NEWS


Burghart Klaussner

Dreharbeiten OSKARS KLEID

Für Burghart Klaußner sind die Dreharbeiten zu OSKARS KLEID, die seit Juni in München und Umgebung stattfanden, erfolgreich zu Ende gegangen.
Burghart Klaußner und Senta Berger spielen die Eltern von Ben (Florian David Fitz), einem  dickköpfigen geschiedenen Vater, der auf Umwegen zu seinem ebenso dickköpfigen, aber völlig  anderen 9-jährigen Sohn Oskar (Laurì) findet… Neben ihnen spielen Marie Burchard, Juan Lo Sasso, Laurì und Ava Petsch (Hüseyin Tabak / Regie) in dem Film, der auf einer Idee und dem Drehbuch von Florian David Fitz basiert. Warner Bros. Germany wird den Film 2021 in die Kinos bringen.

Foto: Jürgen Olczyk (© 2020 PANTALEON Films GmbH / Erfttal Film / Warner Bros. Entertainment GmbH)

Natalia Wörner

Kampagnenlaunch von #sicherheim

Prominente Botschafter*innen rund um Schauspielerin und Initiatorin NATALIA WÖRNER starten Kampagne gegen häusliche Gewalt an Frauen.

Häusliche Gewalt an Frauen ist ein weltweites Verbrechen, das sich durch die Corona-bedingten Maßnahmen weiter verschärft hat. Die Initiative #sicherheim macht auf das Problem aufmerksam und geht aktiv gegen Gewalt an Frauen vor. Denn das eigene Zuhause soll in Krisenzeiten der sicherste Ort sein. Für zu viele Frauen ist es das jedoch nicht!

» weitere Infos
» www.sicherheim.org

Aglaia Szyszkowitz

Heute Abend nimmt Aglaia Szyszkowitz um 18:45 Uhr Platz auf dem Roten Sofa bei NDR DAS!. Trotz diverser Corona-Hürden macht sie sich sich auf den Weg nach Hamburg, um von ihren beiden neuen Filmen aus der erfolgreichen Reihe ZIMMER MIT STALL zu erzählen. Am 15.05.2020 läuft um 20:15 Uhr in der ARD der 4. Teil FEUER UNTERM DACH.

Eine Woche später folgt dann am 22.05.2020 um 20:15 Uhr DIE WASCHBÄREN SIND LOS, in dem Sophie und ihr ungeliebter Stallbewohner auf Lebenszeit, ungewöhnliche Feriengäste ins Haus bekommen…

Aglaia Szyszkowitz

Die momentane Situation verändert die Perspektive und so hat Aglaia Szyszkowitz zum Beispiel auch ihre Geige wiederentdeckt. Sie musiziert mit ihren Nachbarn nun auf der Straße vor ihrem Haus in der Münchner Innenstadt – zur Freude der älteren Zuschauer am Fenster.

Im Januar hatten für Aglaia Szyszkowitz die Dreharbeiten zu KATAKOMBEN für den Pro 7- Streamingkanal JOYN begonnen, in der sie eine spannende Rolle als ehrgeizige Münchener Stadtbaurätin übernommen hat – diese wurden aber Mitte März gestoppt und werden… hoffentlich, im Juli fortgesetzt.
Ebenso vorerst unterbrochen wurde der Dreh zu EXTRAKLASSE 2 PLUS, in dem sie wieder an der Seite von Axel Prahl zu sehen sein wird.

Der Dreh der neuen ORF STADTKOMÖDIE in ihrer Heimatstadt Graz ist optimistisch für Juni geplant… weitere Fortsetzungen von ZIMMER MIT STALL (ARD), DER LETZTE KIRTAG (Servus TV) und BILLY KUCKUCK (ARD) sollen folgen, drücken wir die Daumen.

Mit dem Grazer Bürgermeister und dem Akkordeonisten Christian Bakanic, plant sie außerdem eine ganz besondere Aktion: mit einem VW-Bus reisend wird sie vor Grazer Seniorenheimen singen, lesen und musizieren, um gerade den alten Menschen Abwechslung und Leichtigkeit in ihren Alltag zu bringen, denn sie trifft diese Zeit besonders hart. Gemeinsam mit der Stadt Graz startet diese wunderbare Aktion im Mai.

