NEWS


Aglaia Szyszkowitz

“Franz Lehár – Immer nur lächeln” – ORF 2 feiert Franz Lehárs 150. Geburtstag

Aglaia Szyszkowitz in der Rolle der Journalistin Elsa Herz befragt Lehár in einem langen Interview über sein Leben. Eine Matinee mit einer neuen Spieldokumentation FRANZ LEHÁR – IMMER NUR LÄCHELN würdigt den Vater der Silbernen Operettenära, der am 01.11.2020 um 10.45 Uhr im ORF 2 von Wolfgang Hübsch verkörpert wird. Herz – gerade aus der Emigration heimgekehrt – reist 1945 für ein Interview nach Bad Ischl, wo der 75-jährige Lehár lebt, und das Gespräch wird zu einer Lebensbeichte, die von den privaten Verwicklungen des Komponisten über seine großen Erfolge bis hin zu seiner Nähe zu Hitler reicht. Lehárs Antworten sind durchaus authentisch, denn sie sind aus überlieferten Zitaten zusammengesetzt, wenn auch das eigentliche Gespräch selbst fiktiv ist. Auch die Musik spielt eine zentrale Rolle in dieser Koproduktion (mit Arte), und einige der Welterfolge Lehárs sind eigens für “Immer nur lächeln” von den Wiener Symphonikern (Dirigent Manfred Honeck) neu eingespielt worden.

Burghart Klaussner

Nachdem bereits vor dem Sommer für Burghart Klaußner hoffnungsvoll die Proben begonnen hatten, feierte die Uraufführung von REICH DES TODES am 11.09.2020 seine erfolgreiche Premiere am Hamburger Schauspielhaus. Passend zum historischen Datum fand in Hamburg die erste Premiere seit der Spielzeitunterbrechung mit dem neuen Stück von Rainald Goetz, auf das die Theaterwelt so viele Jahre warten musste, statt. Es behandelt den 11. September 2001 und seine Folgen als Umkehrpunkt des Westens, macht Folter zum großen Thema und beginnt mit dem Krieg gegen den Terror, bei dem sich niemand mehr um den Rechtsstaat und die demokratischen Werte schert… Goetz hat sich einen der großen Wendepunkte in der Geschichte des Westens für sein neues Stück ausgesucht, und Burghart Klaußner übernimmt in diesem die Rolle des Kriegsministers Roon, der, so wie seine Mitspieler, mit anderem, deutschen Namen versehen, leicht als aufstrebender Emporkömmling aus Politik und Justiz als eines der Mitglieder der damaligen US-Administration von George W. Bush und Dick Cheney zu erkennen ist. Vom Publikum gefeiert beschert die Aufführung einen drakonischen Blick auf die schwarze Seele Amerikas und überzeugt darüber hinaus mit grandiosen Leistungen der Schauspieler. Weitere Termine sind (ohne Gewähr) im Oktober 15. und 30., im November 08., 18. und 27. und im Dezember 12. und 20..

Burghart Klaussner

Burghart Klaussner’s Erstlingswerk VOR DEM ANFANG stößt auf anhaltend großes Interesse, und so liest Burghart Klaußner am 12.10.2020 um 19:00 Uhr im Kieler KulturForum in der Stadtgalerie aus seinem Buch im Rahmen der Veranstaltung Berliner Ansichten III, und am 11.12.2020 folgt dann eine Lesung im Schauspielhaus Hamburg, aber auch andere Abende mit ihm sind geplant:

Am 14.11.2020 gibt es einen Abend mit Lesungen aus Simon Strauß` Buch „Spielplanänderung“ mit bekannten Künstlern über zu selten gespielte Stücke an der Berliner Volksbühne mit Texten von u.a. Burghart Klaussner, Daniel Kehlmann, Hans Magnus Enzensberger, Nino Haratischwili, Sasha Marianna Salzmann, Deborah Feldman, Johanna Wokalek, Andreas Platthaus, Tilmann Spreckelsen, und Michael Krüger.

Am 23.11.2020 um 19:30 Uhr folgt ein Geburtstagsabend für Marcel Reich-Ranicki unter dem Motto „Ich finde jeden Satz, ja jedes Wort in ihrem Manuskript ganz und gar falsch…“ mit Burghart Klaußner, Thomas Hupfer, Christian Wirmer u.a., nachträglich zum 100. Geburtstag Reich-Ranickis in der Festeburgkirche in Frankfurt am Main.

Am 26.11.2020 wird er sich in Stuttgart mit dem Journalisten und Autor Andreas Platthaus über das Thomas Mann Haus in Los Angeles unterhalten, und am 29.11.2020 verleiht die Körber-Stiftung im Thalia Theater Hamburg zum 40. Mal den renommierten Nachwuchspreis Boy-Gobert-Preis 2020, dessen Jury unter dem Vorsitz von Burghart Klaußner sich dieses Mal für Josefine Israel entschied.

Auch im Hörbuchsektor ist der vielgefragte Schauspieler und Sprecher weiterhin gerne aktiv, und so ist nun die CD-Neuerscheinung BRENNENDES LICHT. ANNA SEGHERS IN MEXIKO, EINE UNGEKÜRZTE LESUNG MIT BURGHART KLAUSSNER (4 CDs) im Handel erhältlich. Burghart Klaußner hat Volker Weidermanns kunstvoll erzählte Geschichte über Anna Seghers Exiljahre, die die Schriftstellerin nachhaltig prägten und die Weichen für ihr späteres Leben stellten, eingelesen. Verfolgt und um ihr Leben bangend musste Anna Seghers 1941 Europa verlassen und lebte in Folge (bis 1947) im mexikanischen Exil, schrieb hier ihre großen Romane, erlebte die Veröffentlichung und den Erfolg von »Das siebte Kreuz«, hier traf sie auf schillernde Persönlichkeiten wie Pablo Neruda und Frida Kahlo, und mit den anderen Exilanten Egon Erwin Kisch und dem Verleger Walter Janka teilte sie die Sorge um die Daheimgebliebenen und die um die Lage in Europa… Ein aktuelles Thema!

