den USA die Verfilmung von Ann Patchetts Bestseller-Roman BEL CANTO mit Julianne Moore, Ken Watanabe, Sebastian Koch, Elsa Zylberstein und Christopher Lambert in den amerikanischen Kinos.

Unter der Regie des US-amerikanischen Regisseurs Paul Weitz („About ab boy“) erzählt BEL CANTO die Hintergründe einer Geiselnahme in Südamerika Mitte der 1990er Jahre, während eine amerikanische Opernsängerin (Julianne Moore) auf der Geburtstagsparty eines japanischen Industriellen auftritt und Guerillas das Gebäude stürmen. Sie nehmen die Gäste der Geburtstagsfeier als Geiseln, um ihre inhaftierten Kameraden freizupressen. Eine monatelange Geiselnahme beginnt…

Hier geht es zum Trailer.

Janina Fautz

Gerade abgedreht hat Janina Fautz auch den ARD-Mittwochsfilm, eine Hauptrolle in Christoph Schnees Komödie um einen abgehalfterten Castingshow-Star mit dem Titel GRÖSSER ALS IM FERNSEHEN, und …. soeben begonnen haben für die vielbeschäftigte junge Dame die Dreharbeiten zur ARD-Märchenverfilmung DAS MÄRCHEN VON DER REGENTRUDE.

Janina Fautz

Am 28.06.2018 startet sie dann mit der Romanverfilmung MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN im Kino. Hier spielt die hübsche junge Dame eine der beiden weiblichen Hauptrollen: die eher unscheinbare und vorzugsweise in Strickkleidern ihrer Mutter (Alwara Höfels) gekleidete Greta, die von der Tochter des Teufels (Emma Bading) zum Bösen verführt werden soll, damit deren Vater (Samuel Finzi als Teufel in Person) endlich begreift, dass sie reif genug ist, um endgültig auf der Erde zu bleiben. Doch diese hat nicht mit der Herzensgüte und absoluten Rechtschaffenheit ihres vermeintlichen Opfers gerechnet…

Am 30. August folgt dann der Kinostart von Rudi Gauls Kino-Komödie SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN, u.a. mit Justus von Dohnányi, Sunnyi Melles, Juliane Köhler, Friederike Kempter etc., in der die Handyapp „Safari“ für vielerlei Liebes- und Sexgeschichten sorgt…, und außerdem wird dieses Jahr auch der Münchener TATORT – KI ausgestrahlt, in dem sie eine hochintelligente, berechnende Programmiererin mit wenig Verständnis für menschliches Verhalten spielt.

Janina Fautz

Im Kino spielte Janina Fautz u. a. in Sönke Wortmanns SOMMERFEST (2017), in dem wunderschönen Melodram 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN (2018), zudem war sie im Mai 2018 im Schwarzwälder TATORT – SONNENWENDE zu sehen.

Darüber hinaus brillierte Janina Fautz gerade erst Mitte Mai in dem aufwühlenden ZDF-Nachkriegsdrama ICH WERDE NICHT SCHWEIGEN an der Seite von Nadja Uhl.

Herzlich willkommen Janina Fautz

Sie ist jung, sie ist viel beschäftigt, talentiert ist sie sowieso, sie ist äußerst charmant, und Sie kommen in den folgenden Monaten nur mit Mühe um sie herum!
Trotz ihrer süßen 23 Jahre begegnet Janina Fautz uns schon seit einigen Jahren in Film und Fernsehen, denn ihr schauspielerisches Talent wurde früh entdeckt. Bereits mit neun Jahren stand sie für Joseph Vilsmaiers Märchenfilm DER WEIHNACHTSBREI vor der Kamera, und schnell folgten größere Rollen und Filme: die kultigen Jugendfilme DIE WILDEN KERLE 4 und 5 (2007 & 2008) und der Golden Globe- und Cannes-Gewinner und Oscar-nominierte Erfolg DAS WEISSE BAND, so dass sie 2009 mit noch nicht einmal 15 Jahren in Cannes über den roten Teppich lief und an der Oscar-Verleihung in Los Angeles teilnahm.

Janina Fautz war Teil der Jugend-Krimiserie ALLEIN GEGEN DIE ZEIT, was ihr eine große Fangemeinde bescherte. Sie spielte die Hauptrolle in dem Familiendrama WIR MONSTER (2015), für die sie eine Nominierung für den Schauspieler-Fernsehpreis von Studio Hamburg als „Beste Nachwuchsdarstellerin“ erhielt. Mit zahlreichen und vielfältig angelegten Rollen – von der unsicheren Greta in MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN über die selbstbewusste, dominante und sexy Elli in 1000 ARTEN… bis zur hochintelligenten, berechnenden und kalten Programmiererin im TATORT – gehören zu ihren wichtigsten Film- und Fernsehproduktionen unter anderem der Tatort „Fangschuss“ (2017) in dem sie als die angebliche Tochter von Hauptkommissar Thiel mit blauen Haaren für Aufmerksamkeit sorgte, der ZDF-Mehrteiler MORGEN HÖR ICH AUF (2016) mit Bastian Pastewka und die Krimiserie WILSBERG, in der Janina Fautz seit 2017 als Nichte von Kommissarin Springer zum Ensemble gehört.

Janina Fautz war Teil der Jugend-Krimiserie ALLEIN GEGEN DIE ZEIT, was ihr eine große Fangemeinde bescherte. Sie spielte die Hauptrolle in dem Familiendrama WIR MONSTER (2015), für die sie eine Nominierung für den Schauspieler-Fernsehpreis von Studio Hamburg als „Beste Nachwuchsdarstellerin“ erhielt. Mit zahlreichen und vielfältig angelegten Rollen – von der unsicheren Greta in MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN über die selbstbewusste, dominante und sexy Elli in 1000 ARTEN… bis zur hochintelligenten, berechnenden und kalten Programmiererin im TATORT – gehören zu ihren wichtigsten Film- und Fernsehproduktionen unter anderem der TATORT – FANGSCHUSS (2017) in dem sie als die angebliche Tochter von Hauptkommissar Thiel mit blauen Haaren für Aufmerksamkeit sorgte, der ZDF-Mehrteiler MORGEN HÖR ICH AUF (2016) mit Bastian Pastewka und die Krimiserie WILSBERG, in der Janina Fautz seit 2017 als Nichte von Kommissarin Springer zum Ensemble gehört.

Wir freuen uns auf viele spannende Projekte mit Janina Fautz und sagen HERZLICH WILLKOMMEN!

Valerie Niehaus

Valerie Niehaus hat die Dreharbeiten zu Viktor Chouchkovs Film 18 % Gray abgeschlossen, einer Adaption von Zachary Karabashlievs Bestseller, in dem sie an der Seite von Samuel Finci in Weimar vor der Kamera stand.

Burghart Klaußner

Abwechslungsreiche Zeiten stehen Burghart Klaußner bevor…
Neben laufenden Vorstellungen von Der Kaufmann von Venedig und dem Dauererfolg Heisenberg eröffnete Burghart Klaußner gestern Abend mit der Burgtheater Wien-Koproduktion DER BESUCH DER ALTEN DAME die Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Am 26. Mai wird der Dürrenmatt-Klassiker dann als Premiere am Burgtheater in Wien aufgeführt, und wird dort auch am 27. und 29. Mai zu sehen sein.

 

Im Juni geht der viel gefragte Schauspieler und Sänger dann auf große Reise. Als Stipendiat der Thomas Mann Organisation wird er zwei Monate lang im Thomas Mann Haus in Los Angeles leben und arbeiten, eine Aufgabe, auf die er sich schon sehr freut. Denn als einer der ersten fünf Stipendiaten wird er die Gelegenheit erhalten, sich mit anderen herausragenden Persönlichkeiten aus Bereichen der deutschen Gesellschaft, insbesondere aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien zu treffen, sich mit den großen Fragen unserer Zeit zu beschäftigen und sich mit Persönlichkeiten und Institutionen in den USA auszutauschen und zu vernetzen.

Darüber hinaus hat sich Burghart Klaußner dem Schreiben angenommen. Im September erscheint im Verlag Kiepenheuer & Witsch sein Romandebüt VOR DEM ANFANG, ein kraftvoller Roman über das Ende einer Welt und die Hoffnung auf einen neuen Anfang. In Burghart Klaußners Erzählung ist es April 1945 – die letzten Stunden, bevor die Hölle in Berlin losbricht und der Häuserkampf beginnt. Es sind die letzten Tage, bevor alles vorbei ist, der Krieg, das Gebrüll und Geschrei, die Befehle und die Angst. Aber vorher müssen Fritz und Schultz noch einen Auftrag erfüllen. Und der führt sie mitten hinein ins Zentrum der Gefahr. Burghart Klaußner erzählt in seinem Romandebüt von zwei Männern, die es geschafft haben, den Krieg zu überleben, indem sie den Kopf unten hielten. Und die es auf den letzten Metern dann doch noch kalt erwischt: Sie erhalten den Auftrag, die Geldkasse ihrer Einheit ins Reichsluftfahrtministerium zu bringen. Nach Berlin-Mitte – einmal quer durch die zerschossene Stadt. Und das einzige Beförderungsmittel, das sie haben, sind ihre klapprigen Fahrräder. »Vor dem Anfang« ist die Geschichte einer unfreiwilligen Schicksalsgemeinschaft zweier Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, aber plötzlich aufeinander angewiesen sind, auf Gedeih und Verderb. Und Fritz hat einen Plan: sich durchschlagen bis zum Wannsee, wo sein Segelschiff liegt aus besseren Tagen, auf dem er sich verstecken will, bis der Sturm vorüber ist. Wir dürfen gespannt sein!

 

Natalia Wörner

Drehbeginn zum 15. Teil von „Unter anderen Umständen“
In Hamburg und Bad Gastein entsteht derzeit der 15. Film von Natalia Wörners ZDF-Krimireihe „Unter anderen Umständen“ mit dem Arbeitstitel „Im finsteren Tal“. Jana Winter (Natalia Wörner), neue Leiterin des Kommissariats in Schleswig, wird in diesem Fall um Amtshilfe gebeten, als ihr Kollege Arne Brauner (Martin Brambach) auf einer Wanderung in Österreich angeschossen wird…

Natalia Wörner

Natalia Wörner steht zurzeit in Berlin für den ZDF-Krimi GESPENSTER (AT) unter der Regie von Sherry Hormann vor der Kamera. Vor dem Hintergrund realer Geschehnisse um Menschen aus einem Flüchtlingsheim entsteht ein Krimidrama mit Natalia Wörner, Jördis Triebel und Edin Hasanovic in den Hauptrollen.

Natalia Wörner

Am 31. März 2018 (Ostersamstag) strahlt die ARD um 20:15 Uhr den 3. Teil der Politreihe DIE DIPLOMATIN – JAGD DURCH PRAG aus (Regie: Roland Suso Richter), die vor 2 Jahren mit den Folgen „Entführung in Manila“ und „Das Botschaftsattentat“ eingeführt wurde. Karla Lorenz (Natalia Wörner) gilt im Auswärtigen Amt als Risikofaktor: Sie hat einst als Botschafterin in Bahrain einen Eklat verursacht, was die bilateralen Beziehungen eine Weile lang erheblich belastet hat; deshalb war sie in den ersten Filmen nur „Diplomatin zur besonderen Verwendung“. Der dritte Film JAGD DURCH PRAG beginnt mit ihrer Einführung als deutsche Botschafterin in Tschechien. Allerdings sorgt die unbequeme Repräsentantin der Bundesrepublik gleich wieder für Unmut, als sie die wichtigen Gäste warten lässt. Ein junges Paar, der US-Marine-Infanterist Sean Miller und seine deutsche Freundin, fordert ihre ganze Aufmerksamkeit: Der Soldat hat heimlich gedrehte Videos, die offenbar belegen, dass die CIA auf dem Gelände eines tschechischen Militärflughafens Gefangene foltert. Später erfährt Lorenz zwar einige Fakten, die Millers Glaubwürdigkeiten erheblich erschüttern, aber ein heimlicher Ausflug zu dem Flughafen scheint seine Aussage zu bestätigen. Als sich rausstellt, dass der US-Geheimdienst einen deutschen Staatsbürger entführt hat, ist Lorenz ohnehin nicht mehr zu halten.

Der Filmjournalist Tilman P. Gangloff beschreibt DIE DIPLOMATIN – JAGD DURCH PRAG als fesselnden Politthriller mit packendem politischen Hintergrund, bemerkenswerter Bildgestaltung, mitreißender Musik und eindrucksvollen Prag-Aufnahmen.

 

Lara Mandoki

Am 12.04.2018 startet der erste Teil der neuen ZDF-Dramareihe TONIO UND JULIA mit dem Episodentitel KNEIFEN GILT NICHT und Lara Mandoki in der Episoden-Hauptrolle. Als ‚Lisa Bühl‘  lebt sie scheinbar idyllisch mit ihrem Verlobten Justus Lechner (Franz-Xaver Brückner)  auf einem Bauernhof. Doch der Schwiegervater in spe missbraucht sie. Nachdem die Situation eskaliert und für die junge Frau das Leben auf dem Hof nicht mehr zu ertragen ist, stellt sie ihren Verlobten vor ein Ultimatum….

Lara Mandoki

Lara Mandoki hat gerade die Dreharbeiten zu DIE AFFÄRE BORGWARD unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller beendet.

Das ARD Dokudrama erzählt vom tragischen Niedergang des einst legendären deutschen Autoherstellers. Die Borgward Pleite stellte 1961 eine Zäsur im Wirtschaftswunderland dar. Was genau dazu führte, gibt bis heute Anstoß zu zahlreichen Spekulationen.