JANINA FAUTZ

Für Janina Fautz ging es an den Drehstart für DIE UNHEIMLICHE LEICHTIGKEIT DER REVOLUTION (AT) in Leipzig, wo nach Motiven des Bestsellers von Peter Wensierski die Anfänge der Friedlichen Revolution von 1989 für Das Erste verfilmt werden. In den Hauptrollen spielen neben Janina Fautz Inka Friedrich, Alexander Hörbe, Ferdinand Lehmann und Timur Bartels, und sie erzählen die wahre Geschichte einer Gruppe junger Menschen aus Leipzig, die die Grundrechte der Demokratie einforderten und dabei ihre Freiheit riskierten.

VALERIE NIEHAUS

Für Valerie Niehaus haben nach einer Stippvisite am Set für eine Episode von KROYMANN die Dreharbeiten zum einem neuen TATORT in Ludwigshafen begonnen. Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) ermitteln, und bis Anfang April stehen in Baden-Baden, Karlsruhe, Ludwigshafen und der Region unter der Regie von Tom Bohn außerdem Anna Herrmann, Anne-Marie Lux, Oliver Stritzel und Daniel Noël Fleischmann in HETZJAGD (AT) vor der Kamera.

Hannes Jaenicke

Zum 60. Happy Birthday Hannes Jaenicke

„Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller!“
Albert Einstein

Nicht viele Menschen verkörpern dieses Zitat Albert Einsteins so wie Hannes Jaenicke. Schauspieler, Mann von Welt, Umweltaktivist, Dokumentarfilmer, Hippie, Buchautor – kritisch, manchmal zynisch, humorvoll, großzügig, intelligent, weitsichtig und ungemein smart.

Neben seinem Beruf, der Schauspielerei, gibt es seine Berufung; leidenschaftlich engagiert er sich für den Erhalt unserer Umwelt und bedrohter Tierarten. Dies begann bereits als Teenager mit der katastrophalen Verschmutzung des Rheins durch einen deutschen Chemiekonzern. Mit 14 trat Hannes Jaenicke Greenpeace als glühender Verfechter bei und hat sich diesen Eifer und unbedingten Willen zur Aufklärung bis heute behalten. Trotz aller Widerstände prangert er die umweltzerstörenden Machenschaften großer Konzerne, Lobbyisten und politische Verfehlungen an – und investiert den Großteil seiner Lebenszeit damit, ein Bewusstsein für die Bedrohung unserer Erde zu schaffen. Er tut dies selbstlos und ohne die Erwartungshaltung, dafür gemocht zu werden. Hannes Jaenicke ist ein Mann der Tat – und hat in seinem Leben gesellschaftlich mehr bewegt, als der übergroße Teil seiner Kritiker. Wir bewundern ihn für seinen Mut, seine Bedingungslosigkeit – er ist ein echtes Vorbild!

Anlässlich seines 60. Geburtstags möchten wir diesem wunderbaren Menschen von ganzem Herzen gratulieren und freuen uns auf weitere gemeinsame Jahre. Alles Liebe, Hannes!

Sibel Kekilli

Gemeinsam mit dem Frauennetzwerk UNIDAS und dem Goethe Institut hat SIBEL KEKILLI im brasilianischen Bundesstaat Bahia die Casa „Respeita as Mina“ eröffnet.
Das Haus, dessen Namen übersetzt „Respektier die Mädels“ bedeutet, ist ein Projekt von Frauen für Frauen, ein Ort der Begegnung, wo Ideen entwickelt und realisiert werden können.
Sibel Kekilli, Gründungsmitglied von UNIDAS, ist derzeit im Rahmen der Künstlerresidenz Vila Sul des Goethe-Instituts Salvador-Bahia in der Hauptstadt Bahias zu Gast und hat entscheidend zu dieser Partnerschaft beigetragen. „Gerade als Mitbegründerin des UNIDAS Netzwerkes freut es mich sehr, dass wir hier in Salvador zusammen mit dem Frauenministerium und dem Goethe-Institut ein Haus für Frauen eröffnen können. Die Casa Respeita as Minas soll aktiv, laut und ungeheuer bunt sein – und genau das nach außen hin zeigen dürfen.“

Sibel Kekillis Eröffnungsrede ⨠

Natalia Wörner: 02.03. ZDF „Unter anderen Umständen – Über den Tod hinaus“

Am Montag, 02.03.2020 wird dann der 16. Teil von Natalia Wörners etablierter ZDF-Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN, mit dem Titel ÜBER DEN TOD HINAUS um 20:15 Uhr zu sehen sein.