Burghart Klaussner

Am 13.10.2020 um 20:15 Uhr kehrt Burghart Klaußner dann als Volksbildungsminister Lange in DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER ins ZDF zurück. Erneut arbeitete er hier mit Lars Kraume, dessen „Der Staat gegen Fritz Bauer“ mit vielfachen Normierungen und Auszeichnungen einer von Burghart Klaußners größten Erfolgen war.

Der neue Film führt uns ins Deutschland vom Herbst 1956, als zwei Abiturienten aus der ostdeutschen Stalinstadt in den Westteil Berlins fahren, wo sie im Kino die “Wochenschau”-Bilder des Aufstandes in Ungarn sehen. Zutiefst berührt diskutieren sie wieder zurück im Heimatort mit ihren Klassenkameraden die Ereignisse. Aus dem Radio erfahren die Schüler entsetzt, dass auch der ungarische Nationalspieler Puskás, ihr Idol, unter den Todes­opfern sein soll, und als im RIAS zu landesweiten Schweigeminuten für die Opfer aufgerufen wird, sind die Freunde begeistert von der Idee, ein Zeichen der Solidarität zu set­zen. Doch es gibt auch Gegenstimmen, und schließlich wird abgestimmt – die Mehrheit ist für die Geste der Solidarität: Im Geschichtsunterricht schweigt die ganze Klasse eine Minute lang. Der empörte Fachlehrer beschwert sich beim Direktor, der will die Sache zunächst klein halten und versucht, den Vorfall als Dumme-Jungen-Streich zu verkaufen, doch die “konterrevolutionäre Aktion” hat längst Kreise gezogen. Völlig von den Folgen ihrer Schweigeminute überrumpelt, versprechen die Schüler sich, dass keiner den ande­ren verraten wird und einigen sich auf eine Ausrede, doch die Erklärung reicht nicht… Und so steht der Volksbildungsminister persönlich bei ihnen im Klassenzimmer und spricht ein Ultimatum aus: Wenn bis kurz vor Weihnachten das Schweigen nicht gebrochen und der Anstifter benannt ist, wird die Klasse aufgelöst. Die Jugendlichen und ihre Familien stehen schließlich vor einer folgenschweren Entscheidung.

Burghart Klaussner

Burghart Klaussner zurück im Theater! Auch in Düsseldorf ist er wieder in laufenden Vorstellungen zu Gast. Nach einem Abend mit seinem gefeierten Programm ZUM KLAUSSNER – DIE MUSIKALISCHE REISEGASTSTÄTTE DER BEDENKENLOSEN ART – im Großen Schauspielhaus, folgen Abende von Brechts LEBEN DES GALILEI (mit Musik von Hanns Eisler)in dem er die Hauptrolle, den Galileo Galilei, spielt. In dem von Lars-Ole Walburg in Szene gesetzten Stück geht es um die Wahrheit und den Physiker, der als erster mit eigenen Augen sieht, dass die Erde nur ein Planet unter vielen ist und der den Himmel gottverlassen vorfindet. Brecht fragt: Wie weit kann oder muss ich persönlich gehen, um die Wahrheit zu verteidigen, welchen Preis bin ich bereit, dafür zu zahlen, und welche Rolle kommt einem Fortschritt zu, wenn er dazu dient, Zerstörung über die Menschheit zu bringen? Die Fragen sind seit Entstehung des Stücks 1939 unbeantwortet geblieben, und die Wissenschaft steht immer noch regelmäßig vor dem Dilemma Machbarkeit, Ethik und Verantwortung miteinander in Einklang zu bringen… Die Süddeutsche würdigte „Klaußner jedenfalls sieht man gerne zu und denkt sich womöglich: Dafür ist das Theater gemacht“, und die deutsche Bühne lobte nach der Premiere im Januar 2020 „Burghart Klaußner agiert gewohnt hochklassig, lässt seine Pointen trocken schnalzen und packt viel Leben und Leid zwischen die Zeilen.“ Geplante Abende sind am 17.10., 24.10. und 06.11.2020.

Aglaia Szyszkowitz

Während 2020 für viele auf Grund der aktuellen Corona-Beschränkungen eher zum Jahr des Stillstands wurde, boten sich Aglaia Szyszkowitz in diesem Jahr Rollen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten.

So schärft sie in der Fortsetzung von EXTRAKLASSE 2 PLUS gemeinsam mit Axel Prahl ihr komödiantisches Profil UND in Jakob M. Erwas JOYN-Produktion KATAKOMBEN zeigt sie sich von ihrer – nennen wir es mal – geheimnisvollsten Seite.
In Julian Pölslers kultig-komödiantischer Krimireihe DER LETZTE KIRTAG wiederum spielt die geborene Grazerin in ihrem Heimatdialekt – steirisch. Der Film hat am 31.10.2020 auf Servus TV Premiere.
Und in dem ORF-Biopic über FRANZ LEHÁR schlüpft sie in die Rolle einer jüdischen Journalistin im Jahr 1946.
Das ist eine wahrhaft schöne Bandbreite und zeigt die vielen Seiten von Aglaia Szyszkowitz.

Gerade las Aglaia Szyszkowitz im österreichischen Goldegg im Rahmen des renommierten Literatur-Festival „Verstörungen” aus Thomas Bernhard – „Die Korrektur“. Neben ihr trugen große Kollegen wie Max Simonischek, Peter Lohmeyer, Albert Ostermaier, Bibiana Beglau oder Thomas Thieme zum Gelingen des Festivals bei.