Lara Mandoki

Für ‚Kir Royal‘-Stimmung sorgt LARA MANDOKI ab Herbst 2018 in DER GROSSE RUDOLPH im Ersten. Die Geschichte erzählt vom Leben des 2005 verstorbenen Modemachers Rudolph Moshammer, handelt von Schönheit, Geld und Glamour, aber auch von der Freundschaft zweier Außenseiter und Einzelgänger im leuchtenden, glamourösen München des Jahres 1983. Als junge Münchner Kosmetikerin hat es Lara Mandoki in DEN Schönheits-Salon der Stadt geschafft und ist umgeben von all den Prominenten und Lichtgestalten der Münchner Bussi-Bussi-Gesellschaft, und lernt hier den großen Rudolph kennen…

Milan Peschel

Ob im Kino oder auf der Bühne, in den kommenden Wochen führen nur wenige Wege an Milan Peschel vorbei!

Nach dem Festival de San Sebastian und der Eröffnung des Max-Ophüls-Festival feierte gestern Abend Robert Schwentkes grandioses Weltkriegs-Drama DER HAUPTMANN dessen Premiere in Berlin. Kinostart ist der 15. März 2018!

Milan Peschel

Am 15. März 2018 startet der Film Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier  im Kino. Und wer kennt sie nicht aus seinen Jugendtagen – die spannenden Geschichten um die Fünf Freunde?!? Die Geschichte um das Tal der Dinosaurier wurde aufwendig und mit tollen Kinobildern u.a. in der Fränkischen Schweiz und auf Schloss Thurnau gedreht, wo sich die fünf Freunde George, Julian, Dick, Anne und Timmy der Hund auf die Sommerferien freuen, wo neues Abenteuer auf sie wartet, denn im örtlichen Naturkundemuseum wird eine echte Sensation enthüllt…

Milan Peschel

Ein echtes Abenteuer startet am 29. März 2018, mit der opulenten Verfilmung von Michael Endes Klassiker  Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer! Die Reise geht über die Zwischenstation China bis zur Stadt der Drachen, wo eine Prinzessin zu retten ist, und Milan Peschel als Scheinriese Herr Tur Tur ist ebenso hilfreich an Jims (Solomon Gordon) und Lukas‘ (Henning Baum) Seite wie Annette Frier als Frau Waas, Christoph Maria Herbst als treuer Untertan Herr Ärmel, Uwe Ochsenknecht als Lummerlands König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte.

Den Trailer können Sie HIER ansehen!

Milan Peschel

Doch auch die Bretter, die für viele die Welt bedeuten, sind zurzeit Milan Peschels zu Hause: Nachdem er im. Februar als Regisseur eine hoch gelobte Premiere von Klaus Manns MEPHISTO in Hannover feiern konnte, inszeniert er nun am Heidelberger Theater das wohlbekannte und beliebte Stück ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN, welches am 05. April 2018 Premiere feiern wird. Anschließend zieht er weiter nach Bochum, wo die Inszenierung von Nestroys FREIHEIT IN KRÄHWINKEL dann am 26. Mai seine Premiere erleben wird. Ein Stück immer aktuell, in dem es um soziale Gleichheit, Rechtstaatlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit geht, und in dem – ganz nebenbei – in diesen unruhigen Zeiten verschiedene Liebespaare zueinander finden. …
Darüber hinaus spielt er in laufenden Vorstellungen von Carl Zuckmayers Hauptmann von Köpenick am Deutschen Theater Berlin. Aktuelle Auftrittstermine finden Sie HIER.

„Unter anderen Umständen“ im Kontext der #MeToo-Debatte?

Die anstehende Ausstrahlung von Natalia Wörners Krimireihe „Unter anderen Umständen“ erscheint heute, mitten in der #MeToo-Debatte, in einem anderen Licht. Natalia Wörners Figur der Kommissarin Jana Winter hat von Beginn der Reihe an, ein besonderes Gespür für Schutzbedürftige, für Menschen, denen eine Stimme in der Gesellschaft fehlt. So geht es ihr auch in dem neuen Fall „Das Geheimnis der Schwestern“, in welchem nicht nur eine junge Prostituierte zu Tode kommt, sondern auch eine gestandene Familienmutter aus ganz eigenen existenziellen Ängsten in ein System aus sexueller Unterdrückung und Machtausübung gerät. Der Film thematisiert ungewollt damit alle Elemente, die trauriger Weise zu einer thematischen Debatte wurden, nämlich Zwänge, Abhängigkeiten, Sexualität, Macht und Gewalt.

Natalia Wörner sagt: „Ich mag an dem Film, dass das Thema sexueller Machtmissbrauch in einem ganz normalen bürgerlichen Milieu erzählt wird, denn das Thema gehört eben nicht nur klischeehaft in die Glamourwelt, sondern findet in jeder gesellschaftlichen und jeder beruflichen Schicht statt. Und wir erzählen eben auch, welche menschlichen Tragödien damit verbunden sind und welche existentiellen Katastrophen dadurch ausgelöst werden können. Die Struktur und Machtverdichtungen in unserer Gesellschaft sind im Umbruch. Sexuelle Gewalt und Brutalität gegen Frauen und ein kollektives Schweigen werden nicht mehr hingenommen nach diesem gesellschaftlichen Aufbäumen. Wir können alle dankbar sein, dass diese wichtige Debatte nicht an Intensität und Differenzierung verloren hat, im Gegenteil. Ich wünsche mir von den Frauen einen ehrlichen, selbstkritischen Blick und von den Männern eine tief empfundene Solidarität. Es macht mich allerdings auch wütend, wie unser Metier, unsere Branche in vulgärsten Verruf gebracht wird. Und im gleichen Atemzug frage ich mich: Wo sind denn die Politikerinnen, die Anwältinnen, die Sportlerinnen – alle die, die in vergleichbaren Macht- und Hierarchie-Strukturen arbeiten und Karriere machen wollen? Wo sind deren Stimmen und Geschichten?

Diese wichtige Debatte darf jetzt kein Nischenphänomen der Filmbranche werden. Das große Ziel ist doch ein respektvoller Umgang auf Augenhöhe von Männern und Frauen, nicht nur in privaten Verbindungen und in der Liebe, sondern auch in allen beruflichen Zusammenhängen. Es geht nicht um eine Kultur des Ausgrenzens und der Verbote, sondern um einen gemeinsamen Weg von Frauen und Männern. Gleichberechtigung ist das Schlüsselwort zur Freiheit – für alle Beteiligten.“

Quotenrekord für „Unter anderen Umständen“

Natalia Wörner als Hauptkommissarin Jana Winter hatte am Montag, 19.02.2018 wieder einen mehr als starken Auftritt. Im ZDF ermittelte sie, wer für den Tod einer jungen Prostituierten verantwortlich ist, die tot in einem Naturschutzgebiet gefunden wird, mit unerwarteten Wendungen…und die Zuschauer dankten dies. Mit 7,71 Millionen Zuschauern und 23,0 Prozent Marktanteil hatte die neue Folge aus der Krimireihe «Unter anderen Umständen» mit Abstand die beste Einschaltquote.

Florian Bartholomäi

Mit fantastischen Kritiken und überhaupt einem starken Presseecho lief gestern Abend der Dortmunder „Tatort-Tollwut“. Die unheimliche Rückkehr Florian Bartholomäis als Serienmörder Markus Graf sahen 9,7 Mio. Zuschauer, mit einem starken Marktanteil von 25,6 %. Der bisher beste Tatort aus Dortmund!

Daniel Donskoy

Heute startet mit einem enormen Medienrummel die neue 10-teilige RTL-Serie SANKT MAIK mit einem fantastischen DANIEL DONSKOY. Wir drücken die Daumen zum Serienstart!

Hamburger Abendblatt vom 23.01.2018:
Wenn das gelingt, dürfte es vor allem an Donskoy liegen, der im Film wie im Interview förmlich überschäumt vor Energie. Einer, der einen Raum betritt und ihn beherrscht, ohne viel dafür tun zu müssen. Gutaussehend und charmant. Selbstbewusst, aber nicht überheblich.

WDL vom 23.01.2018:
„Mit dem Charme des in Deutschland bislang unbekannten Schauspielers weiß RTL schon in der Bewerbung der Serie zu spielen. Ein Projekt ganz auf seinen Hauptdarsteller zugeschnitten – man könnte Donskoy fast als Christian Lindner der RTL-Fiction bezeichnen, wäre da nicht der eklatante Unterschied, dass der 27-jährige Schauspieler mit seiner ansteckenden Spielfreude alle Kritiker begeistert.“

Tagesspiegel vom 21.01.2018:
„Daniel Donskoy ist einer der spannendsten Newcomer im deutschen Film. (…) Daniel Donskoy verfügt nämlich über eine Bildschirmpräsenz, die es hierzulande lang nicht mehr gab, vergleichbar allenfalls mit der des mittelalten Götz George als Schimanski-Debütant. Im Herbst zum Beispiel betrat, nein: enterte Donskoy das Podium einer RTL-Programmkonferenz in Hamburg. Sofort hielten alle kurz die Luft an angesichts dieser raumgreifend selbstbewussten, zugleich aber neugierig wachen Aura im Grobkaroanzug.“

Hörzu vom 15.01.2018:
„Sankt Maik“ könnte ein neues Serien-Highlight bei RTL werden. Weil die originelle Story Lust aufs Gucken macht – und weil Daniel Donskoy die Hauptrolle spielt.“

Quotenmeter:
Das klare Ass im Ärmel der Serienmacher ist aber ohne Frage Donskoy, der seine als harmlosen Kleinkriminellen geschriebene Rolle nimmt und sich mit wahnsinniger Spielfreude auf beeindruckende Weise von dem löst, wonach dieses Serienmaterial riecht. Donskoys kecker Lausebengel-Charme begeistert. Ebenso wie seine Fähigkeit, Maik wieselflink von „Ich kann nicht fassen, dass ich damit durchkomme“ zu einer ernsten Fassade wechseln zu lassen und dann wieder unterschwellige Selbstzweifel an den eigenen Betrugskünsten in Maiks Mimik zu streuen.“ „Donskoy mag zwar kein Newcomer sein, trotzdem hat er hier ein mächtiges Karrieresprungbrett gefunden“

Nordbuzz vom 05.01.2018:
„Dieser junge Mann ist wie ein Orkan. Ein enorm starker, aber charmanter Wind, der ab Dienstag, 23. Januar, durch die RTL-Serie „Sankt Maik“ fegt. (…)Man kann es sich vorstellen, wie dieser junge Mann die Leute um den Finger wickelt. Groß, schlank und gut gekleidet sitzt einer der wahrscheinlich kommenden Stars des deutschen Fernsehens in der Lobby der Hamburger Nobelherberge Park Hyatt

Aglaia Szyszkowitz

In Österreich startet am Freitag, 02. Februar 2018 der Kinofilm DIE WUNDERÜBUNG. Mit Premieren in u.a. Salzburg, ihrer Heimatstadt Graz, Wien, St. Pölten und Baden beginnt für Aglaia Szyszkowitz das neue Jahr äußerst dynamisch. An der Seite von Devid Striesow spielt sie die Hauptrolle in der österreichischen Verfilmung von Daniel Glattauers Theatererfolg, mit dem sie seit der Wiener Uraufführung 2015 schon unzählige Male auf der Bühne stand.

Zudem startet DIE WUNDERÜBUNG am 05. April 2018 auch in Deutschland!
Zum Inhalt: Joana und Valentin haben zwei beinahe erwachsene Kinder – und kennengelernt haben sie sich vor 17 Jahren beim Tauchen. Seitdem ist viel passiert, die Ehe ist in der Krise und so besuchen sie eine Probestunde bei einem Paartherapeuten, bei der sie sich erst einmal die schon lange eintrainierte Schlacht liefern – er hört nicht zu, sie hört nicht auf… Und so bringt die gestörte Kommunikation der beiden den Therapeuten Harald an den Rand seines Nervenkostüms..

Aglaia Szyszkowitz

Am 28. Januar 2018 eröffnet dann der Fotograf Christian Jungwirth in Graz in Gegenwart von AGLAIA SZYSZKOWITZ eine Ausstellung der besonderen Art. In „FLASHLIGHT#6: Aglaia Szyszkowitz by Christian Jungwirth“ zeigt die Ausstellung anlässlich ihres 50. Geburtstages erstmals Privataufnahmen ebenso wie Pressebilder der Schauspielerin, die der Fotograf über Jahre hinweg immer wieder getroffen und in den verschiedensten Settings abgelichtet hat. Die Ausstellung im Atelier Jungwirth läuft bis April 2018.

Aglaia Szyszkowitz

Von der Fotoleinwand wieder auf den deutschen Bildschirm kommt Aglaia Szyszkowitz am 16. März 2018, wenn die Komödie ZIMMER MIT STALL in der ARD gezeigt wird. Sie spielt die frischgebackene Wirtin einer Bergpension, die im Zwist mit ihrem störrischen Nachbarn liegt, denn als spontane Großstädterin Sophie kündigt sie ihren Job, um ihre neue Lebensidee von einem eigenen Hof Wirklichkeit werden zu lassen und zieht kurzerhand mit ihrer Tochter aufs Land. Doch ihre Pläne werden auf eine harte Probe gestellt…

Abgedreht hat die vielseitige Schauspielerin außerdem den Film KUCKUCK, eine Produktion der ARD/Degeto über Aglaia Szyszkowitz als Gerichtsvollzieherin mit großem Herz und ihrem erlebnisreichen Berufsalltag samt ihrem nicht minder turbulenten Privatleben.

Natalia Wörner

Natalia Wörner ermittelt erneut UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN. Das ZDF zeigt am 19.02.2018 um 20:15 „Das Geheimnis der Schwestern“.

Das Team um Jana Winter ermittelt, als in einem Naturschutzgebiet die Leiche einer jungen Frau gefunden wird. Niemand scheint sie zu vermissen, doch ein anonymer Anruf aus der Nacht zuvor deutet auf ein Verbrechen hin. Jana und ihre Kollegen finden heraus, dass es sich bei der Toten um ein junges Mädchen aus der Ukraine, das von ihrem Freund vermutlich zur Prostitution gezwungen wurde. Die Techniker können die anonyme Anruferin identifizieren, doch ihre Aussage wirkt zusehends unglaubwürdig, und die Katastrophe nimmt ihren Lauf… Neben Jana Winter ermitteln in gewohnter Form Arne Brauner (Martin Brambach ) und Matthias Hamm (Ralph Herforth) in der Regie von Judith Kennel.