Jana Winters erster Tag als Chefin ihres neuen Einsatzgebiets Flensburg verläuft alles andere als reibungslos. Mitten in der Nacht hat Matthias Hamm (Ralph herforth) heimlich die Leiche einer ehemaligen Freundin auf dem Friedhof ausgegraben und obduzieren lassen. Der zuständige Staatsanwalt tobt. Doch Hamms Instinkt hat ihn nicht getrügt. Die Ermittler Winter und Hamm stoßen auf einen alten Fall und ein Geheimnis von vor 15 Jahren, dessen Folgen bis heute reichen.

Und auch ein neuer Teil, nämlich der 18. „Unter anderen Umständen“ mit dem Arbeitstitel „Für immer und ewig“ befindet sich derzeit in Vorbereitung, Drehbeginn ist diese Woche. Weitere Infos hierzu folgen später.

Natalia Wörner

Natalia Wörner hat einen neuen Teil der ARD-Politreihe DIE DIPLOMATIN abgedreht.

In ihrem fünften Fall „Tödliches Alibi“ (AT) wird Natalia Wörner alias Diplomatin Karla Lorenz in einen Unfall mit Fahrerflucht verstrickt und vor die Frage gestellt, wie viel Schuld Menschen für ihre Karriere auf sich nehmen. Dieser Wirtschaftskrimi im Milieu der modernen Forschung an Künstlicher Intelligenz fand erneut unter der Regie von Roland Suso Richter statt in Tschechien statt und wird 2020 in der ARD zu sehen sein.

Hannes Jaenicke

„Mirage“: Internationaler Agententhriller mit Hannes Jaenicke – ab 22. März im ZDF

Das ZDF hat die deutsche TV-Premiere von „Mirage – Gefährliche Lügen“ angekündigt, eine sechsteilige Thrillerserie, die das ZDF im Rahmen der European Alliance produziert hat.Ausgestrahlt wird die französisch-kanadisch-deutsche Koproduktion in drei Doppelfolgen ab dem 22. März, sonntags um 22.15 Uhr.
Marie-Josée Croze spielt Claire, eine Security-Expertin für Atomkraft-Anlagen, die in Abu Dhabi ins Fadenkreuz der CIA gerät.

Vor 15 Jahren verlor Claire ihren Ehemann Gabriel (Clive Standen) bei der Tsunami-Katastrophe in Thailand. Nun will sie in Abu Dhabi mit ihrem 15-jährigen Sohn und ihrem neuen Ehemann Lukas (Hannes Jaenicke) ein neues Leben beginnen. Neben dem persönlichen Verlust musste Claire nämlich auch eine berufliche Katastrophe erleben. Unter ihrer Verantwortung ging der Probelauf in einem kasachischen Atomkraftwerk furchtbar schief. Es gab zahlreiche Tote, die sie zu verantworten hatte. Ihre berufliche Karriere war auf einen Schlag beendet.

Jetzt hat die Security-Expertin eine Anstellung bei dem einflussreichen Geschäftsmann Al Tarubi (Hassan Ghang) erhalten und setzt alles daran, sich in ihrem neuen Job zu beweisen. Es scheint alles gut zu laufen. Doch eines Abends entdeckt Claire vor einem Luxusrestaurant plötzlich ein bekanntes Gesicht: Gabriel, der wie ein Schatten in den Fahrstuhl huscht! Alte Wunden werden wieder aufgerissen. War es nur ein Trugbild oder Wirklichkeit? Aber warum sollte sich ihr geliebter Ehemann nicht bei ihr gemeldet haben, falls er die Katastrophe in Thailand doch überlebt hätte? Quälende Fragen, die Claire nur auf eine Weise lösen kann: Sie wird zur Hobby-Detektivin und durchkämmt die Stadt. Ehe sie sich versieht, gerät sie in ein lebensgefährliches Netz aus Lügen, Intrigen und Cyber-Spionage.