Aglaia Szyszkowitz

Am Freitag, 02.10.2020 um 20:15 Uhr wird der dritte Teil ihrer ARD-Erfolgsreihe BILLY KUCKUCK, diesmal mit dem Titel ABER BITTE MIT SAHNE, ausgestrahlt. Als engagierte Mainzer Gerichtsvollzieherin ist Billy Kuckuck dieses Mal mit dem guten Vorsatz ausgestattet, ganz korrekt ihre Aufgaben zu erfüllen und sich nicht mehr ins Leben ihrer Klienten einzumischen. Der neue Schuldner macht es ihr sogar leicht – er hat offenbar im Internet Waren bestellt und diese nie bezahlt. Jedoch nur auf den ersten Blick ein klassischer Fall, wie Billy Kuckuck bald feststellen muss.

 

Aglaia Szyszkowitz

In der aktuellen Ausgabe der österreichischen WOMAN kann man derzeit übrigens ein sehr schönes Interview mit Aglaia Szyszkowitz und ihrer Schwester Gwendolin nachlesen, in dem sie erzählen, wie nah sie sich trotz 11 Jahren Altersunterschied sind. Reinschauen geht HIER.

Aglaia Szyszkowitz

In  KATAKOMBEN, dem neuen Coming-of-Age-Serienprojekt für den Streamingkanal JOYN wird Aglaia Szyszkowitz unter der Regie von „Die Mitte der Welt“-Regisseur Jacob M. Erwa als starke, eigenwillige Münchener Stadtbaurätin zu sehen sein, die ihre Interessen mit großer Entschlossenheit umzusetzen weiß und dabei ihren Pflichten als Mutter nicht immer gerecht wird.

KATAKOMBEN zeigt München, wie man es bisher nicht kannte. Kaum jemand weiß von den Tunneln unterhalb der Stadt, die in den 70er Jahren entstanden sind. Durch die Katakomben wird die gesellschaftliche Kluft zwischen Arm und Reich thematisiert, denn in dem Film trifft „Oberschicht auf Unterwelt.”

Aglaia Szyszkowitz

Im ZDF-Fernsehfilm der Woche EXTRAKLASSE 2 PLUS agiert Aglaia Szyszkowitz wieder an der Seite von Axel Prahl. Das neue Schuljahr beschert Ralph Friesner (Axel Prahl)  eine bunte Schar an Schülern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und während die Schule ihm dabei gehörig auf den Geist geht, ist seine dominante Chefin Dörte (Aglaia Szyszkowitz) vom inklusiven Konzept weitaus mehr überzeugt als von seinen Kompetenzen als Lehrer…

Aglaia Szyszkowitz

Der Dreh der neuen ORF-Stadtkomödie DIE FREUNDIN MEINES VATERS in Aglaia Szyszkowitz’ Heimatstadt Graz beendet, in der sie an der Seite von Fritz Karl unter der Regie von „Wunderübung“-Regisseur Michael Kreihsl eine mit allen Wassern gewaschene Scheidungsanwältin spielt, die feststellen muss, dass sich ihre Tochter in ihren Jugendfreund verliebt hat.

Diese Woche geht´s gleich weiter mit dem Dreh zur Fortsetzung von „Der letzte Kirtag“, worin Aglaia als Ehefrau von Dorfpolizist Gasperlmayer hilft, Morde aufzuklären – und im Oktober wechselt sie dann für Teil 4 von „Billy Kuckuck“ nach Köln.
Vom Salzkammergut an den Rhein… fad wird’s ihr nicht, wie die Österreicher sagen.

Valerie Niehaus

Valerie Niehaus kehrt ins Fernsehen mit diversen Projekten zurück. Den Anfang macht PAN TAU – diese Neuauflage feiert auf dem Film Festival in Köln am 03. Oktober 2020 seine Premiere! Viele Menschen kennen aus Kindertagen die bekannte Kultfigur „Pan Tau“ aus den 1970er Jahren, und nun kehrt er ins Fernsehen zurück. 6 Folgen aus der ersten neuen Staffel folgen in deutscher Erstausstrahlung ab dem 04.10.2020 um 10:10h in der ARD/Das Erste. Mit einer Neuverfilmung möchte man eine zeitgemäße Adaption bieten, und es wird der englische Comedian und Zauberer Matt Edwards in der Hauptrolle zu sehen sein: Sein Pan Tau ist nicht nur elegant und schweigsam, er ist auch für jede Menge fantastischer Überraschungen gut. Seine Zauberkräfte setzt er immer dann ein, wenn ein Kind Hilfe benötigt. Mit fantastischer Magie und einem Lächeln lässt er Badewannen fliegen, beamt er jemanden in dessen Lieblingsroman uvm. So einen unsichtbaren Freund wünscht sich wohl jeder, doch dabei stellen die wahren Helden die Mädchen und Jungen dar, denen der liebenswürdige Zauberer zur Seite steht… Mit Hilfe von Pan Tau entdecken sie ihre eigenen Superkräfte: mit Mut, Selbstbewusstsein oder Freundschaft – die Schüler meistern am Ende alle Herausforderungen und wachsen so über sich selbst hinaus. Neben Valerie Niehaus werden in Episodenrollen unter anderen Sophie von Kessel, Katharina Wackernagel, Armin Rohde, Bettina Lamprecht und Tom Gerhardt spielen.