Natalia Wörner

Natalia Wörner sitzt in der Jury für den Thomas Strittmatter Preis 2018.
Der renommierte Drehbuchpreis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg feiert Jubiläum! Im Februar 2018 wird er bereits zum 20. Mal während der Internationalen Filmfestspiele Berlin bei einer feierlichen Preisverleihung in der Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg von Staatssekretärin Petra Olschowski und MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen vergeben.

Natalia Wörner

Natalia Wörner ist Teil der Jury für den ersten Deutschen Buchtrailer Award: Der Preis für den ersten Platz wird auf der future!publish, die am 25. und 26. Januar 2018 in Berlin stattfindet, verliehen.

Für die besten Werbeclips gibt es jetzt sogar einen eigenen Preis. Die Shortlist für den ersten Deutschen Buchtrailer Award steht fest und kann ab sofort online eingesehen werden!

Florian Bartholomäi

Florian Bartholomäi beginnt sein Jahr mit der Premiere einer neuen Produktion von Joanna Murray-Smiths SWITZERLAND am „Kleinen Theater“ in Berlin, wo er ein Jahr zuvor bereits mit dem „Bildnis des Dorian Grey“ brillierte. Die Premiere der Berliner Erstaufführung von SWITZERLAND ist am 12. Januar 2018. Gemeinsam mit Birge Schade spielt er in dem 2-Personenstück über Patricia Highsmith, die amerikanische Autorin, die berühmt wurde durch ihre Geschichten um den attraktiven und amoralischen Mörder Tom Ripley. Sie hat sich nach Jahren in Frankreich in ein kleines abgelegenes Schweizer Bergdorf zurückgezogen, und eines Tages steht ein junger ehrgeiziger Verlagsangestellter vor ihrer Tür, um sie zu überreden, einen neuen Ripley-Roman zu schreiben. Erst will sie ihn abwimmeln, aber dann fängt sie an, ihn amüsant zu finden. Es beginnt ein Katz und Maus Spiel, bei dem irgendwann nicht mehr klar ist, wer die Katze und wer die Maus ist…

Florian Bartholomäi

Am Sonntag, den 04.02.2018 um 20:15 Uhr gibt es dann ein Wiedersehen mit ihm im ERSTEN im neuen Dortmunder TATORTTOLLWUT. Hier gibt es eine erneute Begegnung mit dem Serienmörder und Häftling Markus Graf (Florian Bartholomäi), der sich bereits in der überaus spannenden Tatort-Episode „Auf ewig dein“ ein Psychoduell mit Hauptkommissar Faber (Jörg Hartmann) geliefert hat. Faber ist überzeugt, dass Graf auch seine Frau und seine Tochter auf dem Gewissen hat, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Nun wurde Graf kürzlich in die JVA Dortmund verlegt und könnte der Drahtzieher hinter den Ereignissen dort sein…

Überhaupt freuen wir uns auf weitere Projekte in 2018, denn Florian Bartholomäi ist IMMER ein Grund einzuschalten. Und so freuen wir uns auf die Ausstrahlungen der ARD-Krimi-Reihe DIE FÜCHSIN – SPUR IN DIE VERGANGENHEIT, auf eine neue Folge von DIE CHEFIN mit Florian Bartholomäi in den Episodenhauptrollen oder den Kinostart von KAHLSCHLAG, einem spannenden Thriller über eine Dreiecksbeziehung, des Nachwuchsregisseurs Max Gleschinski.

Lisa  Tomaschewsky

Jung, begabt und wunderschön… Auf diese umwerfende Kombination können sich die Zuschauer ab 18. Januar 2018 freuen. Denn da startet Lisa Tomaschewsky an der Seite von Til Schweiger und Matthias Schweighöfer im Kino mit der Buddy-Komödie HOT DOG als Präsidententochter Mascha.

Luke (Til Schweiger) ist ein knallharter GSG-10-Ermittler. Theo (Matthias Schweighöfer) ist ein schüchterner Nerd, der mehr sein möchte als nur ein Schreibtisch-Cop. Und gemeinsam stehen die beiden vor der Wahnsinnsaufgabe, die schöne moldawische Präsidententochter ‚Mascha‘ (Lisa Tomaschewsky) aus den Händen ihrer Entführer zu befreien. Unterstützt von der smarten Computerexpertin Nicki (Anne Schäfer) stürzen sie sich in eine wilde Jagd voller Katastrophen  – und dass Theo total in Mascha verknallt ist, macht die Sache nicht gerade einfacher!

Lisa  Tomaschewsky

Eine gelungene Kombination ist die Zusammenarbeit zwischen Lisa Tomaschewsky und Star-Trompeter Till Brönner, der neben seiner Musik auch ein begnadeter Fotograf ist – und Lisa Tomaschewsky in einem wunderschönen Shooting inszeniert hat. Das Ergebnis ist ab 26. Januar 2018 zu bewundern, dem Release-Tag des neuen Albums NIGHTFALL von Till Brönner – mit Lisa Tomaschewsky auf dem Cover… wow!!!

Lisa  Tomaschewsky

Ab dem 30.01.2018 startet die neue RTL-Anwaltsserie mit Bert Tischendorf, BECK IS BACK, mit Lisa Tomaschewsky in der Rolle der eloquenten Ellen Bodenbender, die an der Grenze des Gesetzes für ihr Recht kämpft.

Lisa  Tomaschewsky

Gerade ist Hans Steinbichlers ZDF-Zweiteiler WALPURGISNACHT mit Lisa  Tomaschewsky, Ronald Zehrfeld, Silke Bodenbender u.a. abgedreht.  Der Thriller erzählt von einer Reihe von Morden im Harz in den 80-er Jahren – und einem Dorf, das vor Angst erstarrt.

Doch Lisa Tomaschewsky hat noch viel mehr Pläne. Nach der internationalen Werbekampagne für LOEWE, hat sie gerade ihr Arbeitsvisum für die USA erhalten und wird demnächst wohl immer wieder für diverse Model- und Filmprojekte zwischen Berlin und USA pendeln.
Wir werden noch viel von dieser außergewöhnlichen Frau hören…

Valerie Niehaus

Nach dem grandiosen Quotenerfolg zu Stefan Krohmers ARD-Drama MEINE FREMDE FREUNDIN sind wir nun mehr als gespannt auf die dritte Staffel von DIE SPEZIALISTEN – IM NAMEN DER OPFER, die Anfang 2018 im ZDF zu sehen wird.

Sebastian Koch

2018 startet der mit Spannung erwartete neue Film von Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck, mit Sebastian Koch in einer der Hauptrollen. Nach dem international gefeierten Oscar-Gewinner „Das Leben der Anderen“ und seiner großen internationalen US-Produktion mit Starbesetzung „The Tourist“, wendet sich Florian Henckel von Donnersmarck mit „Werk ohne Autor“ nun einem faszinierenden deutschen Stoff zu: Auch nach der Flucht in die BRD lassen dem jungen Künstler Kurt Barnert seine Kindheits- und Jugenderlebnisse aus NS- und SED-Zeit keine Ruhe. Als er in der Studentin Ellie die Liebe seines Lebens trifft, gelingt es ihm, Bilder zu schaffen, die nicht nur sein eigenes Schicksal widerspiegeln, sondern die Traumata einer ganzen Generation. „Werk ohne Autor“ – ein epischer psychologischer Thriller über drei Epochen deutscher Geschichte.

Lara Mandoki

Im Mai 2017 war Lara Mandoki in Lars Montags herzzerreißender und zugleich tiefschwarzer Tragikomödie „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ in den deutschen Kinos zu sehen. Der Film ging mit 3 Nominierungen ins Rennen um den „Deutschen Filmpreis“.

Lara Mandoki spielt hier Vivian – …und liebt Vincent. Sie arbeitet für einen Escort-Service, genau wie ihr Freund. Und mit festen Regeln… geht das schon.

Darüber hinaus konnten wir Lara Mandoki auch im Frühjahr in Holger Haases ZDF-Heavy-Metal -Komödie „Metalfarm“ gemeinsam mit Hannes Jaenicke und Roman Kniszka erleben.

Lara Mandoki

Der internationale Markt hat ein Auge auf die umwerfende Schauspielerin geworfen. So wirkte sie international in der kanadisch-ungarischen Ko-Produktion „X-Company“ mit, einer Agenten-Thriller-Serie über den Zweiten Weltkrieg, die äußerst erfolgreich auf dem Sender CBS in Nordamerika läuft und in Deutschland 2018 auf Netflix zu sehen sein wird.

Ebenfalls auf Netflix wird 2018 ein ganz besonderes Projekt gestreamt. David Bowies Sohn Duncan Jones drehte 2016 den dystopischen Mystery-Thriller „Mute“, welcher in Berlin im Jahre 2052 spielt. Lara Mandoki spielt in dieser deutsch – britischen Produktion an der Seite von Justin Theroux und Alexander Skarsgard.

Darüber hinaus können wir auch im deutschen TV auf weitere Projekte mit Lara Mandoki gespannt sein. So erwartet uns Alexander Adolphs fiktive Gesellschaftssatire über den ermordeten Münchner Modedesigner Rudolph Moshammer „Ich und R“, für den Lara Mandoki an der Seite von Hannelore Elsner und Robert Stadlober vor der Kamera stand. Zudem verkörpert sie im Mehrteiler „Väter und Söhne“ die junge Lisa, die in einem Vater-Sohn-Konflikt zwischen den Fronten aufgerieben wird.

Daniel Donskoy

Für Daniel Donskoy starten die Dreharbeiten für einen neuen TATORT Dresden, mit dem AT WER JETZT ALLEIN IST unter der Regie von Theresa von Eltz.

Zudem wird Daniel Donskoy in dem Arthousefilm ANGST 2018 im Kino zu sehen sein. Neben der berühmten russischen Schauspielerin Renata Litvinova spielt er die männliche Hauptrolle. ANGST feiert seine Premiere auf dem Max Ophüls Filmfestival 2018. Hier geht´s zum Filmausschnitt.

Aber auch auf Produktionsebene hat sich Daniel Donskoy ein Standbein in London aufgebaut. Dort leitet er seit 2014 die Produktionsfirma Collaborative Artists. Zuletzt produzierte er mit „La Ronde“ eine moderne Adaption von Arthur Schnitzlers „Reigen“ im Londoner Bunker Theatre. Diese setzt sich mit der Londoner Sexualmoral im 21. Jahrhundert auseinander, worüber auch ‚Die Presse‚ berichtet.
Dieses besondere Stück Theaterkultur zeigt, wie sehr Vorurteile über Geschlecht und Rasse auch in den noch so liberalsten Menschen verankert sind. Für Daniel Donskoy war „La Ronde“ auch eine Antwort auf das Brexit-Votum. Der österreichische Klassiker wurde gewollt in der Neufassung nach London verlegt, um die tiefe kulturelle Verbundenheit zwischen Großbritannien und Europa in den Fokus zu stellen – und wurde nun für den renommierten „WhatsOnStage awards“ 2018 nominiert.

Daniel Donskoy

2016 war und bleibt für den deutschsprachigen Raum ein Gewinn, denn seitdem steht Daniel Donskoy auch in Deutschland vor der Kamera. Nach Episodenrollen in „Heldt“, „Soko Köln“ und „Soko Leipzig“ folgt nun die Titelrolle in dem neuen RTL-Serienhighlight SANKT MAIK. Erzählt wird die Geschichte des Trickbetrügers Maik Schäfer (Daniel Donskoy), der auf der Flucht vor der Polizei seine falsche Schaffneruniform gegen ein Priestergewand tauscht und so zwar dem Arm des Gesetzes entkommt, nicht aber der festen Hand von Pfarr-Haushälterin Maria, die ihn für den neuen Kirchenvorstand hält. Maik weiß nichts über Religion und Zölibat, aber muss plötzlich Messen halten und so einigen Verlockungen widerstehen…oder auch nicht…

Daniel Donskoy

Doch kurz zurück nach London. Mit seiner Show A SONG GOES ROUND THE WORLD am Londoner St. James Theatre, überzeugte der Schauspieler, Sänger und Produzent die Presse und sein Publikum auf Anhieb, mit deutschen, jiddischen, englischen und französischen Songs, mit denen er seine Liebe zu einem vereinten Europa kundtat. Die Londoner Presse beschreibt ihn als „einfach wunderbar“ und bescheinigt ihm eine „magnetische Bühnenpräsenz“.

So multikulturell und politisch wie sich Daniel Donskoy in dieser musikalischen Show zeigt, ist auch seine eigene Biografie. In Moskau in einer ukrainisch-russisch Familie geboren, emigrierte seine Familie bald nach Berlin und zog später nach Tel Aviv. Er machte dort sein Abitur und kam zurück nach Berlin, mit vier Sprachen im Gepäck, natürlich fließend! Daniel Donskoy erhielt ein Stipendium an der Londoner Arts Educational School und zog nach London.  Seit dem Abschluss 2014 konnte sich der begabte junge Schauspieler an Englands Theatern etablieren. In der BBC spielte er unter anderem in 6 Folgen der Kult-Comedyserie ‘ Detectorists’ und war Teil des Casts in der historischen Dramaserie ‘Victoria’ als Alexander der Zweite von Russland für ITV/PBS.

Daniel Donskoy

Das Londoner Kulturportal ‚Views from the gods‘ schrieb: Daniel Donskoy is one of the most versatile and talented performing artists in London at the moment.“ Und dieser überaus vielseitige und begabte junge Mann startet nun auch in Deutschland mit seiner ersten deutschen Hauptrolle in der neuen 10-teiligen Serie SANKT MAIK als Kleinganove durch, die RTL am 23. Januar um 20.15 Uhr mit einer Doppelfolge launcht. Herzlich willkommen Daniel Donskoy!