Die Serie wurde unter der Regie von Louis Choquette in Abu Dhabi gedreht. „Mirage“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von Lincoln TV und Connect3 Media in Koproduktion mit ZDF, Wild Bunch Germany und Gapbusters in Zusammenarbeit mit France Television und Bell Media.

Ann-Kathrin Kramer

Urlaubsfeeling mit Ann-Kathrin Kramer am Sonntag, 16.02.2020 um 20:15 Uhr im ZDF „Ein Sommer auf Mykonos“

Aus einem Mutter-Tochter-Urlaub wird ein Familientreffen. Es ist kein Zufall, dass die gerade arbeitslos gewordene Susanne (Ann-Kathrin Kramer) und ihre Tochter Jana (Valerie Huber) auf Mykonos Gesellschaft bekommen von Janas Vater Jens (Michael Fitz). Der war als Schiffbauingenieur jahrelang in der Welt unterwegs und hat immer wenig Zeit gehabt für seine Tochter. Das lag aber auch mit an Susanne, die ihn als Partner wie als Vater bewusst auf Distanz gehalten hat. Dennoch konnte sie Jana die Enttäuschung über ihren Vater nicht ersparen. Jetzt hat sie das Treffen eingefädelt, weil es ihre angespannte finanzielle Lage nicht erlaubt, ihrer Tochter das Tiermedizinstudium zu finanzieren. „Wieviel?“, fragt Jens sofort, er weiß, es kann mal wieder nur um Geld gehen. Zwar wäre er schon bereit Jana, zu unterstützen, doch auch er ist nicht flüssig, hat gerade erst ein Boot gekauft, mit dem er – frisch pensioniert – die Welt umsegeln möchte. Das Geld-Problem könnte schneller gelöst sein als gedacht. Denn das Boot birgt einen ungeahnten „Schatz“. Ein bisschen Trennungsfamilien-Alltag, Elternliebe, junge Liebe, ein Bündel mexikanische Pesos, dazu ein romantisches Inselparadies, azurblaues Meer, klarer Himmel und strahlender Sonnenschein – das sind die Ingredienzien des ZDF-Fernsehfilms „Ein Sommer auf Mykonos“. In diesem mediterranen Ambiente sind mit der Zeit alle Figuren des sympathischen Quartetts bereit, sich unliebsame Wahrheiten sagen zu lassen. Autor Thomas Kirdorf konstruiert aus den fünf tragenden Charakteren einen munteren Beziehungsreigen, der mit seiner guten Balance aus modischer Hochglanz-Fotografie und südländischem Flair lässt sich gut weggucken und macht Lust auf Sommerurlaub. (sagt auch tittelbach.tv)

Natalia Wörner

Justizthriller WAHRHEIT ODER LÜGE am 17.02.2020 im ZDF

Natalia Wörner ist am Montag, den 17.02.2020 um 20:15 Uhr im Fernsehfilm der Woche – in dem mitreißenden ZDF-Drama „Wahrheit oder Lüge“ als  Anwältin zu erleben.

Annabelle Martinelli hat sich erfolgreich auf Sexualdelikte von Männern spezialisiert. Doch plötzlich gerät sie zwischen die Fronten verschiedener Interessen und beginnt, an ihrer moralisch fragwürdigen Arbeit zu zweifeln.