KINDER UND ANDERE BAUSTELLEN bringen Valerie Niehaus am 05.11.2020 um 20:15 Uhr ins ZDF zurück. Als Renate stürzt sie sich mit Marlene (Julia-Maria Köhler), Karl (Stephan Grossmann), Tülin (Yasemin Cetinkaya) und Rosi (Marlene Morreis) in die notwendigen Umbauarbeiten von Räumen, die als Kita geeignet sind, denn nicht nur Marlene will nach ihrer Babypause endlich wieder arbeiten. Ihr Mann (Sebastian Ströbel) hatte versprochen, beruflich zurückzustecken, mit Tochter Kiki ziehen sie nach Dachau um, und der Neuanfang scheint geregelt, doch ihr berufliches Comeback scheint zu scheitern… Aber Renate und Marlene geben nicht auf, denn alle in der Truppe stehen unter demselben Druck: Alle brauchen sofort einen Betreuungsplatz für ihr Kind, und so muss die bunt gewürfelte Gruppe sich zusammenraufen und gerät nicht nur durch den straffen Zeitplan bis zur Bauabnahme an ihre Grenzen…

Und so wie sie uns schon in den vergangenen Monaten immer wieder aufs Neue unterhalten hat, wenn sie in der HEUTE SHOW zu Gast war, gibt es dann am 06.11.2020 abends im ZDF mit ihr wieder viel zu lachen.
Drüber hinaus hat sie den SWR-Tatort HETZJAGD (AT) abgedreht, mit dem sie tatsächlich ihr „Tatort-Debüt“ gibt, und auch in SOKO KÖLN hat sie eine Episodenhauptrolle übernommen. Hier stehen die Sendetermine leider noch nicht fest.

Valerie Niehaus

Momentan steht Valerie nach einem Drehstart in Berlin in Eisenach für zwei Filme für die neue ZDF-Reihe GLÜCK KOMMT SELTEN ALLEIN (AT) vor der Kamera. Neben Valerie Niehaus und Dirk Borchardt sind Ernst Stötzner, Susanna Simon, Max Hopp, Christian Erdmann, Winnie Böwe, Ulrike Krumbiegel und viele andere mit dabei. Die Erzieherin Katharina (Valerie Niehaus) und der Auswanderer Juri (Dirk Borchardt) treffen 30 Jahre nach dem Mauerfall in ihrer Heimatstadt Eisenach wieder aufeinander. Die Anziehung ist genauso stark wie früher, nur hat Katharina nun zwei Kinder und einen Mann. In Teil 1 ZWEIER MIT SCHWALBE muss Katharina einsehen, dass es nicht so weitergehen kann: Sie kümmert sich schon lange um den ehemaligen Tierarzt Willi (Ernst Stötzner), aber der überzeugte Marxist wird zunehmend wunderlich und bringt sich immer wieder in brenzlige Situationen. Katharina, die einen Kindergarten leitet, kann seine Betreuung nicht länger alleine stemmen, und sein Sohn Juri muss ran. Nur gibt es zwischen Katharina und Juri noch viel Offenes, denn 1989 wollten die beiden Verliebten gemeinsam aus der DDR fliehen, indem sie über den Zaun der Deutschen Botschaft in Prag klettern. Katharina wagte den Schritt dann jedoch nicht und blieb zurück… Als die beiden sich nun so viele Jahre später gegenüberstehen, springt der Funke zwischen ihnen sofort wieder über, dabei passt das gerade gar nicht in Katharinas Leben…

In DREIER OHNE ANFASSEN könnte es für sie so viel einfacher sein, wenn ihr nicht Juri dauernd über den Weg laufen würde, und außerdem hütet sie ein Geheimnis, was nun nach 30 Jahren doch noch aufzufliegen droht.

Hannes Jaenicke

Wir gratulieren Hannes Jaenicke ganz herzlich zur Verleihung der Bayerischen Staatsmedaille am gestrigen Tag, überreicht von Thorsten Glauber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz. Die Staatsmedaille stellt die höchste Auszeichnung dar, die der Bayerische Staat für „besondere Verdienste um die Umwelt” zu vergeben hat.

In seiner Laudatio sagt Umweltminister Thorsten Glauber (Auszug aus seiner Laudatio): “Herr Jaenicke, Sie streiten nicht nur engagiert für Menschenrechte, zum Beispiel in Tibet. Sie setzen sich auch aus innerster Überzeugung für eine intakte und gesunde Umwelt ein. Ihre Prominenz und Glaubwürdigkeit stellen Sie dabei erfolgreich in den Dienst der guten Sache. Seit 40 Jahren sind Sie Mitglied bei Greenpeace. Und Sie kämpfen seit vielen Jahren unermüdlich gegen die Plastikflut, die unserer Umwelt immer mehr zusetzt: Seit 2011 engagieren Sie sich zusammen mit SodaStream für Wasserschutz und Glasflaschen; Ihre 2017 gestartete Petition „Goodbye Plastic Bottles“ hat inzwischen fast 200.000 Unterstützer gewonnen! Darüber hinaus sind Sie Teil der „Planet or Plastic“-Kampagne von National Geographic; mit all dem haben Sie mitgeholfen, etwa ein Verbot kostenloser Plastiktüten durchzusetzen. Bemerkenswert ist auch Ihr Einsatz für den Tier- und Artenschutz. Mit insgesamt 9 Dokumentarfilmen haben Sie den Finger in die Wunde gelegt, Zusammenhänge zwischen Umweltzerstörung, Artensterben und unserem Konsumverhalten aufgedeckt. Über die Dreharbeiten unterstützen Sie Tierschutzaktivisten vor Ort. Dass diese Art von investigativem Journalismus hohe persönliche Risiken bedeutet, schreckt Sie nicht. Wir bekunden Ihnen dafür heute höchsten Respekt und sagen danke!”

Wir freuen uns sehr über diese Würdigung für Hannes Jaenicke – und finden, es war auch wirklich an der Zeit!

Was uns dazu bringt, Hannes Jaenickes großartigen “Klimaleugner-Clip” hier noch einmal zu zeigen, der bisher bereits 1,5 Mio mal geklickt wurde.

Sibel Kekilli

ZDFkultur zeigt neue Folgen der Webserie FILMFRAUEN. DIE INTERVIEWS – mit Sibel Kekilli

ZDFkultur setzt die für den Grimme-Preis nominierte Webserie FILMFRAUEN. DIE INTERVIEWS mit zwei neuen Folgen fort, mit Sibel Kekilli und Heike Makatsch. Die beiden neuen Folgen werden zu den Internationalen Filmfestspielen von Venedig veröffentlicht und sind ab Donnerstag, 10. September 2020, online abrufbar.