Burghart Klaußner

Auch diese großartige News möchten wir am Ende des Jahres nicht unerwähnt lassen: Burghart Klaußner gehört zu den ersten fünf Stipendiaten des THOMAS MANN HAUSES in LOS ANGELES. Das Residenzprogramm wird vom Auswärtigen Amt und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Es soll herausragenden Persönlichkeiten aus allen Bereichen der deutschen Gesellschaft, insbesondere aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien, Gelegenheit geben, sich mit den großen Fragen unserer Zeit zu beschäftigen und sich mit Persönlichkeiten und Institutionen in den USA auszutauschen und zu vernetzen. Die nominierten Stipendiaten werden das Thomas Mann Haus im kommenden Jahr einweihen.

Burghart Klaußner

5 spannende Tage verbrachte Burghart Klaußner gerade beim diesjährigen FERNSEHFILMFSTIVAL in Baden-Baden, wo er Teil der hochrangigen Jury war. 12 Filme wurden öffentlich vorgeführt und diskutiert. Am Ende des Festivals kürte die Jury den Preisträger für den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste sowie weitere Sonderpreise, die bei der Abschlussveranstaltung am 01.12.2017 vergeben wurden.

Die Jury 2017 bei ihrer ersten Diskussion: neben Burghart Klaußner, Juryvorsitzende Bettina Reitz, Regisseur Christian Schwochow und die Moderatorin Bettina Böttinger

Burghart Klaußner

Ab Freitag, dem 8. Dezember  wird die gesamte 2. Staffel von THE CROWN, der wohl bisher bekanntesten, größten und teuersten Netflix-Serie aus England, auf dem Streamingdienst zu sehen sein. Burghart Klaußner ist Teil der internationalen Besetzung. THE CROWN erzählt die Geschichte von Queen Elisabeth II. und Prinz Philip vom Tag ihrer Hochzeit 1947 an bis heute, eine Chronik der Familie und der Nachkriegsepoche in Großbritannien mit allen politischen Figuren, die Macht und Einfluss hatten.

In der 2. Staffel werden die Jahre 1956 bis 1963 beleuchtet. Burghart Klaußner spielt Kurt Hahn, Mitbegründer der Reformschule Salem, der von den Nazis ins Exil gejagt wird und in Schottland ein Internat gründet. Er unterrichtet und erzieht den jungen Prinz Philip sowie, auf dessen ausdrücklichen Wunsch, dreißig Jahre später auch seinen Sohn Charles.

Burghart Klaußner

Wir freuen uns sehr, den Launch von Burghart Klaußners neuer Website zu verkünden. In  neuem Look, mit interessanten Hintergrundinformation, News, Bildern und Clips. Schauen Sie doch mal rein!

Burghart Klaußner

Ab Mitte Dezember wird Burghart Klaußner zu Proben an das Schauspielhaus Düsseldorf zurückkehren. Nach dem großen Erfolg von „Heisenberg“ wird Burghart Klaußner nun in der Rolle des Shylock in Shakespeares Klassiker DER KAUFMANN VON VENEDIG zu erleben sein, als jüdischer Wucherer, der Venedigs dekadenter Gesellschaft regelmäßig dringend notwendige Kredite gibt, sonst aber öffentlich verachtet wird. Die Premiere ist für den 15.02.2018 geplant.

Steve Windolf

Wir freuen uns sehr, Ihnen unseren neuen Klienten STEVE WINDOLF vorzustellen:

Er ist nicht nur viel beschäftigt, sondern charmant, ultrasmart und ein echter Hingucker! Seit ein paar Jahren begegnet uns der Charakterkopf immer wieder in der Filmlandschaft. Ob als krebskranker Kai Moberg in der RTL-Serie „Doc-meets-Dorf“, als Kommissar Mautz im Magdeburger „Polizeiruf 110“, als draufgängerischer Pilot im Eventmovie ‚Starfighter‘, als Ritter in „Das Geheimnis der Hebamme“ oder als Torwart Rudi mit Schiebermütze und keckem Lächeln; Steve Windolf hat viele Gesichter und lebt sein Talent in den unterschiedlichen Genres aus. Zog er uns gerade erst mit dem überaus erfolgreichen und packenden ZDF-Thriller „Der 7. Tag“ an der Seite von Stefanie Stappenbeck in seinen Bann, warten nun 2018 zahlreiche interessante Projekte auf den vielseitigen Schauspieler.

 

Den Auftakt gibt der Neujahrs-TATORT aus Saarbrücken. Der neue Fall MORD EX MACHINA erzählt auf beklemmende Art und Weise von den Abgründen, die die digitale Technik mit sich bringt. Steve Windolf wird an der Seite von Devid Striesow, Nicolai Kinski und Julia Koschitz für Spannung sorgen.

Im Anschluss werden wir Steve Windolf in der neuen RTL-Serie ST. MAIK sehen. Der charmanten Gaunerkomödie um einen Trickbetrüger, der sich als Pfarrer ausgibt, folgt dann Ende Januar Jophie Ries´ Romanverfilmung EIN MOMENT FÜRS LEBEN. Das ZDF hat hiermit erneut einen Roman der irischen Bestsellerautorin Cecelia Ahern mit Julia Köhler, Steve Windolf und Anatol Taubman verfilmt.

In der Sat.1 Komödie ENTDECKE DIE MANDY IN DIR entführt uns Steve Windolf gemeinsam mit Anna Fischer, Nadja Auermann und Rapper Eco Fresh in die Welt der Mode- und Models.

Das Portfolio rundet dann die ZDF-Romanverfilmung von Elisabeth Herrmanns Bestseller SCHATTENGRUND ab, die derzeit unter der Regie von Dror Zahavi gedreht wird. In dem Mystery-Thriller treffen sich Nico (Josefine Preuß) und Leon (Steve Windolf) nach Jahren in einem abgeschiedenen Dorf im Harz wieder und suchen nach dem wahren Grund für den Tod ihrer Freundin und Cousine Fili.

Hannes Jaenicke

Ab heute moderiert die zunächst 3-teilige HISTORY Doku-Reihe GUARDIANS OF HERITAGE – HÜTER DER GESCHICHTE und geht der Frage auf den Grund, wie Menschen ihre kulturelle Identität erhalten können. Hannes Jaenicke nimmt die Kulturstätten von Palmyra, Nineveh und Nimrud zum Anlass, um sich auf eine Reise um die Welt zu begeben. So besucht er u.a. Jordanien, wo im Flüchtlingscamp von Zaatari mehr als 80.000 syrische Flüchtlinge leben. Er trifft dort eine Gruppe Kinder, die in Syrien zerstörte Bauwerke in Miniaturform nachbauen, um ihre Wurzeln nicht zu vergessen und zu lernen, was ihre Kultur auszeichnet.

Sebastian Koch

Sebastian Koch laudatierte nicht nur bei der Verleihung zu den renommierten International Emmy Awards in New York, hier mit der Gewinnerin Anna Friel für „Marcella“,  sondern auch beim „Echo Klassik“ in Hamburg für den wunderbaren Opernsänger Jonas Kaufmann.

Burghart Klaußner

Ab 08. Dezember startet die 2. Staffel der englischen Serie THE CROWN, bei der Burghart Klaußner Teil der internationalen Besetzung ist. Die Serie „The Crown“ über Elizabeth II. ist ein opulentes Drama über die Chronik der Familie und über die Nachkriegsepoche in Großbritannien mit allen politischen Figuren, die damals Macht und Einfluss hatten. Zudem ist es die Geschichte des Paares Queen Elizabeth II und Prinz Philip vom Tag ihrer Hochzeit 1947 bis heute.

Hannes Jaenicke

Für seinen unermüdlichen Einsatz im Umweltschutz wurde Hannes Jaenicke am 13.11.2017 in Frankfurt als ‚Green Brand Germany Persönlichkeit des Jahres‘ ausgezeichnet.  „Sei es als Dokumentarfilmer, Bestsellerautor, Aktivist oder Schauspieler. Hannes brennt für das was er tut und das was er tut macht er zu 100 Prozent“, begründete Fritz Lietsch, Chefredakteur des Magazins ‚forum Nachhaltig Wirtschaften‘, in seiner Laudatio die Wahl. „Seine große Passion ist die Schauspielerei, doch sein Einsatz für Natur und Umwelt macht ihn einzigartig im Kreis seiner Kollegen aus Theater, TV und Film. Er lebt wovon er spricht und sein Einsatz gegen Plastikverschmutzung ist ebenso getragen von bedingungslosem Engagement und umfangreichen Know-how wie sein Kampf gegen Wilderei und Elfenbeinhandel. Ich habe selten jemand getroffen, der sich so kompetent und gleichzeitig pragmatisch für unsere Zukunftsfähigkeit einsetzt.“

Herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienten Preis!

Hannes Jaenicke

Stefan Krohmers Drama MEINE FREMDE FREUNDIN hat nicht nur den Produzentenpreis des Hamburger Filmfestes gewonnen, sondern zu dessen Ausstrahlung auch den Quotensieg eingefahren. Diesen wichtige Film über eine angebliche Vergewaltigung verfolgten 5,34 Millionen Zuschauer und führten zu sehr guten 17,2 Prozent Marktanteil insgesamt.

Florian Bartholomäi

Nach seiner  Jurytätigkeit für den HESSISCHEN FILMPREIS 2017 geht es für Florian Bartholomäi derzeit mit Dreharbeiten weiter.

Abgedreht hat unser Charakterdarsteller den Kinofilm KAHLSCHLAG, einen spannenden Thriller über eine Dreiecksbeziehung, mit dem Nachwuchsregisseur Max Gleschinski.

Zudem steht er gerade in Düsseldorf für den dritten Film der erfolgreichen ARD-Krimi-Reihe DIE FÜCHSIN – SPUR IN DIE VERGANGENHEIT vor der Kamera. „Die Füchsin“ (Lina Wendel), ehemalige Stasi-Agentin ist ihrem Ziel ganz nahe: Endlich wird sie erfahren, was vor fast 30 Jahren geschah, als ihr damals fünfjähriger Sohn Florian entführt wurde…

Parallel dreht Florian Bartholomäi eine neue Folge für DIE CHEFIN (ZDF) und bereitet sich zudem auf seine neue Theaterarbeit SWITZERLAND am „Kleinen Theater“ in Berlin vor. Das 2-Personenstück erzählt von der amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith, deren Verlag auf neue Geschichten über den talentierten und wandlungsfähigen Mörder Tom Ripley hofft. Florian Bartholomäi wird Tom Ripley spielen. Premiere ist der 13. Januar 2018.

Und: besonders gespannt sein dürfen wir auf einen neuen Dortmunder TATORT, der für das Frühjahr 2018 angesetzt ist. In TOLLWUT gibt es ein Wiedersehen mit dem Serienmörder Markus Graf (Florian Bartholomäi), der sich in der starken Tatort-Episode „Auf ewig dein“ ein Psychoduell mit Hauptkommissar Faber (Jörg Hartmann) geliefert hat. Faber ist überzeugt, dass Graf auch seine Frau und seine Tochter auf dem Gewissen hat. Graf wurde kürzlich in die JVA Dortmund verlegt und könnte der Drahtzieher hinter den Ereignissen dort sein.

Tim Seyfi

Am Sonntag, 29. Oktober startet ZDFneo um 21:45 Uhr die neue vierteilige Serie BRUDER – SCHWARZE MACHT, mit unserem fantastischen Tim Seyfi als charismatischer IS-Führungsfigur.

Tim Seyfi

Außerdem befindet sich Tim Seyfi derzeit in Dreharbeiten für den neuen Sat.1 Action-Thriller DER STAATSFEIND. In dem Zweiteiler gerät Robert Anger (Henning Baum) unter Terrorverdacht und wird bald als der meistgesuchte Verbrecher gejagt. Tim Seyfi spielt Mustafa Nazir, der gemeinsam mit Robert Anger Jagd auf einen vom BND unterstützten Waffenhändler macht. Beide haben ein Motiv: Nazir, um den Mord an seiner Familie zu rächen, Anger um seine Unschuld zu beweisen.

Parallel dazu dreht der vielseitige Schauspieler eine neue Folge der Krimireihe MÜNCHEN MORD, wobei er Christian Mölder, den Besitzer eines Trachtenshops spielt, der nebenbei mit Nazi-Devotionalien handelt und auf das Lieblingsbild Hitlers stößt.

Natalia Wörner

Am 15. Oktober startete die 2. Staffel der hochgelobten amerikanischen Agentenserie BERLIN STATION bei dem US-Sender EPIX. Gleichzeitig ist die zweite Staffel nun auch in Deutschland bei Netflix verfügbar. Mit den neuen Episoden werden die Zuschauer mit einer neuen politischen Ordnung konfrontiert, die sich bereits in der Realität angedeutet hat. Infolge des Rechtsrucks der über Europa eingebrochen ist, steht Deutschland vor einer bedeutenden Wahl. Natalia Wörner spielt eine Politikerin, die in den Fokus des Verfassungsschutzes gerät. BERLIN STATION hat sich zu einer der interessantesten Thriller-Serien entwickelt. Spannend, aber nicht reißerisch erzählt sie von CIA-Einsätzen in der deutschen Hauptstadt.

Natalia Wörner

Auch die nächste Ausstrahlung von Natalia Wörners erfolgreicher ZDF-Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN steht an. Die 13. Folge mit dem Titel LIEBESRAUSCH wird voraussichtlich am 04.12.2017 um 20:15 Uhr gesendet.

Natalia Wörner

Zudem sind zwei weitere Projekte  gerade abgedreht:

Als Diplomatin Karla Lorenz taucht Natalia Wörner in DIE DIPLOMATIN wieder in die komplexe Welt der Diplomatie ein. Bereits in den ersten beiden Filmen spielte Natalia Wörner die unkonventionelle Diplomatin Karla Lorenz, die sich mit analytischem Geschick sicher auf dem politischen Parkett bewegt. Im 3. Teil GEHEIMSACHE PRAG, diesmal unter der Regie von Roland Suso Richter, wird Karla Lorenz bereits an ihrem ersten Tag als Botschafterin in der tschechischen Hauptstadt mit einem desertierten US-Soldaten konfrontiert, der als Whistleblower in der deutschen Botschaft politisches Asyl beantragt. Entgegen aller Empfehlungen vertraut die Diplomatin ganz ihrer Intuition und stellt damit die deutsch-amerikanischen und -tschechischen Beziehungen auf eine harte Probe.