Die Berliner Anwältin Annabelle Martinelli (Natalia Wörner), erfolgreiche Anwältin der renommierten Berliner Anwaltskanzlei Quante & Ackermann, ist spezialisiert auf Sexualstrafrecht. Sie ist äußerst beliebt bei männlichen Klienten. Denn eine Frau als Verteidigerin bietet vor Gericht erhebliche psychologische Vorteile. Der mehrfach vorbestrafte und höchst erfolgreiche Gangsterrapper Momo (Lefaza Jovete Klinsmann) wird beschuldigt, seine Freundin Donna (Almila Bagriacik) brutal vergewaltigt zu haben. Er bestreitet das und behauptet, seine Freundin wolle sich nur an ihm rächen, da er sie betrogen habe. Kanzlei-Chef John Quante (Fritz Karl) schärft Annabelle ein, dass sie diesen medienwirksamen Fall gewinnen soll, und sie ist guter Dinge, dass ihr das gelingen wird.  Da kommt John Quante mit einem weiteren brisanten Fall auf sie zu. Dieser ist noch nicht öffentlich. Mike Petry (Felix Klare), CEO eines börsennotierten Unternehmens, soll seine Assistentin auf einer Dienstreise vergewaltigt haben. Annabelle wird beauftragt, unbedingt ein Verfahren zu verhindern und einen Vergleich herbeizuführen. Annabelle übernimmt den Fall nur äußerst ungern und auch nur auf Druck ihrer Chefs, denn besagte Assistentin ist ihre Freundin Mirella Hayek (Franziska Hartmann).   Annabelle Martinelli beginnt zu zweifeln: Wem soll sie glauben? Plötzlich interessieren sie nicht mehr nur die gesetzlichen Möglichkeiten, sondern die Fakten. Sagt ihre Freundin tatsächlich die ganze Wahrheit? Was ist wirklich passiert zwischen Petry und Mirella? Und was bei Gangsterrapper Momo und Donna?

Milan Peschel

Milan Peschel führt wieder Regie. Am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin inszeniert er Heiner Müllers Stück „Die Umsiedlerin“ aus dem Jahr 1961 über die Bodenreform nach dem Zweiten Weltkrieg und die spätere Kollektivierung der Landwirtschaft. Die Premiere im ausverkauften Haus fand am Samstag, 08.02.2020 statt.

Milan Peschel

Nach dem Klassentreffen ist nun Hochzeit angesagt

Seit dem 21.01.2020 ist Milan Peschel, erneut an der Seite von Til Schweiger und Samuel Finzi in dem Road Movie „Die Hochzeit“ im Kino zu sehen. Und darum geht’s in der turbulenten Komödie:

Für Star-DJ Thomas (Til Schweiger) und Linda (Stefanie Stappenbeck) sollen nun endlich die Hochzeitsglocken läuten! Und obwohl der Flop von seinem neuen Album ihm ganz schön zu schaffen macht, sind Thomas und seine Linda wild entschlossen, an ihren Hochzeitsplänen festzuhalten! Zeitgleich gerät die Ehe ihres besten Freundes Nils (Samuel Finzi) bedrohlich ins Wanken, als er herausfindet, dass seine Frau Jette (Katharina Schüttler) nach 25 Jahren Ehe einen One-Night-Stand hatte. Derweil stürzt sich Andreas (Milan Peschel) nach der endgültigen Trennung von seiner Tanja (Jeanette Hain) ins Single-Leben und versucht sein Glück beim Speed-Dating, bis er plötzlich eine unerwartete Bekanntschaft macht… Als dann auch noch bei Thomas‘ Junggesellenabschied ein alter Freund – der obendrein Jettes Affäre war – überraschend stirbt, müssen die drei Freunde zusammen mit Lindas Tochter Lili (Lilli Schweiger) auf eine Beerdigung, die alles auf den Kopf stellt! Die Hochzeit rückt immer näher, und eigentlich hätte Thomas alle Hände voll mit den Vorbereitungen zu tun, würde er nicht durch ein Missgeschick die Beerdigung bedenklich verzögern! Nun geraten sie alle in ein turbulentes Rennen gegen die Zeit, um noch rechtzeitig zur Trauung zu erscheinen. Denn am Ende ist allen klar: Was im Leben wirklich zählt, ist die Liebe!

NATALIA WÖRNER

Krimi 2-Teiler „Das Mädchen am Strand“ am 6. und 08.01.2020

NATALIA WÖRNER ist am 6. und 08.01.2020 in Edward Bergers spannendem Krimi „Das Mädchen am Strand“ – jeweils 20.15 Uhr – im ZDF zu sehen, und einem starken Ensemble!

Zum dritten Mal schickt Regisseur Edward Berger den Hamburger Hauptkommissar Simon Kessler in die Ostseekleinstadt Nordholm. 2015 hat der von Heino Ferch ausgesprochen mürrisch verkörperte Kriminalist hier gemeinsam mit der einheimischen Kollegin Hella Christensen (Barbara Auer) den Mord an einer Vierzehnjährigen aufgeklärt („Tod eines Mädchens“). 2019 folgte „Die verschwundene Familie“. In Teil drei wird erneut die Leiche eines erschlagenen Mädchens in Strandnähe gefunden. Schaut man sich alle Folgen in der Mediathek an, funktionieren die Filme wie eine Miniserie. HIER kann man reinschauen.