In “FILMFRAUEN. DIE INTERVIEWS” sprechen prominente Regisseurinnen, Schauspielerinnen und Drehbuchautorinnen über ihre Erfahrungen im Filmbusiness. Charmant und witzig, selbstkritisch und nachdenklich geben sie in jeweils rund 10- bis 15-minütigen Gesprächen persönliche Einblicke in ihre Arbeit und in ihr Leben.

Sibel Kekilli schwärmt von ihren Erfahrungen in internationalen Produktionen, erinnert sich an ihren ersten Filmpreis und verrät, dass sie sich als Schauspielerin manchmal etwas mehr Verständnis wünscht: “Ich habe das so oft gehört: ‘Du bist emotional. Du bist zu sensibel.’ Hey, Moment, du möchtest, dass ich alles für diese Rolle und für diesen Regisseur gebe, und dann darf ich aber nicht sensibel sein? Nicht emotional sein? Wie soll denn das funktionieren?” So sehr sie ihren Beruf liebt, stehen ihrer Ansicht nach doch noch einige Veränderungen in der deutschen Filmwelt an. So sei beispielsweise die #MeToo-Debatte bisher nur an der Oberfläche behandelt worden.

hier geht’s zu den FilmFrauen »

Natalia Wörner

Drehstart für „Um die 50“

Ein Wiedersehen mit der Clique aus der ZDF-Miniserie “Um die 30”: In München und Umgebung entsteht derzeit der Fernsehfilm “Um die 50” mit Natalia Wörner, Dominic Raacke, Susanne Schäfer, Jürgen Tarrach, Bruno Eyron und Catherine Flemming in den Hauptrollen. Die Geschichte erzählt, was 20 Jahre später aus sechs jungen Freunden der Babyboomer-Generation geworden ist. Der Regisseur der Serie von 1995, Ralf Huettner, führt erneut Regie.

Carola (Susanne Schäfer) wird 50, und ihr Mann Carlo (Jürgen Tarrach) verschickt als Geburtstagseinladung an die Freunde von damals ein lustiges Filmchen vom gemeinsamen Bowling: Das Video geht an Frank (Dominic Raacke), Olaf (Bruno Eyron) und Sabrina (Catherine Flemming) – nur nicht an Tina (Natalia Wörner). Denn Frank und Tina sind schon lange kein Paar mehr.

Carlo und Carola haben einen Bauernhof auf dem Land, drei erwachsene Kinder und sind die Einzigen, deren Beziehung die letzten 20 Jahre gehalten hat – trotz einer heimlichen Carolas. Tina lebt mit einem älteren Mann in Paris, Frank wiederum ist mit Henriette (Henny Reents) verheiratet und hat einen Stiefsohn. Olaf ist mit der viel jüngeren Ellie zusammen (Sandra Bourdonnec). Er steckt in finanziellen Schwierigkeiten, gerät deshalb mit seiner dementen Mutter in eine brisante Situation. Auch Tinas Schwester Sabrina ist mit ihrer aktuellen Lebensgefährtin Ellen (Jule Böwe) und ihrem 14-jährigen Sohn auf dem Weg zu Carolas Geburtstag.

Als fast alle zur Geburtstagsparty eingetroffen sind, lässt Olaf auf sich warten. Frank und Carlo brechen auf, um ihn abzuholen. Dann steht plötzlich Tina vor ihnen: Genau an diesem Wochenende räumt sie das Haus ihrer verstorbenen Eltern aus. Frank hat seine Traumfrau von einst ewig nicht gesehen. Die Begegnung bleibt alles andere als folgenlos.

Cornelia Gröschel

Eigentlich ist sie als „Tatort“-Kommissarin bekannt, doch nun gibt es mit Hauptdarstellerin Cornelia Gröschel nicht nur in Hollywood Superheld*innen, sondern ab dem 2. September 2020 auch in Deutschland. Denn da feiert die ZDF/Netflix-Produktion „FREAKS – DU BIST EINE VON UNS“ Premiere auf dem Streamingkanal.

Darum geht es: Wendys (Cornelia Gröschel) Superkräfte wurden jahrelang mithilfe von Medikamenten unterdrückt. Als sie jedoch beginnt, ihre besonderen Fähigkeiten wahrzunehmen, bricht die Mutter und Ehefrau aus ihrem normalen Alltag als Imbissverkäuferin aus. Gemeinsam mit zwei weiteren fähigen Mitstreitern (Wotan Wilke Möhring und Tim Oliver Schultz) versucht Wendy, die Welt zu verbessern.

Hier geht es zum Trailer »

Cornelia Gröschel

Weiterhin gibt es „Tatort“-News. Der neue Fall für Kommissarin Gorniak, alias Cornelia Gröschel, mit dem Titel PARASOMNIA wird voraussichtlich im Herbst 2020 ausgestrahlt. In “Parasomnia” wird ein junges Mädchen für das Ermittler-Team um Karin Gorniak, Leonie Winkler und Michael Schnabel zur wichtigsten Zeugin in einem Mordfall. Doch sie kann sich an nichts erinnern.

Zudem ist auch der 5. Tatort – RETTUNG SO NAH für die Dresdner Kommissarin – nach einer Coronapause – abgedreht: In dem neuen Fall müssen die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) zusammen mit ihrem Chef Schnabel (Martin Brambach) den Mord an einem Rettungssanitäter während eines Einsatzes aufklären.