 

Ebenfalls abgedreht hat Natalia Wörner  gerade Lars Beckers  15. Teil der ZDF-Krimireihe  NACHTSCHICHT  mit dem Titel „Es lebe der Tod“. Als ehemaliges  Callgirl gerät sie im Film in den Verdacht, mit dem Verschwinden ihres millionenschweren Mannes in Verbindung zu stehen, einem Möbelmarktbetreiber, der leblos unter einer Prostituierten zusammensackte. Doch als der Totgeglaubte  von Zuhältern in den Wald geschleppt und ein Grab geschaufelt wird, da kommt er zu sich… Ein weiterer spannender Fall für Kommissar Erichsen (Armin Rohde) und dessen Team.

Valerie Niehaus

In MEINE FREMDE FREUNDIN ist der Fall im Hannoveraner Gesundheitsamt angesiedelt. Andrea Bredow (Valerie Niehaus) und ihre neue Kollegin Judith Lorenz (Ursula Strauss) schließen schnell Freundschaft.  Doch dann behauptet diese, von Büro-Macho Volker Lehmann (Hannes Jaenicke) während ihrer Arbeitszeit in einem Abstellraum brutal vergewaltigt worden zu sein. Die Ermittlungsmaschine rollt an. Volker Lehmann wird verhaftet, obwohl er stur behauptet, seiner Kollegin nichts getan zu haben. Es steht Aussage gegen Aussage. Das Gericht glaubt Judith Lorenz, und Volker Lehmann wird zu fünf Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Als Andrea (Valerie Niehaus) Judith näher kennenlernt, beginnt sie jedoch, an der Freundin zu zweifeln.

Aglaia Szyszkowitz

Den Start macht heute Aglaia Szyszkowitz mit „einem der Highlights am Freitag im Ersten in diesem Herbst“, wie Tittelbach.tv rezensiert, nämlich mit der wunderbar charmanten Komödie KEIN HERZ FÜR INDER. Der Film feiert heute um 19 Uhr in der Sektion 16:9 seine Premiere – und wird am 27.10.2017 um 20:15 im Ersten ausgestrahlt. Zudem ist er nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen.

Valerie Niehaus & Hannes Jaenicke

Am Sonntag folgt dann um 21:30 Uhr die Erstaufführung auf dem Hamburger Filmfest von Stefan Krohmers Drama MEINE FREMDE FREUNDIN mit Valerie Niehaus und Hannes Jaenicke in den Hauptrollen, ein dramatischer Stoff „über Vertrauen, Lüge und Verrat“. Der Film ist in der gleichen Sektion 16:9 ebenfalls für den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen nominiert.
Das anspruchsvolle Drama wird am 08. November im Filmmittwoch in der ARD um 20:15 Uhr gesendet – und lehnt an einen der größten deutschen Justizirrtümer der jüngeren Vergangenheit an: den Fall des hessischen Studienrats Horst A., den das Landgericht Darmstadt 2002 wegen der angeblichen Vergewaltigung einer Kollegin zu fünf Jahren Haft verurteilte.
In MEINE FREMDE FREUNDIN ist der Fall im Hannoveraner Gesundheitsamt angesiedelt. Andrea Bredow (Valerie Niehaus) und ihre neue Kollegin Judith Lorenz (Ursula Strauss) schließen schnell Freundschaft.  Doch dann behauptet diese, von Büro-Macho Volker Lehmann (Hannes Jaenicke) während ihrer Arbeitszeit in einem Abstellraum brutal vergewaltigt worden zu sein. Die Ermittlungsmaschine rollt an. Volker Lehmann wird verhaftet, obwohl er stur behauptet, seiner Kollegin nichts getan zu haben. Es steht Aussage gegen Aussage. Das Gericht glaubt Judith Lorenz, und Volker Lehmann wird zu fünf Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Als Andrea (Valerie Niehaus) Judith näher kennenlernt, beginnt sie jedoch, an der Freundin zu zweifeln.

Im wahren Fall wurde der Angeklagte 2011 vom Landgericht Kassel wegen erwiesener Unschuld freigesprochen, durfte aber nicht auf seinen Posten als Lehrer zurückkehren. Im Juni 2012 starb der 53-Jährige, verbittert und depressiv, an einem Herzinfarkt.

MEINE FREMDE FREUNDIN wird im Rahmen eines Themenabends am 8. November von „maischberger“ fortgeführt, mit der Frage: Wie schwierig ist es für Ermittler, Staatsanwälte und Richter zu erkennen, ob Vergewaltigungsvorwürfe zutreffend sind? Warum scheint es für Opfer in vielen Fällen so schwierig zu sein, Gerechtigkeit zu erfahren? Statistisch gesehen kommt es nach Anzeigen wegen sexueller Delikte eher selten zu einer Verurteilung. Möglicherweise ist es bei keinem anderen Strafdelikt so kompliziert, die Tat nachzuweisen. Oft steht Aussage gegen Aussage. Steigt damit das Risiko eines Justizirrtums?

Aglaia Szyszkowitz

Mit GUARDIANS OF HERITAGE – HÜTER DER GESCHICHTE präsentiert HISTORY Deutschland ab 6. November 2017 seine neue Doku-Reihe, in der Aglaia Szyszkowitz 25 Jahre nach dem Beginn des Bosnienkrieges nach Sarajewo reist, um dort die wechselvolle Geschichte der bosnischen Metropole zu erkunden und Menschen zu treffen, die sich gegen die Zerstörung von kulturellem Erbe einsetzen. Unter anderem besucht sie dort die Nationalbibliothek, die im Krieg zerstört wurde und trifft den bosnischen Schauspieler Josip Pejaković, der zahlreiche Bücher der Bibliothek vor der Zerstörung bewahrte…

Aglaia Szyszkowitz

Außerdem hat die wunderbare Schauspielerin gerade die Dreharbeiten der Komödie ZIMMER MIT STALL (AT) beendet, in der sie als frischgebackene Wirtin einer Bergpension im Zwist mit Friedrich von Thun als störrischem Nachbarn liegt. Die spontane Großstädterin Sophie kündigt ihren Job, um ihre neue Lebensidee von einem eigenen Hof Wirklichkeit werden zu lassen, und zieht kurzerhand mit ihrer Tochter aufs Land. Doch ihre Pläne werden auf eine harte Probe gestellt, denn ihr eigensinniger Nachbar, der auf dem neu erworbenen Hof ein lebenslanges Wohnrecht hat, schmiedet ganz andere Pläne.

Aglaia Szyszkowitz

Auch auf die Kinoleinwand wird Aglaia Szyszkowitz mit DIE WUNDERÜBUNG zurückkehren! An der Seite von Devid Striesow spielt sie die Hauptrolle in der österreichischen Verfilmung von Daniel Glattauers Theatererfolg, mit dem sie seit der Wiener Uraufführung 2015 unzählige Male auf der Bühne stand. Zum Inhalt: Joana und Valentin Dorek gehören zur bürgerlichen Mittelschicht, haben zwei beinahe erwachsene Kinder, und kennengelernt haben sie sich vor 17 Jahren beim Tauchen. Seitdem ist viel Zeit vergangen, die Ehe ist in der Krise und so besuchen sie eine Probestunde bei einem Paartherapeuten. Doch erst einmal liefern sie sich die schon ewig eintrainierte Zimmerschlacht – sie hört nicht auf, er hört nicht zu. Die gestörte Kommunikation der beiden bringt den Therapeuten fast an den Rand seiner Kunst. Der Kinostart von DIE WUNDERÜBUNG ist für Januar 2018 in Österreich und im Anschluss in Deutschland geplant.

Hannes Jaenicke

Hannes Jaenicke überzeugt nicht nur in Krohmers Drama „Meine fremde Freundin“ in einer Charakterrolle, sondern stellt sein Können auch als ehemaliger RAF-Terrorist in Dominik Grafs neuem Stuttgart- TATORT mit dem Titel „Der rote Schatten“ unter Beweis. Am 15. Oktober 2017 sendet die ARD diese besondere Folge, da die Todesnacht von Stammheim genau 40 Jahre zurück liegt.  Zum Hintergrund: In der Nacht zum 18. Oktober 1977, nach der Befreiung der Lufthansa-Maschine „Landshut“ in Mogadischu und der Ermordung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer, fand der sogenannte Deutsche Herbst seine Zuspitzung in der „Todesnacht von Stammheim“, in der Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in ihren Gefängniszellen den Tod fanden und Irmgard Möller sich lebensgefährlich verletzte. Diese historische Situation, die sich in diesem Herbst zum 40. Mal jährt, bildet den Hintergrund für Dominik Grafs Stuttgarter „Tatort: Der rote Schatten“. Die langen Schatten jener Nacht und des Kampfs gegen den RAF-Terrorismus reichen in dem Tatort bis in die Gegenwart.
Starker Tobak für das Publikum!

Hannes Jaenicke

Kurz darauf, am 17. Oktober zeigt SAT.1 um 20:15 Uhr den Themenfilm NICHT MIT UNS – DER SILIKONSKANDAL. Jahrelang verkaufte die französische Firma PIP Brustimplantate aus minderwertigem Industrie-Silikon. Als vor sieben Jahren der Skandal ans Licht kam, wurde alleine in Deutschland 5.000 Betroffenen geraten, sich die reißanfälligen und teils undichten Implantate entfernen zu lassen; die Firma PIP meldete schon vor langer Zeit Insolvenz an. Hauptdarsteller Hannes Jaenicke und Regisseur Holger Haase entwickelten die Idee zu dem Film, der sich mit den skandalösen Hintergründen befasst.
Im Film kämpfen die Frauen Jenny (Susanne Bormann), Konstanze (Muriel Baumeister) und Micky (Stephanie Krogmann) vor Gericht für Gerechtigkeit. Alle drei hatten sich aus unterschiedlichen Gründen die Brüste vergrößern lassen. Alle drei bekamen minderwertige Implantate des Pharma-Konzerns, der hier DMS heißt, eingepflanzt. Das Silikon darin ist offenbar krebserregend, eine ihrer Mitstreiterinnen starb vor Kurzem an den Folgen einer Krebserkrankung. Doch so wirklich helfen will den Frauen keiner. Bis sie auf den abgehalfterten Anwalt Axel Schwenn (Hannes Jaenicke) treffen, der schon in der Vergangenheit erfolgreich gegen Großunternehmen vor Gericht zog. Doch kann Schwenn, der seit Jahren keinen großen Fall mehr verhandelt hat, den Frauen wirklich helfen?
Der Traum vom perfekten Busen wurde für Tausende Frauen zum Albtraum – im Film wie in der Realität. „Die drei Protagonistinnen und ihr Anwalt kämpfen wie David gegen Goliath, in diesem Fall einen DAX-Konzern, dem Profit wichtiger ist als die Gesundheit der Frauen“, erklärt Hannes Jaenicke.

Hannes Jaenicke

Und es bleibt auch weiterhin äußerst spannend bei Hannes Jaenicke! Denn mit GUARDIANS OF HERITAGE – HÜTER DER GESCHICHTE moderiert der mehr als vielseitige Schauspieler, Autor, Dokumentarfilmer und Umweltaktivist ab 06. November 2017 die zunächst 3-teilige HISTORY Doku-Reihe und geht der Frage auf den Grund, wie Menschen ihre kulturelle Identität erhalten können. Hannes Jaenicke nimmt die Kulturstätten von Palmyra, Nineveh und Nimrud zum Anlass, um sich auf eine Reise um die Welt zu begeben. So besucht er u.a. Jordanien, wo im Flüchtlingscamp von Zaatari mehr als 80.000 syrische Flüchtlinge leben. Er trifft dort eine Gruppe Kinder, die in Syrien zerstörte Bauwerke in Miniaturform nachbauen, um ihre Wurzeln nicht zu vergessen und zu lernen, was ihre Kultur auszeichnet.

Chiara Schoras

ARD: Als Kommissarin Sonja Schwarz wird Chiara Schoras um 20.15 Uhr IN DER FALLE  zu sehen sein, dem 8. Teil des überaus erfolgreichen BOZEN KRIMIS, in welchem Chiara Schoras gemeinsam mit Tobias Oertel vor spektakulärer Kulisse ermittelt und immer wieder für den Quotensieg sorgt.
Während der Weinlese wird auf dem Gut Kofler die Leiche einer Erntehelferin gefunden. „Frau Commissario“ Sonja Schwarz (Chiara Schoras) sowie ihre Kollegen stellen schnell fest, dass es nicht nur viele Verdächtige im Umfeld der Toten, sondern auch in dem des Winzers Hans Kofler gibt. Zudem taucht Carla Pisani auf, eine Anti-Mafia-Ermittlerin aus Rom, die darauf aus ist, Matteo Verbindungen zum organisierten Verbrechen nachzuweisen. Eine dramatische Kette von Ereignissen wird in Gang gesetzt, die Sonja Schwarz fast ihren Job kosten.

Chiara Schoras

ZDF: Wer ins Zweite umschaltet, kann sich dort ebenfalls um 20:15 Uhr auf die finale Doppelfolge der 6 teiligen turbulenten Familienserie DAS PUBERTIER freuen. In Jan Weilers Romanverfilmung versucht Chiara Schoras an der Seite ihres Film-Mannes Pasquale Aleardi, die Pubertät ihrer Tochter Mia zu überstehen.

Chiara Schoras

RTL: Wer dann noch einen Nachschlag möchte, kann ab 22.15 Uhr bei RTL der Wiederholung der Action-Serie COUNTDOW – DIE JAGD BEGINNT um eine Spezialeinheit des LKA – mit Chiara Schoras als Kriminalkommissarin – einschalten. Durch Rückblicke hat der Zuschauer den Ermittlern stets Wissen voraus. RTL strahlt derzeit jeden Donnerstag alle Folgen noch einmal aus.

Chiara Schoras

Wer sich Chiara Schoras dann als Chiara Schoras live anschauen möchte, kann dies hier noch einmal tun, entweder zu Gast gerade im KÖLNER TREFF oder im Gespräch bei VOLLE KANNE.