NATALIA WÖRNER

Abgedreht: „Die Diplomatin – Tödliches Alibi“

In ihrem fünften Fall „Tödliches Alibi“ (AT) wird Natalia Wörner alias „Die Diplomatin“ Karla Lorenz in einen Unfall mit Fahrerflucht verstrickt und vor die Frage gestellt, wie viel Schuld Menschen für ihre Karriere auf sich nehmen. Dieser Wirtschaftskrimi im Milieu der modernen Forschung an Künstlicher Intelligenz fand erneut unter der Regie von Roland Suso Richter statt in Tschechien statt und wird 2020 in der ARD zu sehen sein.

Burghart Klaussner

Brecht in Düsseldorf & „Heisenberg“ in Wien

Burghart Klaußner stand am Düsseldorfer Schauspielhaus schon in Simon Stephens’ »Heisenberg« und als Shylock in »Der Kaufmann von Venedig« auf der Bühne. Nun haben für ihn dort erneut Proben begonnen, wo er zum 50. Geburtstag des Schauspielhauses in der Jubiläumsproduktion in Brechts »Das Leben des Galilei« den Galileo Galilei spielen wird. In dem Stück geht es um die Wahrheit und vom Physiker, der als Erster mit eigenen Augen sieht, dass die Erde nur ein Planet unter vielen ist und der den Himmel gottverlassen vorfindet. Brechts Fragen (Wie weit muss oder kann ich persönlich gehen, um die Wahrheit zu verteidigen? Welchen Preis bin ich bereit, dafür zu zahlen? Welche Rolle kommt einem Fortschritt überhaupt zu, wenn er dazu dient, Zerstörung über die Menschheit zu bringen?) sind seit der Entstehung des Stücks 1939 nicht gelöst worden, und gleichzeitig haben Lügen wieder Hochkonjunktur… Regie führt Lars-Ole Walburg, und das Stück ist mit Musik von Hanns Eisler unterlegt. Premiere ist am 16. Januar 2020 im Schauspielhaus, Großes Haus.

Wer ihn vorher noch einmal live on stage erleben möchte, der hat am 21.12.2019 um 20 Uhr in Wien die Möglichkeit, wo er erneut in einer Vorstellung von „Heisenberg“ (Gastspiel des Düsseldorfer Schauspielhauses) im Akademietheater Wien zu Gast sein wird.

Janina Fautz

Quotenmeter – Gewinnerin des Jahres: Janina Fautz

Jahr für Jahr wählt die Quotenmeter.de-Redaktion die Gewinner des Jahres – das können Personen sein, aber auch Firmen oder Konzepte, und eine ihrer Gewinnerinnen des Jahres 2019 ist Janina Fautz! Wir gratulieren zu dieser tollen Auszeichnung!

Sibel Kekilli

Es war viel los in diesem Jahr 2019 für die begnadete Schauspielerin und engagierte Frauenrechtlerin Sibel Kekilli. Erst führte ihr Weg im April nach New York zur Premiere der achten und damit auch finalen Staffel der Erfolgsserie GAME OF THRONES, in welcher Sibel 4 Staffeln lang in der Rolle der ‚Shae‘ ein weltweites Publikum eroberte.

Nach der offiziellen Premiere lud „Game of Thrones“ – Autor George R.R. Martin Sibel Kekilli nach Santa Fe ein. Dort nahmen sich die beiden Zeit, um über ihre Freundschaft, aber auch über Möglichkeiten des Scheiterns und über den Mut zum Widerstand zu sprechen. Dieses Gespräch erschien im August 2019 exklusiv in DIE WELT.