Burghart Klaussner

Dreharbeiten OSKARS KLEID

Für Burghart Klaußner sind die Dreharbeiten zu OSKARS KLEID, die seit Juni in München und Umgebung stattfanden, erfolgreich zu Ende gegangen.
Burghart Klaußner und Senta Berger spielen die Eltern von Ben (Florian David Fitz), einem  dickköpfigen geschiedenen Vater, der auf Umwegen zu seinem ebenso dickköpfigen, aber völlig  anderen 9-jährigen Sohn Oskar (Laurì) findet… Neben ihnen spielen Marie Burchard, Juan Lo Sasso, Laurì und Ava Petsch (Hüseyin Tabak / Regie) in dem Film, der auf einer Idee und dem Drehbuch von Florian David Fitz basiert. Warner Bros. Germany wird den Film 2021 in die Kinos bringen.

Foto: Jürgen Olczyk (© 2020 PANTALEON Films GmbH / Erfttal Film / Warner Bros. Entertainment GmbH)

Natalia Wörner

Kampagnenlaunch von #sicherheim

Prominente Botschafter*innen rund um Schauspielerin und Initiatorin NATALIA WÖRNER starten Kampagne gegen häusliche Gewalt an Frauen.

Häusliche Gewalt an Frauen ist ein weltweites Verbrechen, das sich durch die Corona-bedingten Maßnahmen weiter verschärft hat. Die Initiative #sicherheim macht auf das Problem aufmerksam und geht aktiv gegen Gewalt an Frauen vor. Denn das eigene Zuhause soll in Krisenzeiten der sicherste Ort sein. Für zu viele Frauen ist es das jedoch nicht!

» weitere Infos
» www.sicherheim.org

Aglaia Szyszkowitz

Heute Abend nimmt Aglaia Szyszkowitz um 18:45 Uhr Platz auf dem Roten Sofa bei NDR DAS!. Trotz diverser Corona-Hürden macht sie sich sich auf den Weg nach Hamburg, um von ihren beiden neuen Filmen aus der erfolgreichen Reihe ZIMMER MIT STALL zu erzählen. Am 15.05.2020 läuft um 20:15 Uhr in der ARD der 4. Teil FEUER UNTERM DACH.

Eine Woche später folgt dann am 22.05.2020 um 20:15 Uhr DIE WASCHBÄREN SIND LOS, in dem Sophie und ihr ungeliebter Stallbewohner auf Lebenszeit, ungewöhnliche Feriengäste ins Haus bekommen…

Aglaia Szyszkowitz

Die momentane Situation verändert die Perspektive und so hat Aglaia Szyszkowitz zum Beispiel auch ihre Geige wiederentdeckt. Sie musiziert mit ihren Nachbarn nun auf der Straße vor ihrem Haus in der Münchner Innenstadt – zur Freude der älteren Zuschauer am Fenster.

Im Januar hatten für Aglaia Szyszkowitz die Dreharbeiten zu KATAKOMBEN für den Pro 7- Streamingkanal JOYN begonnen, in der sie eine spannende Rolle als ehrgeizige Münchener Stadtbaurätin übernommen hat – diese wurden aber Mitte März gestoppt und werden… hoffentlich, im Juli fortgesetzt.
Ebenso vorerst unterbrochen wurde der Dreh zu EXTRAKLASSE 2 PLUS, in dem sie wieder an der Seite von Axel Prahl zu sehen sein wird.

Der Dreh der neuen ORF STADTKOMÖDIE in ihrer Heimatstadt Graz ist optimistisch für Juni geplant… weitere Fortsetzungen von ZIMMER MIT STALL (ARD), DER LETZTE KIRTAG (Servus TV) und BILLY KUCKUCK (ARD) sollen folgen, drücken wir die Daumen.

Mit dem Grazer Bürgermeister und dem Akkordeonisten Christian Bakanic, plant sie außerdem eine ganz besondere Aktion: mit einem VW-Bus reisend wird sie vor Grazer Seniorenheimen singen, lesen und musizieren, um gerade den alten Menschen Abwechslung und Leichtigkeit in ihren Alltag zu bringen, denn sie trifft diese Zeit besonders hart. Gemeinsam mit der Stadt Graz startet diese wunderbare Aktion im Mai.

JANINA FAUTZ

Für Janina Fautz ging es an den Drehstart für DIE UNHEIMLICHE LEICHTIGKEIT DER REVOLUTION (AT) in Leipzig, wo nach Motiven des Bestsellers von Peter Wensierski die Anfänge der Friedlichen Revolution von 1989 für Das Erste verfilmt werden. In den Hauptrollen spielen neben Janina Fautz Inka Friedrich, Alexander Hörbe, Ferdinand Lehmann und Timur Bartels, und sie erzählen die wahre Geschichte einer Gruppe junger Menschen aus Leipzig, die die Grundrechte der Demokratie einforderten und dabei ihre Freiheit riskierten.

VALERIE NIEHAUS

Für Valerie Niehaus haben nach einer Stippvisite am Set für eine Episode von KROYMANN die Dreharbeiten zum einem neuen TATORT in Ludwigshafen begonnen. Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) ermitteln, und bis Anfang April stehen in Baden-Baden, Karlsruhe, Ludwigshafen und der Region unter der Regie von Tom Bohn außerdem Anna Herrmann, Anne-Marie Lux, Oliver Stritzel und Daniel Noël Fleischmann in HETZJAGD (AT) vor der Kamera.

Hannes Jaenicke

Zum 60. Happy Birthday Hannes Jaenicke

„Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller!“
Albert Einstein

Nicht viele Menschen verkörpern dieses Zitat Albert Einsteins so wie Hannes Jaenicke. Schauspieler, Mann von Welt, Umweltaktivist, Dokumentarfilmer, Hippie, Buchautor – kritisch, manchmal zynisch, humorvoll, großzügig, intelligent, weitsichtig und ungemein smart.