Milan Peschel

Großartiger Start für Milan Peschels Film DER HAUPTMANN, der gerade auf dem Toronto International Film Festival seine Weltpremiere feierte. Die schwarz/weiß-Produktion unter der Regie von Robert Schwentke, erzählt vom 19-jährigen Gefreiten Willi Herald, der in einer gestohlenen Hauptmannsuniform eine Gruppe versprengter Soldaten um sich versammelt und mit ihnen durch das sich auflösende Nazideutschland zieht. Direkt im Anschluss feiert der Film diese Woche seine Europapremiere im Wettbewerb des Festival Internacional de Cine de San Sebastián in Spanien. 
In Deutschland wird der Film voraussichtlich am 1. März 2018 im Kino starten. Hier ein erster Einblick.

Milan Peschel

Mit einem weiteren Kinostart geht es für den vielseitigen Schauspieler weiter: In ROCK MY HEART ist Milan Peschel ab morgen, 28.09.2017 in den deutschen Kinos zu sehen. Es geht um die herzkranke Jana, die eine besondere Beziehung zu dem Rennpferd Rock my Heart aufbaut und ein wichtiges Rennen reiten will. Trainiert und angespornt wird sie dabei von Trainer Paul Brenner (Dieter Hallervorden), dem sie die Krankheit verschweigt. Milan Peschel spielt den ehemaligen Jockey Steckel, der jetzt im Rollstuhl sitzt und eifrig wettet.

Milan Peschel

Gleich darauf folgt die Ausstrahlung von die DIE CHEFIN – SCHWARZE SCHAFE  am 29.09.2017 im ZDF, in welcher die Kriminalhauptkommissarin Vera Lanz (Katharina Böhm) und ihr Ermittler-Team erneut vor einem kniffligen Fall stehen, denn der Tod eines Mannes weist Ähnlichkeiten mit einem älteren, ungelösten Fall auf.

Milan Peschel

Ab dem 05.10.2017 ist Milan Peschel dann UNTER DEUTSCHEN BETTEN zu finden – ein amüsanter Film um One-Hit-Wonder Linda Lehmann (Veronica Ferres), die vom großen Aufstieg träumt und tief fällt, denn das große Comeback geht schief, und so steht sie vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens und muss putzen gehen. Aber nicht nur im Wohnzimmer! Linda entpuppt sich jedoch nicht nur als völlig ungeeignete Putzhilfe, sondern bringt mit ihren Star-Allüren richtig Chaos in anderer Leute Leben…

Milan Peschel

Zu Weihnachten beschert uns Milan Peschel dann als Gauner ‚Schief‘ mit DER SCHWEINEHIRT  ein Märchen. Unter der Federführung des rbb für die ARD-Märchenreihe „Sechs auf einen Streich“ wurde der Stoff um Prinz Augustin, der verkleidet als Schweinehirt nach einem außergewöhnlichen Geschenk sucht, um das Herz der Prinzessin zu erobern, neu verfilmt.

Milan Peschel

Last but not least steht Milan Peschel derzeit in einer Hauptrolle für Til Schweigers neuen Kinofilm KLASSENTREFFEN vor der Kamera, einer waschechten Komödie über drei alte Freunde (Milan Peschel, Samuel Finzi, Til Schweiger) auf dem Weg zu einem Klassentreffen, die mit Mitte 40 das Erwachsenwerden noch einmal lernen müssen.

Natalia Wörner

Drehstart für „Nachtschicht“

Natalia Wörner hat im 15. Fall der erfolgreichen Hamburger Krimireihe NACHTSCHICHT unter der Regie von Lars Becker eine Episodenhauptrolle übernommen und dreht nun gemeinsam mit Armin Rohde, Barbara Auer, Minh-Khai Phan-Thi und Frederik Lau.

Natalia Wörner

US-Start für die 2. Staffel von „Berlin Station“

Am 15.10.2017 startet in den USA bereits die zweite Staffel der in Berlin gedrehten Geheimagenten-Serie BERLIN STATION mit NATALIA WÖRNER auf dem TV-Sender EPIX.

Natalia Wörner

3. Teil der Politreihe „DIE DIPLOMATIN“ beendet

Unter der Regie von Roland Suso Richter wurden in Tschechien die Dreharbeiten zum dritten Film der TV-Reihe DIE DIPLOMATIN beendet. Bereits in den ersten beiden Filmen spielte Natalia Wörner die unkonventionelle Diplomatin Karla Lorenz, die sich mit analytischem Geschick sicher auf dem politischen Parkett bewegt. In „Geheimsache Prag“ (AT) wird Karla Lorenz bereits an ihrem ersten Tag als Botschafterin in der tschechischen Hauptstadt mit einem desertierten US-Soldaten konfrontiert, der als Whistleblower in der deutschen Botschaft politisches Asyl beantragt. Entgegen aller Empfehlungen vertraut die Diplomatin ganz ihrer Intuition und stellt damit die deutsch-amerikanischen und -tschechischen Beziehungen auf eine harte Probe.

Burghart Klaußner

Heute startet DAS LÖWENMÄDCHEN mit Burghart Klaußner in den deutschen Kinos. Eine kleine, aber feine Rolle in einem einfühlsamen, mitreißenden und wunderbar erzählten Film, der in Norwegen sehr erfolgreich in den Kinos lief und bei der Berliner Premiere vom berührten Publikum beklatscht wurde. Der Film erzählt, basierend auf dem gleichnamigen Erfolgsroman des norwegischen Autors Erik Fosnes Hansen, vom außergewöhnlichen Leben des „Löwenmädchens“ Eva Arctander, die aufgrund eines Gen-Defekts am ganzen Körper behaart ist, für die Wissenschaftler der damaligen Zeit (Anfang des 20. Jh.) ist sie ein kurioser und interessanter Einzelfall.

 

Am 09. Oktober dann, überreicht die Freie Akademie der Künste Hamburg dem großen Schauspieler die Ehrenplakette für das Jahr 2017. Der undotierte Preis ist die höchste Auszeichnung der Künstlervereinigung und wird jährlich an Mitglieder der Akademie vergeben, die sich durch ihr künstlerisches Wirken in außerordentlicher Weise ausgezeichnet haben. Zu den früheren Preisträgern gehören Thomas Mann, Siegfried Lenz, Günter Grass und Christa Wolf. Wir gratulieren!

 

Im Spätherbst 2017 ist die 2. Staffel der englischen Serie THE CROWN geplant, bei der Burghart Klaußner Teil der internationalen Besetzung ist. Die Serie „The Crown“ über Elizabeth II. ist ein opulentes Drama über die Chronik der Familie und über die Nachkriegsepoche in Großbritannien mit allen politischen Figuren, die damals Macht und Einfluss hatten. Zudem ist es die Geschichte des Paares Queen Elizabeth II und Prinz Philip vom Tag ihrer Hochzeit 1947 bis heute.

 

Außerdem hat Burghart Klaußner seine bereits 3. Arbeit mit Regisseur Lars Kraume beendet: Für den Film DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER wurde das Studio Babelsberg in die 50er-Jahre zurückversetzt. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte über das politische Erwachen einer Jugendgeneration, die Dietrich Garstka, selber Schüler damals, vor elf Jahren veröffentlicht hat. Die Abiturienten Theo und Kurt sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der dort gezeigten Wochenschau erschütternde Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in Ostdeutschland wächst die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute einzulegen und somit die Solidarität mit den Opfern des niedergeschlagenen Aufstands zu zeigen. Doch sie haben unterschätzt, welche Kreise ihre Aktion zieht, und finden sich somit schon bald im Fadenkreuz der Stasi wieder. Nach dem Erfolg von „Der Staat gegen Fritz Bauer“ und der Verfilmung von „Terror“ dürfen wir auf das neue Projekt sehr gespannt sein…

 

Am 2. Oktober ist der Burghart Klaußner mit dem ARD-Film DIE LETZTE REISE zu sehen. Das Fernsehdrama mit Christiane Hörbiger, Suzanne von Borsody, Nina Kronjäger und Burghart Klaußner in den Hauptrollen erzählt die Geschichte der 76-jährigen Katharina, deren gesundheitliche Probleme ihr täglich vor Augen führen, dass sie als Pflegefall bald nicht mehr über sich selbst bestimmen kann, und sie spielt mit dem Gedanken, ihrem freudlosen Leben in einem Sterbehaus in der Schweiz ein Ende zu setzen. Burghart Klaußner spielt pointiert die Rolle des einfühlsamen Sterbehelfers Jean Jovet, der für das Leben kämpft.

 

Direkt im Anschluss ist der leidenschaftliche Theaterschauspieler wieder auf der Bühne live zu erleben. Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist am 04. und 05. Oktober 2017 mit seinem Erfolgsstück HEISENBERG beim Hamburger Theater Festival in der Kampnagel zu Gast. An der Seite von Caroline Peters gibt er ein Mal mehr den Alex, einen 75-jährigen Metzger, der in einem Londoner Bahnhof von einer völlig fremden Frau – Georgie – geküsst wird: Es beginnt eine elektrisierende Liebesgeschichte zwischen ihnen. Die beiden Vorstellungen sind restlos ausverkauft!

Ann-Kathrin Kramer

Am 29. September 2017 ist Ann-Kathrin Kramer um 20:15 Uhr in der ARD Degeto/RAI FICTION-Produktion HOCHZEIT IN ROM gemeinsam mit ihrem Mann Harald Krassnitzer als vermeintlich perfektes Ehepaar zu sehen, welches auf die Schwiegereltern des Sohnes Max vor dessen anstehender Hochzeit in Rom trifft. Allerdings offenbaren sich anlässlich dieses schönen Ereignisses Abgründe…und zwar auf beider Seiten Familie….

 

Neben zahlreichen Presseveröffentlichungen ist Ann-Kathrin Kramer derzeit auf dem Cover der aktuellen Myway und erzählt im Doppelinterview mit ihrem Mann, warum sie das Leben feiern!
Have a look

 

In Boston finden derzeit für Ann-Kathrin Kramer die Dreharbeiten zum ZDF-Film FAMILIE AUF BEWÄHRUNG statt. Für die New Yorker Lektorin Jane (Ann-Kathrin Kramer) entpuppt sich eine Wohnmobil-Fahrt mit dem Ehemann (Thomas Heinze) und den Kindern eher als Zumutung als Urlaub, denn das ungewohnte Zusammenleben auf engstem Raum rüttelt gewaltig am scheinbar intakten Gefüge der Familie…

 

Tim Seyfi

Nach Wolfgang Murnbergers Komödienhit „Kebab mit Alles“ wird nun die Fortsetzung KEBAB EXTRASCHARF am 14. September 2017 um 20:15 Uhr mit Tim Seyfi in der Hauptrolle auf ARTE erstmalig ausgestrahlt. Die Komödie nimmt die Debatte um die Integration von Einwanderern gehörig aufs Korn.
Johann (Andreas Vitásek) und Mustafa (Tim Seyfi) treten im Fernsehen auf, um ein Beispiel für gelungene Integration abzugeben. Der Fernsehauftritt geht allerdings in die Hose, denn ein Streit bricht vor laufender Kamera aus.

Herzlich willkommmen Uwe Janson

Mit Filmen wie „Baal“, „Peer Gynt“, „Sperling und die kalte Angst, „Danni Lowinski“, „Laconia“, „Auf das Leben“, „On the Inside“, „Der Minister“ oder „Die Udo Honig Story“ gehört Uwe Janson zu den produktivsten und vielseitigsten deutschen Regisseuren – und meistert mühelos Theaterverfilmungen, Dramen, Komödien, Thriller oder Satire.
Uwe Janson ist ein kritischer Geist, ein Denker. Der Independantfilm interessiert ihn genauso wie das große Event. Denn: “Einem Thema gerecht zu werden, heißt, das Thema ernst zu nehmen – wie man es bearbeitet, ist dabei sekundär.”

 

 

Am 30.10.2017 strahlt das ZDF dann um 20.15 Uhr anlässlich dem 500-jährigen Jubiläum der Reformation das aufwendige Historiendrama ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE aus. Uwe Janson realisierte das 165-min. Epos über Martin Luthers Thesenanschlag in Wittenberg im Jahr 1517, womit dieser die Welt auf den Kopf stellte und den Beginn der Reformation einleitete. Der Film würdigt zugleich die Modernität und Wirkungsmacht der Reformation sowie die Ambivalenzen in der Person Martin Luthers – und soll der fiktionale Höhepunkt des Reformationsjubiläums 2017 werden. Verkörpert wird Martin Luther von Maximilian Brückner.

 

Mit DAS PUBERTIER verfilmte Uwe Janson, im Wechsel mit Regiekollegen Oliver Schmitz,  Jan Weilers Erfolgsroman. In der 6-teiligen ZDF-Serie mit Chiara Schoras und Pasquale Aleardi als Eltern, werden liebevoll und turbulent die Höhen und Tiefen des Alltags mit einer pubertierenden Tochter erzählt. Schauen Sie einmal in den Trailer. Die Geschichten, wie aus bezaubernden Wesen unberechenbare Monster werden, sind ab Donnerstag, 07. September immer 20:15 Uhr im ZDF zu sehen. Die 3 Folgen von Uwe Janson werden am 12.10., 19.10. und 26.10.2017 ausgestrahlt.
Und was sagt die Presse dazu? Klicken Sie hier.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit  – Willkommen Uwe Janson!

Valerie Niehaus

Für die wunderbar wandelbare Valerie Niehaus geht es aktuell in die dritte Staffel der erfolgreichen ZDF-Serie DIE SPEZIALISTEN – IM NAMEN DER OPFER. Seit 2016 ermittelt sie als Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll rund um die Interdisziplinäre Ermittlungs-Kommission (IEK) des Landeskriminalamtes Berlin, die ungelöste Kriminalfälle aufgrund neuer Indizien aufrollen.In und rund um Berlin finden derzeit die Dreharbeiten zur dritten Staffel statt – und wir dürfen uns auf neue, spannende Episoden freuen.