Neben seinem Beruf, der Schauspielerei, gibt es seine Berufung; leidenschaftlich engagiert er sich für den Erhalt unserer Umwelt und bedrohter Tierarten. Dies begann bereits als Teenager mit der katastrophalen Verschmutzung des Rheins durch einen deutschen Chemiekonzern. Mit 14 trat Hannes Jaenicke Greenpeace als glühender Verfechter bei und hat sich diesen Eifer und unbedingten Willen zur Aufklärung bis heute behalten. Trotz aller Widerstände prangert er die umweltzerstörenden Machenschaften großer Konzerne, Lobbyisten und politische Verfehlungen an – und investiert den Großteil seiner Lebenszeit damit, ein Bewusstsein für die Bedrohung unserer Erde zu schaffen. Er tut dies selbstlos und ohne die Erwartungshaltung, dafür gemocht zu werden. Hannes Jaenicke ist ein Mann der Tat – und hat in seinem Leben gesellschaftlich mehr bewegt, als der übergroße Teil seiner Kritiker. Wir bewundern ihn für seinen Mut, seine Bedingungslosigkeit – er ist ein echtes Vorbild!

Anlässlich seines 60. Geburtstags möchten wir diesem wunderbaren Menschen von ganzem Herzen gratulieren und freuen uns auf weitere gemeinsame Jahre. Alles Liebe, Hannes!

Sibel Kekilli

Gemeinsam mit dem Frauennetzwerk UNIDAS und dem Goethe Institut hat SIBEL KEKILLI im brasilianischen Bundesstaat Bahia die Casa „Respeita as Mina“ eröffnet.
Das Haus, dessen Namen übersetzt „Respektier die Mädels“ bedeutet, ist ein Projekt von Frauen für Frauen, ein Ort der Begegnung, wo Ideen entwickelt und realisiert werden können.
Sibel Kekilli, Gründungsmitglied von UNIDAS, ist derzeit im Rahmen der Künstlerresidenz Vila Sul des Goethe-Instituts Salvador-Bahia in der Hauptstadt Bahias zu Gast und hat entscheidend zu dieser Partnerschaft beigetragen. „Gerade als Mitbegründerin des UNIDAS Netzwerkes freut es mich sehr, dass wir hier in Salvador zusammen mit dem Frauenministerium und dem Goethe-Institut ein Haus für Frauen eröffnen können. Die Casa Respeita as Minas soll aktiv, laut und ungeheuer bunt sein – und genau das nach außen hin zeigen dürfen.“

Sibel Kekillis Eröffnungsrede ⨠

Natalia Wörner: 02.03. ZDF “Unter anderen Umständen – Über den Tod hinaus”

Am Montag, 02.03.2020 wird dann der 16. Teil von Natalia Wörners etablierter ZDF-Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN, mit dem Titel ÜBER DEN TOD HINAUS um 20:15 Uhr zu sehen sein.

Jana Winters erster Tag als Chefin ihres neuen Einsatzgebiets Flensburg verläuft alles andere als reibungslos. Mitten in der Nacht hat Matthias Hamm (Ralph herforth) heimlich die Leiche einer ehemaligen Freundin auf dem Friedhof ausgegraben und obduzieren lassen. Der zuständige Staatsanwalt tobt. Doch Hamms Instinkt hat ihn nicht getrügt. Die Ermittler Winter und Hamm stoßen auf einen alten Fall und ein Geheimnis von vor 15 Jahren, dessen Folgen bis heute reichen.

Und auch ein neuer Teil, nämlich der 18. „Unter anderen Umständen“ mit dem Arbeitstitel „Für immer und ewig“ befindet sich derzeit in Vorbereitung, Drehbeginn ist diese Woche. Weitere Infos hierzu folgen später.

Natalia Wörner

Natalia Wörner hat einen neuen Teil der ARD-Politreihe DIE DIPLOMATIN abgedreht.

In ihrem fünften Fall “Tödliches Alibi” (AT) wird Natalia Wörner alias Diplomatin Karla Lorenz in einen Unfall mit Fahrerflucht verstrickt und vor die Frage gestellt, wie viel Schuld Menschen für ihre Karriere auf sich nehmen. Dieser Wirtschaftskrimi im Milieu der modernen Forschung an Künstlicher Intelligenz fand erneut unter der Regie von Roland Suso Richter statt in Tschechien statt und wird 2020 in der ARD zu sehen sein.

Hannes Jaenicke

“Mirage”: Internationaler Agententhriller mit Hannes Jaenicke – ab 22. März im ZDF

Das ZDF hat die deutsche TV-Premiere von “Mirage – Gefährliche Lügen” angekündigt, eine sechsteilige Thrillerserie, die das ZDF im Rahmen der European Alliance produziert hat.Ausgestrahlt wird die französisch-kanadisch-deutsche Koproduktion in drei Doppelfolgen ab dem 22. März, sonntags um 22.15 Uhr.
Marie-Josée Croze spielt Claire, eine Security-Expertin für Atomkraft-Anlagen, die in Abu Dhabi ins Fadenkreuz der CIA gerät.

Vor 15 Jahren verlor Claire ihren Ehemann Gabriel (Clive Standen) bei der Tsunami-Katastrophe in Thailand. Nun will sie in Abu Dhabi mit ihrem 15-jährigen Sohn und ihrem neuen Ehemann Lukas (Hannes Jaenicke) ein neues Leben beginnen. Neben dem persönlichen Verlust musste Claire nämlich auch eine berufliche Katastrophe erleben. Unter ihrer Verantwortung ging der Probelauf in einem kasachischen Atomkraftwerk furchtbar schief. Es gab zahlreiche Tote, die sie zu verantworten hatte. Ihre berufliche Karriere war auf einen Schlag beendet.