(Foto: ZDF)

 

Bis zur Ausstrahlung der neuen Folgen brauchen wir aber auf ein Wiedersehen mit Valerie Niehaus nicht zu warten, denn am 27. August 2017 um 20.15 Uhr sehen wir sie im ZDF: In JELLA JAGT DAS GLÜCK beglückt sie uns als ‚Hilke‘ an der Seite ihrer Filmmutter Maren Kroymann (Jella). Der Umzug ihrer Eltern ganz in ihre Nähe, löst nicht unbedingt nur Freude bei allen Beteiligten aus…

(Foto: ZDF / Hendrik Heiden)

 

Im Herbst werden wir Valerie Niehaus von einer ganz anderen Seite kennenlernen, nämlich in Stefan Krohmers Justiz- und Psychodrama MEINE FREMDE FREUNDIN, wobei sie als ‚Andrea Bredow‘ in eine Intrige um eine brutale Vergewaltigung hineingezogen wird. Ihre Kollegin Judith wird während der Arbeitszeit in einem Abstellraum von Volker Lehmann (Hannes Jaenicke) brutal vergewaltigt. So erzählt sie es später der Polizei. Die Ermittlungsmaschine rollt an. Volker Lehmann wird verhaftet, obwohl er behauptet, seiner Kollegin nichts getan zu haben. Es steht Aussage gegen Aussage. Das Gericht glaubt Judith, und Volker Lehmann wird zu fünf Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Als Andrea Judith näher kennenlernt, beginnt sie, an der Freundin zu zweifeln. Als Judith andeutet, hinter dem Rücken von Andrea würde deren Ehemann Martin versuchen, die Freundschaft der Frauen zu zerstören, ahnt Andrea, dass sie selbst bald große Probleme bekommen könnte.
(Foto: NDR / das Erste)

Beendet hat die vielbeschäftige Schauspielerin zudem die Dreharbeiten in Budapest für die 3. Staffel des Grimme-und Deutscher Fernsehpreis-nominierten Comedy-Formats SKETCH HISTORY. Opulent und bildgewaltig werden die großen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus einer absurd komischen und satirischen Perspektive erzählt.
(Foto: ZDF)

 

 

 

Ebenfalls abgedreht ist der deutsch-österreichische ZDF-Krimi DIE TOTEN VON SALZBURG mit dem Arbeitstitel „Zeugenmord“, wobei Valerie Niehaus als geheimnisvolle Fremde mit einem Nachrichtendienst in Verbindung zu stehen scheint.

 

Doch Valerie Niehaus zeigt sich nicht nur talentiert, sondern auch engagiert!
Ihre politische Künstlerkampagne AUF EIN WORT, die sie gemeinsam mit der Fotografin Steffi Henn und der Schauspielkollegin Christina Hecke ins Leben rief, geht auf Tour.
Der Gedanke, einen Beitrag zu mehr Gemeinschaft zu leisten, zu Kommunikation, Inspiration und Öffnung anzuregen, überhaupt eine Vertiefung des Miteinanders zu erreichen, wird neben den vielen namenhaften Prominenten, die bereits bei der Aktion dabei sind, nun durch die Integration von Flüchtlingskindern und Menschen mit Behinderungen erweitert, in dem sie Ihnen genauso eine Stimme geben, welche Werte für sie von ganz besonderer Bedeutung in unserer Demokratie sind. Es ist ein Beitrag zur Völkerverständigung, vor allem aber ist es ein Beitrag zur Gleichheit der Bedürfnisse aller!
(Fotos: Steffi Henn)

Selbstverständlich ist Valerie Niehaus auch ein Teil der Multiplikatoren-Initiative 80 PROZENT FÜR DEUTSCHAND, mit welcher die Frankfurter Allgemeine Zeitung Erstwähler aufruft, ihre Stimme bei der Bundestagswahl am 24.09.2017 abzugeben, mit dem Ziel, mind. 80% der Walberechtigten an die Wahlurne zu bringen. Have a look!
(Foto: FAZ)

 

 

 

Lara Mandoki

Derzeit dreht Lara Mandoki ICH UND R, die fiktive Gesellschaftssatire über den ermordeten Münchner Modedesigner Rudolph Moshammer, an der Seite von Hannelore Elsner und Robert Stadlober.

Parallel dreht sie den Mehrteiler VÄTER UND SÖHNE in München. In dem Drama verkörpert Lara Mandoki die junge Lisa, die in einem Vater-Sohn-Konflikt zwischen den Fronten aufgerieben wird.

NEU IN DER AGENTUR: Chiara Schoras

Wir freuen uns sehr, Chiara Schoras neu in unserer Agentur zu begrüßen. Die erfolgreiche Schauspielerin mit den wunderschönen rotgüldenen Locken ist seit dem Kinoerfolg „Vaya con Dios“ aus der Filmlandschaft nicht mehr wegzudenken.
Zuletzt überzeugte sie in Hauptrollen in der Krimiserie „Countdown – Die Jagd beginnt“ sowie in „Tempel“, einer Drama-Serie mit Ken Duken . Und schon rollen neue Projekte auf das Multitalent zu, die neben ihrer Schauspielkunst zudem wunderbar singt und tanzt. Wir sind ganz begeistert!!!

Ab 7. September 2017 wird uns die deutsch-italienische Wahl-Berlinerin mit der neuen 6-teiligen ZDF-Serie DAS PUBERTIER erfreuen. Frei nach dem gleichnamigen Bestseller von Jan Weiler stehen Sara (Chiara Schoras,) Jan (Pasquale Aleardi) und ihre Kinder im Vordergrund. Sie haben sich in einem angenehmen und überschaubaren Leben eingerichtet, wenn nicht bei der 13-jährigen Carla (Mia Kasalo) die Pubertät ausgebrochen wär. Liebevoll und turbulent erzählen Oliver Schmitz und Uwe Janson die Höhen und Tiefen dieser gewöhnungsbedürftigen Lebensphase…

Ein Wiedersehen gibt es mit Chiara Schoras auch als Kommissarin Sonja Schwarz.
Gerade starten die Dreharbeiten zum 6. und 7. Teil des überaus erfolgreichen BOZEN KRIMIS, in welchem Chiara Schoras gemeinsam mit Tobias Oertel ermittelt und immer wieder die meisten Zuschauer am Donnerstagabend in die spektakuläre Kulisse der Dolomiten mitnimmt.

Parallel dazu werden derzeit in der ARD die ersten drei Teile des Krimis wiederholt. Heute Abend 20:15 Uhr kann man die 2. Folge DAS FÜNFTE GEBOT sowie kommenden Donnerstag HERZ-JESU-BLUT anschauen.
Im Herbst 2017 wird Das ERSTE dann die 5. Folge senden. Dazu später mehr.

Es steht also einiges an – und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit bella Chiara Schoras.

Milan Peschel

Der wunderbare Milan Peschel inszeniert derzeit Erich Kästners PÜNKTCHEN UND ANTON am „Theater an der Parkaue“ in Berlin, eine der schönsten Kindergeschichten überhaupt.

Die Premiere des Klassikers findet am 16. Mai statt.
Weitere Infos zum Theaterstück gibt es hier.

Darüber hinaus ist Milan Peschel erneut an der Volksbühne in Polleschs DISKURS ÜBER DIE VOLKSBÜHNE (Teil 3) sowie in seinem Soloprogramm MÜNCHHAUSEN am Deutschen Theater zu sehen.

Neben Film und Theater ist auch die Musikindustrie auf Milan Peschel aufmerksam geworden. Durchstarter MARK FORSTER konnte ihn für sein neues Musikvideo SOWIESO aus seinem aktuellen Album gewinnen. Nun ist es draußen…und hier zu sehen.

Doch auch filmtechnisch kommt in diesem Jahr noch einiges auf uns zu.
Im Juli ist Milan Peschel in Pepe Danquarts Kinofilm AUF DER ANDEREN SEITE IST DAS GRAS VIEL GRÜNER, Kerstin Giers Bestseller-Verfilmung mit Jessica Schwarz und Felix Klare, zu sehen. Ende September freuen wir uns dann auf eine Knallerrolle als Dreadlock-Hippie in, ebenfalls einer Buchverfilmung, nämlich der Kinokomödie UNTER DEUTSCHEN BETTEN mit Veronika Ferres und Heiner Lauterbach, sowie im Anschluss auf Robert Schwentkes Kinoepos DER HAUPTMANN, über die letzten Tage des Dritten Reiches. Es steht viel an, wir freuen uns drauf!

Burghart Klaußner

Halbzeit bei BRECHT.
Der große Schauspieler Burghart Klaußner steht noch bis Ende Juli unter der Regie von Heinrich Breloer für den ARD-Zweiteiler BERTOLT BRECHT vor der Kamera. Breloer widmet sich nach dem Nobelpreisträger Thomas Mann nun dem zweiten Jahrhundert-Literaten. Und Burghart Klaußner verkörpert ihn!
An seiner Seite steht Adele Neuhauser als Brechts Ehefrau Helene Weigel. Die Dreharbeiten finden in Prag statt.

In dem Dokudrama wird über einen Zeitraum von 40 Jahren das Leben Brechts erzählt, dem bis heute meistgespielten deutschen Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Der Dichter und sein Werk überlebten zwei Weltkriege, zwei Diktaturen und vier politische Systeme allein in Deutschland. Im Exil wechselte er nach eigenen Worten „die Länder öfter als die Hemden“.

Im Anschluss wird Burghart Klaußner mit seinem Programm FRAGEN SIE MEHR: HANNS EISLER IM GESPRÄCH MIT HANS BUNGE am 28. Juli 2017 beim Festival in Gmunden/ Österreich auftreten.

Bei einem seiner frühen Ausflüge nach Ostberlin kaufte sich Burghart Klaußner für die umgetauschten Ostmark eine Schallplatte mit den berühmten Gesprächen des deutschen Germanisten und Dramaturgen Hans Bunge mit dem Komponisten Hanns Eisler über Bertolt Brecht. Die zwischen 1948 und 1962 geführten Dialoge sind Musterbeispiele intelligenter Unterhaltung.

Hanns Eisler hat in diesen Gesprächen eine der wohl geistreichsten und erfrischendsten Kunstbetrachtungen des 20. Jahrhunderts hinterlassen. Wunderbar scharfzüngig holt der leidenschaftliche und enorm belesene Intellektuelle mit Charme, Witz und geradezu diabolischer Freude aus zu einem Rundumschlag gegen ideologische Scheuklappen und überkommenes Denken. Und macht dabei auch vor einigen seiner marxistischen Freunde nicht Halt. Seine lebenslange Künstlerfreundschaft mit Bertolt Brecht ist dabei ebenso Thema wie ein zwischen Euphorie und Verzweiflung nie versiegender Aufbruchswillen.

Anfang der 70er Jahre veröffentlichte Bunge diese Gespräche authentisch und unredigiert als Buch. Burghart Klaußner liest die Passagen von Bertolt Brecht, Tilo Werner die von Hans Bunge.
Zudem wird Burghart Klaußner Hanns Eisler auch singen, am Flügel begleitet von seinem Pianisten Matthias Stötzel.

Natalia Wörner

MATA HARI, angebliche Doppelagentin und schönste Spionin aller Zeiten, wird mit Natalia Wörner in der Titelrolle ausgestrahlt. Mit MATA HARI – TANZ MIT DEN TOD zeigt die ARD am 18. Juni um 21.45 Uhr das Schicksal der legendären Spionin im Ersten Weltkrieg, die 1917 wegen Doppelspionage und Hochverrats in Frankreich hingerichtet wurde.

1916 schließen zwei unangepasste Frauen einen ungewöhnlichen Pakt: Die Offizierin des deutschen Geheimdienstes – Freund und Feind nur als „Fräulein Doktor“ bekannt (Nora von Waldstätten) – schult die am Karriereende stehende Nackttänzerin „Mata Hari“ zur Geheimagentin (Natalia Wörner). Die eine hat endlich ein Ohr direkt in den einflussreichen Kreisen von Paris, die andere kann ihr mondänes Leben trotz fehlender Engagements weiterführen. Eine kluge Strategin trifft auf eine intuitive Aussteigerin, und beide setzen große Hoffnung auf diese geheimdienstliche Mission. Zwei Frauen, die in unterschiedlichsten Rollen bestehen, die Kunst der Verführung und der Manipulation beherrschen, geraten in ein Spiel aus Lüge und Verrat. Produziert von Sandra Maischberger erzählt der Film 100 Jahre nach der Hinrichtung Mata Haris den Fall zum ersten Mal aus der Perspektive des deutschen Geheimdienstes.

Natalia Wörner über ihre Rolle: „Mata Hari war der erste Hippie überhaupt. Intuitiv, sinnlich, sprachgewandt, abenteuerfreudig, raumgreifend und gleichzeitig voller Geheimnisse.“ Die Spionin sei eine Frau gewesen, die „in keiner Weise und von niemandem kontrollierbar war, auch in ihrem politischen Wirken nicht.“ Eine schönere Rolle könne sie sich gar nicht vorstellen, so Natalia Wörner.

Mit starken Frauen geht es weiter, denn am 08. Mai 2017 bekommt Natalia Wörner in Berlin einen Sonderpreis verliehen, den „VICTRESS of the Year Award“, der jeweils an eine starke Frau aus den Bereichen Schauspiel, Musik oder Sport geht. Preisträgerinnen waren in der Vergangenheit u.a. NENA, Nina Hoss, Andrea Sawatzki oder Veronika Ferres. Die Jury sagt, dass Natalia Wörner „sich neben ihrem Beruf als Schauspielerin, insbesondere durch ihr Engagement für die Kindernothilfe und die Gründung der Tsunami Direkthilfe als starke, positive und sympathische Frau zeigt, die als wunderbares Vorbild dient“.

Morgen, am 04. Mai 2017 ist Natalia Wörner dann in Mannheim zu Gast für eine Lesung im Rahmen der Ausstellung „Die Päpste und die Einheit der Lateinischen Welt“. Die Lesung lenkt den Blick auf das Ende des ersten Jahrtausends unter dem Pontifikat Gregor V., als der erst 24-jährige Hofkaplan Bruno von Worms, gelesen von Lucas Reiber, aus dem Gefolge König Ottos III. 996 unverhofft zum ersten „deutschen“ Papst wurde. Seine Mutter Judith von Kärnten, gelesen von Natalia Wörner, liegt in der Saliergruft des Wormser Domes begraben. Vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse entwickelt sich anhand der Briefe zwischen Mutter und Sohn eine spannende Diskussion.