Jetzt hat die Security-Expertin eine Anstellung bei dem einflussreichen Geschäftsmann Al Tarubi (Hassan Ghang) erhalten und setzt alles daran, sich in ihrem neuen Job zu beweisen. Es scheint alles gut zu laufen. Doch eines Abends entdeckt Claire vor einem Luxusrestaurant plötzlich ein bekanntes Gesicht: Gabriel, der wie ein Schatten in den Fahrstuhl huscht! Alte Wunden werden wieder aufgerissen. War es nur ein Trugbild oder Wirklichkeit? Aber warum sollte sich ihr geliebter Ehemann nicht bei ihr gemeldet haben, falls er die Katastrophe in Thailand doch überlebt hätte? Quälende Fragen, die Claire nur auf eine Weise lösen kann: Sie wird zur Hobby-Detektivin und durchkämmt die Stadt. Ehe sie sich versieht, gerät sie in ein lebensgefährliches Netz aus Lügen, Intrigen und Cyber-Spionage.

Die Serie wurde unter der Regie von Louis Choquette in Abu Dhabi gedreht. “Mirage” ist eine Gemeinschaftsproduktion von Lincoln TV und Connect3 Media in Koproduktion mit ZDF, Wild Bunch Germany und Gapbusters in Zusammenarbeit mit France Television und Bell Media.

Ann-Kathrin Kramer

Urlaubsfeeling mit Ann-Kathrin Kramer am Sonntag, 16.02.2020 um 20:15 Uhr im ZDF „Ein Sommer auf Mykonos“

Aus einem Mutter-Tochter-Urlaub wird ein Familientreffen. Es ist kein Zufall, dass die gerade arbeitslos gewordene Susanne (Ann-Kathrin Kramer) und ihre Tochter Jana (Valerie Huber) auf Mykonos Gesellschaft bekommen von Janas Vater Jens (Michael Fitz). Der war als Schiffbauingenieur jahrelang in der Welt unterwegs und hat immer wenig Zeit gehabt für seine Tochter. Das lag aber auch mit an Susanne, die ihn als Partner wie als Vater bewusst auf Distanz gehalten hat. Dennoch konnte sie Jana die Enttäuschung über ihren Vater nicht ersparen. Jetzt hat sie das Treffen eingefädelt, weil es ihre angespannte finanzielle Lage nicht erlaubt, ihrer Tochter das Tiermedizinstudium zu finanzieren. „Wieviel?“, fragt Jens sofort, er weiß, es kann mal wieder nur um Geld gehen. Zwar wäre er schon bereit Jana, zu unterstützen, doch auch er ist nicht flüssig, hat gerade erst ein Boot gekauft, mit dem er – frisch pensioniert – die Welt umsegeln möchte. Das Geld-Problem könnte schneller gelöst sein als gedacht. Denn das Boot birgt einen ungeahnten „Schatz“. Ein bisschen Trennungsfamilien-Alltag, Elternliebe, junge Liebe, ein Bündel mexikanische Pesos, dazu ein romantisches Inselparadies, azurblaues Meer, klarer Himmel und strahlender Sonnenschein – das sind die Ingredienzien des ZDF-Fernsehfilms „Ein Sommer auf Mykonos“. In diesem mediterranen Ambiente sind mit der Zeit alle Figuren des sympathischen Quartetts bereit, sich unliebsame Wahrheiten sagen zu lassen. Autor Thomas Kirdorf konstruiert aus den fünf tragenden Charakteren einen munteren Beziehungsreigen, der mit seiner guten Balance aus modischer Hochglanz-Fotografie und südländischem Flair lässt sich gut weggucken und macht Lust auf Sommerurlaub. (sagt auch tittelbach.tv)

Natalia Wörner

Justizthriller WAHRHEIT ODER LÜGE am 17.02.2020 im ZDF

Natalia Wörner ist am Montag, den 17.02.2020 um 20:15 Uhr im Fernsehfilm der Woche – in dem mitreißenden ZDF-Drama “Wahrheit oder Lüge” als  Anwältin zu erleben.

Annabelle Martinelli hat sich erfolgreich auf Sexualdelikte von Männern spezialisiert. Doch plötzlich gerät sie zwischen die Fronten verschiedener Interessen und beginnt, an ihrer moralisch fragwürdigen Arbeit zu zweifeln.

Die Berliner Anwältin Annabelle Martinelli (Natalia Wörner), erfolgreiche Anwältin der renommierten Berliner Anwaltskanzlei Quante & Ackermann, ist spezialisiert auf Sexualstrafrecht. Sie ist äußerst beliebt bei männlichen Klienten. Denn eine Frau als Verteidigerin bietet vor Gericht erhebliche psychologische Vorteile. Der mehrfach vorbestrafte und höchst erfolgreiche Gangsterrapper Momo (Lefaza Jovete Klinsmann) wird beschuldigt, seine Freundin Donna (Almila Bagriacik) brutal vergewaltigt zu haben. Er bestreitet das und behauptet, seine Freundin wolle sich nur an ihm rächen, da er sie betrogen habe. Kanzlei-Chef John Quante (Fritz Karl) schärft Annabelle ein, dass sie diesen medienwirksamen Fall gewinnen soll, und sie ist guter Dinge, dass ihr das gelingen wird.  Da kommt John Quante mit einem weiteren brisanten Fall auf sie zu. Dieser ist noch nicht öffentlich. Mike Petry (Felix Klare), CEO eines börsennotierten Unternehmens, soll seine Assistentin auf einer Dienstreise vergewaltigt haben. Annabelle wird beauftragt, unbedingt ein Verfahren zu verhindern und einen Vergleich herbeizuführen. Annabelle übernimmt den Fall nur äußerst ungern und auch nur auf Druck ihrer Chefs, denn besagte Assistentin ist ihre Freundin Mirella Hayek (Franziska Hartmann).   Annabelle Martinelli beginnt zu zweifeln: Wem soll sie glauben? Plötzlich interessieren sie nicht mehr nur die gesetzlichen Möglichkeiten, sondern die Fakten. Sagt ihre Freundin tatsächlich die ganze Wahrheit? Was ist wirklich passiert zwischen Petry und Mirella? Und was bei Gangsterrapper Momo und Donna?