Und noch eine ganz andere Meldung: passend zur Rolle als Spionin dreht Natalia Wörner derzeit eine große US-Serie, die im Milieu der internationalen Geheimdienste angesiedelt ist – und entsprechend wenig dürfen wir momentan verraten… aber Sie dürfen gespannt sein!

Burghart Klaußner

Lars Kraumes TV-Event TERROR wurde bei der ROMY 2017 zum „TV-Ereignis des Jahres“ gewählt. In Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama stand Burghart Klaußner als Richter vor der Kamera und stellte die Frage: Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Preis.

Hannes Jaenicke

An Hannes Jaenicke kommt man derzeit nicht wirklich vorbei!

Gerade haben für ihn neue, spannende Dreharbeiten begonnen, denn gemeinsam mit Dominik Graf dreht er in Stuttgart einen RAF- TATORT mit dem Titel „Der rote Schatten“. Vierzig Jahre liegen der Deutsche Herbst und die Todesnacht von Stammheim zurück. In ihrem jüngsten Fall stellen die Stuttgarter Kommissare fest, dass die Folgen dieser traumatischen Zeit bis in die Gegenwart reichen und den aktuellen Fall beeinflussen.

Nach zwei Bestsellern erscheint am 15. Mai 2017 Hannes Jaenickes neuestes Buch im Gütersloher Verlagshaus, mit dem provokanten Titel WER DER HERDE FOLGT SIEHT NUR ÄRSCHE. WARUM WIR DRINGEND HELDEN BRAUCHEN.

In dem Buch erklärt er, warum Querdenker die wahren Helden für ihn sind und warum seiner Meinung nach Bequemlichkeit und Herdentrieb zum Mittelmaß führen. Er appelliert an Individualität und Eigensinn, zum Ausscheren aus dem System, begegnet den kleinen und großen Helden des Alltags wertschätzend und erzählt offen und humorvoll von seinen eigenen Helden und Vorbildern.

Am 18. Mai 2017 lässt Wacken dann im ZDF grüßen, eines der größten Heavy Metal-Festivals der Welt. Als Organisator eines solchen Festivals zieht es ihn aufs Land. Doch die Dorfbewohner finden es nicht besonders lustig, als zahlreiche Metalheads aufschlagen und der Streit beginnt. Schauen sie selbst rein, denn „EIN DORF ROCKT AB“.

Parallel dreht Hannes Jaenicke eine neue ZDF-Doku über die letzten Nashörner. Die Hörner der Tiere gelten als medizinisches Wundermittel und Statussymbol, und Hannes Jaenicke verfolgt die Spur des illegalen Handels von Afrika bis Asien. Ein Sendetermin ist voraussichtlich für Herbst 2017 geplant.

Natalia Wörner

Natalia Wörner hat die Dreharbeiten zum neuesten Fall ihrer ZDF-Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN DAS HAUS AM MEER (AT) abgedreht. In ihrem 14. Fall gerät sie als Kommissarin Jana Winter in ein komplexes Lügenkonstrukt, denn eine Familie greift zu drastischen Mitteln, um ihren sozialen Abstieg zu verhindern.

 

Am 04. Mail 2017 ist Natalia Wörner dann in Mannheim zu Gast für eine Lesung im Rahmen der Ausstellung „Die Päpste und die Einheit der Lateinischen Welt“. Die Lesung lenkt den Blick auf das Ende des ersten Jahrtausends unter dem Pontifikat Gregor V. (996-999), als der erst 24-jährige Hofkaplan Bruno von Worms, gelesen von Lucas Reiber, aus dem Gefolge König Ottos III. 996 unverhofft zum ersten „deutschen“ Papst wurde. Seine Mutter Judith von Kärnten, gelesen von Natalia Wörner, liegt in der Saliergruft des Wormser Domes begraben. Vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse entwickelt sich anhand der Briefe zwischen Mutter und Sohn eine spannende Diskussion.

Daniel Roesner

Wir sind stolz auf unseren Highfly-Actionstar Daniel Roesner, der ALARM FÜR COBRA 11 seit einem Jahr auf einen Quotenhöhenflug mitnimmt. Der Staffelstart am vergangenen Donnerstag brachte RTL traumhafte 17,8% – so viel wie seit 4 Jahren nicht mehr.

In dem Dauerbrenner spielt Daniel Roesner Paul Renner, einen knallharten Kommissar und Asphalt-Cowboy, der auf dem Wasser eine genauso gute Figur abgibt, wie der smarte Schauspieler dies auch im privaten Leben tut – denn hier ist er leidenschaftlicher Surfer, Abenteurer, Umweltliebhaber und Freigeist, der trotz seiner alten Lady (ein umgebauter VW-Bus, welcher sein Heim darstellte, bis er diese Liebe aufgrund der Dreharbeiten gegen ein Hausboot eintauschen musste) eine Menge Strafzettel und Punkte einheimst.

So hat das TRIP-Magazin – der deutsche Ableger des gleichnamigen brasilianischen Surfer- und Lifestyle-Magazins – dem Globetrotter gleich acht Seiten in der kommenden Ausgabe gewidmet, auf denen wir mehr über ihn und seine Leidenschaften erfahren. Umrahmt von privaten Fotos erzählt der Autor von Daniels erster magnetischer Begegnung mit dem Surfboard in Los Angeles, seinen ersten Schritten als Schauspieler, seinem Leben unter Palmen an traumhaften Stränden, seiner Firma hu´chu productions, mit der er eigene Surfboards herstellt oder auch von seiner tiefen Verbindung zu seinem Mentor und „Ziehvater“ Hannes Jaenicke.

Und so geht Daniel Roesner seinen Weg… Vor einem Jahr erwähnten wir, dass sein großer Traum ist, mit einem eigenen Segelschiff die Welt zu umrunden – diesem Traum kommt er nun langsam immer näher. Hach…da geraten auch wir gleich ins Träumen – und wären gerne dabei…

Ann-Kathrin Kramer

Ann-Kathrin Kramer stand diese und vergangene Woche ganz besonders im Fokus, denn am vergangenen Freitag startete ihr ARD-Dreiteiler ELTERN ALLEIN ZU HAUS mit der Auftaktepisode DIE SCHRÖDERS – und wurde mit einem gewaltigen Medienecho und einer tollen Quote begleitet.

Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer zeigten sich auch im Film als Ehepaar, deren dritter – und letzter – Sohn die Schule beendet hat und nun ausgezogen ist. Doch anstelle der Freude über die viele neue Freizeit, kommt alles anders als geplant: Anstatt Aufbruchsstimmung herrschen bei den Schröders schon bald Langeweile und Frustration. Schafft man es, hier wieder die Kurve zu kriegen oder hat man sich durch die vielen Jahre, in denen die Kinder an erster Stelle stehen, als Paar zu weit voneinander entfernt?

Mit diesem Thema hat die Produktion ‚Aspekt Telefilm‘ unter der Regie von Josh Broecker den Nerv der meisten Zuschauer getroffen, denn früher oder später erleben alle Eltern den Auszug ihrer Kinder und diese emotionale Zeit der Abkoppelung. Die wunderbar humorvoll inszenierte und hervorragend gespielte Umsetzung sahen 4,58 Millionen Zuschauer.

Ann-Kathrin Kramer war im Vorfeld beim Kölner Treff zu Gast sowie beim ARD-Morgenmagazin, mit BRISANT am Strand von Spiekeroog, im ZEIT-Magazin, im Interview samt Shooting in BUNTE und im BILD-Shooting mehr als präsent. Man sah sie im PLUS Magazin im Titelshooting, im Shooting mit Super TV und auch in Interviews in der auflagenstarken ADAC Motorwelt, in TV Spielfilm, Bild der Frau sowie in diversesten Tageszeitungen und Radioformaten. Schauen Sie doch einmal hier im Pressespiegel.

Und wer sich auch den Film noch einmal anschauen möchte, kann dies in der ARD Mediathek tun.

Heute geht es um 20:15 Uhr in der ARD mit der zweiten Folge weiter, in der wir neben Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer Walter Sittler und Susanna Simon als die «Die Winters» kennenlernen werden. Denn auch bei denen kommt es mit dem Auszug ihrer Tochter Marie zu einigen Überraschungen. Davon erzählt der zweite Film der Trilogie.

Ann-Kathrin Kramer

Ann-Kathrin Kramer stand diese und vergangene Woche ganz besonders im Fokus, denn am vergangenen Freitag startete ihr ARD-Dreiteiler ELTERN ALLEIN ZU HAUS mit der Auftaktepisode DIE SCHRÖDERS – und wurde mit einem gewaltigen Medienecho und einer tollen Quote begleitet.

Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer zeigten sich auch im Film als Ehepaar, deren dritter – und letzter – Sohn die Schule beendet hat und nun ausgezogen ist. Doch anstelle der Freude über die viele neue Freizeit, kommt alles anders als geplant: Anstatt Aufbruchsstimmung herrschen bei den Schröders schon bald Langeweile und Frustration. Schafft man es, hier wieder die Kurve zu kriegen oder hat man sich durch die vielen Jahre, in denen die Kinder an erster Stelle stehen, als Paar zu weit voneinander entfernt?

Mit diesem Thema hat die Produktion ‚Aspekt Telefilm‘ unter der Regie von Josh Broecker den Nerv der meisten Zuschauer getroffen, denn früher oder später erleben alle Eltern den Auszug ihrer Kinder und diese emotionale Zeit der Abkoppelung.  Die wunderbar humorvoll inszenierte und hervorragend gespielte Umsetzung sahen 4,58 Millionen Zuschauer.

Ann-Kathrin Kramer war im Vorfeld beim Kölner Treff zu Gast sowie beim ARD-Morgenmagazin, mit BRISANT am Strand von Spiekeroog, im ZEIT-Magazin, im Interview samt Shooting in BUNTE und im BILD-Shooting  mehr als präsent. Man sah sie im PLUS Magazin im Titelshooting, im Shooting mit Super TV und auch in Interviews in der auflagenstarken ADAC Motorwelt, in TV Spielfilm, Bild der Frau sowie in diversesten Tageszeitungen und Radioformaten.

Und wer sich auch den Film noch einmal anschauen möchte, kann dies in der ARD Mediathek tun.

Tim Seyfi

Nach dem erfolgreichen Start seiner ARD-Reihe „Kommissar Pascha“ am vergangenen Donnerstag mit über 4 Mio. Zuschauern, können Sie sich nun auf die Fortsetzung am 23. März um 20.15 Uhr freuen, wenn „Bierleichen – Ein Paschakrimi“ ausgestrahlt wird.

Hannes Jaenicke

Der renommierte Schauspieler und Autor ist nicht nur morgen, am 21. März in der selbst geschriebenen Sat.1 – Komödie „Bodycheck – Mit Herz durch die Wand“ um 20.15 Uhr in Sat.1 zu sehen, sondern befindet sich derzeit auch in den Endzügen zu seinem 3. Buch „Wer der Herde folgt, sieht immer Ärsche – warum wir dringend Helden brauchen!“ Das Buch erscheint am 15. Mai im Buchhandel.

NEU IN DER AGENTUR: Lara Mandoki

Als Tochter des Musikgiganten Leslie Mandoki war es nicht immer einfach, sich aus diesem Schatten zu ‚befreien‘ und durch eigene Leistung und Qualität zu überzeugen. Doch dies ist ihr mehr als erfolgreich gelungen! Projekte wie der Mehrteiler „Die Holzbaronin“ an der Seite von Christine Neubauer und Henriette Confurius, der preisgekrönte TV-Thriller „Unterm Radar“ von Regisseur Elmar Fischer mit Christiane Paul, Heino Ferch und Inka Friedrich, die 240-stündige Performance-Installation „Meat“ an der Schaubühne Berlin, Dieter Wedels Shakespeare-Inszenierung „Komödie der Irrungen“ sowie Mira Thiels erfolgreiche Kinokomödie „Gut zu Vögeln“ (in einer denkwürdigen Rolle…) sprechen für sich.

Ab 04. Mai ist Lara Mandoki dann in Lars Montags herzzerreißender und zugleich tiefschwarzer Tragikomödie „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ in den deutschen Kinos zu sehen. Der Film geht mit 3 Nominierungen ins Rennen um den „Deutschen Filmpreis“. Lara Mandoki spielt hier Vivian – …und liebt Vincent.
Sie arbeitet für einen Escort-Service, genau wie ihr Freund. Und mit festen Regeln… geht das schon.

Darüber hinaus werden wir Lara Mandoki auch im Frühjahr in Holger Haases ZDF-Heavy-Metal -Komödie „Metalfarm“ (AT) gemeinsam mit Hannes Jaenicke und Roman Kniszka erleben.

Und auch der internationale Markt hat ein Auge auf die hübsche und ausdrucksstarke Schauspielerin geworfen. So wirkte Lara Mandoki in der kanadisch-ungarischen Ko-Produktion „X-Company“ mit, einer Agenten-Thrillerserie über den Zweiten Weltkrieg, die äußerst erfolgreich auf dem Sender CBS in Nordamerika läuft und demnächst auch bei uns auf Netflix zu sehen sein wird. Im Anschluss folgte gleich der nächste internationale Dreh unter der Regie von David Bowies Sohn Duncan Jones. Aber dazu dürfen wir derzeit noch nicht mehr verraten…

In jedem fall freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem so wunderbaren Talent. Willkommen Lara Mandoki!

Aglaia Szyszkowitz

Quotenerfolg für die schöne Österreicherin! Der österreichische Krimi STEIRERBLUT brachte am Samstagabend den Quotensieg für die ARD. 7,03 Millionen aller Fernsehenden ab drei Jahren fieberten mit, was hervorragende 22,6 Prozent am Gesamtmarkt nach sich zog. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mit 10,8 Prozent Marktanteil bei 1,06 Millionen Interessierten tolle Werte eingefahren. Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Ausstrahlung!