Anschließend reiste Sibel Kekilli im Mai auf Einladung des Auswärtigen Amtes und unter der Schirmherrschaft des Bundesaußenministers Heiko Maas nach Südamerika, um gemeinsam mit zahlreichen Aktivistinnen das Frauennetzwerk UNIDAS zu gründen, mit dem Ziel, die Rechte von Frauen zwischen Lateinamerika, der Karibik und Deutschland zu stärken. Denn neben der Schauspielerei, ist ihr Engagement für Frauenrechte Sibel Kekillis zweites großes Lebensthema. So ist sie seit Jahren Botschafterin von Terre des Femmes und wurde für ihren Kampf um Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen mit dem Bundesverdienstkreuz 2017 ausgezeichnet.

Sibel Kekilli

Sibel Kekilli stand für die österreichische Kinoproduktion FUCHS IM BAU als Sozialarbeiterin in einem Gefängnis sowie an der Seite von Ulrich Tukur und Kostja Ullmann für den ARD-Film MEERESLEUCHTEN – über einen Flugzeugabsturz in der ostdeutschen Provinz – in Vilnius vor der Kamera. Beide Filme werden 2020 zu sehen sein.

Sibel Kekilli

Für Sibel Kekilli steht die Deutschlandpremiere ihrer neuen Serie BULLETS an, ganz im Stile der skandinavischen Nordic-Noir-Thriller. Denn ab Dienstag, den 3. Dezember zeigt RTL Crime die spannungsgeladene 10-teilige Serie wöchentlich um 20.15 Uhr, mit Sibel Kekilli in einer der Hauptrollen.
Hinter BULLETS stehen die Macher der skandinavischen Produktionen ‚Die Brücke‘, ‚The Killing‘ und der ‚Millenium‘-Trilogie und präsentieren mit BULLETS einen düsteren Mix aus Spionage-Thriller, Polit-Drama und klassischem Krimi.

Dabei stehen zwei unterschiedliche Frauen im Zentrum: Undercover-Polizistin Mari Saari (Krista Kosonen) und die mysteriöse Madina Taburova (Sibel Kekilli). Unter ihrer Zweitidentität namens Zamira Hoxha muss Madina Drogen-Pakete schlucken und über die Grenze schmuggeln. Als sie das schafft, bittet sie in Helsinki um Asyl und trifft auf Mari. Diese wiederum handelt im Auftrag des Auslandsgeheimdienstes und infiltriert als Sozialarbeiterin die Flüchtlingsunterkunft in Helsinki. Sie soll Informationen sammeln und den Passfälscher-Ring zur Verantwortung ziehen. In Brüssel wird derweil ein Drogenkurier von einem Söldner umgebracht. Sein eigentliches Ziel war aber eine gewisse „Zamira“. Denn wie sich heraus stellt, handelt es sich bei Madina Taburova um eine international gesuchte Terroristin, die Menschen für Selbstmordanschläge rekrutiert.

Sibel Kekilli

Gerade erst begleitete Sibel Kekilli Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier während einer Delegationsreise nach Boston, anlässlich des Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsjahres in den USA, welches unter dem Motto Wunderbar Together zum Austausch und Kennenlernen einlädt.

Ann-Kathrin Kramer

Ann-Kathrin Kramer dreht ZDF-Psychothriller „Ohne Ausweg“

In Wismar und Umgebung finden derzeit unter der Regie von Thorsten Näter Dreharbeiten für einen ZDF-„Fernsehfilm der Woche“ mit dem Arbeitstitel „Ohne Ausweg“ statt. Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer spielen darin ein Pfarrerspaar, welches samt Kindern mehrere Tage in die Gewalt von drei Gefängnisausbrechern gerät. Versteckte Familienkonflikte treten zutage, und die Situation mit den skrupellosen Kriminellen droht zu eskalieren.

Burghart Klaußner

ON STAGE – Burghart Klaußner geht auf Lesereise

Im September erschien das Buch backstage KLAUSSNER – nun geht Burghart Klaußner damit auf Lesereise und erzählt u.a. was es bedeutet, dass das Datum seiner Geburt im September 1949 zeitlich nahe zur Gründung der Bundesrepublik lag und er sozusagen ein „Windelkind“ der Bundesrepublik war, von den Eltern mit ihrer berühmten Gastwirtschaft, von seinen Theatererfahrungen und dem Werdegang.

Lesungen folgen in der Berliner Buchhandlung Geistesblüten am 30.10.2019 / 19:00 Uhr, im Hamburger St. Pauli Theater am 03.11.2019 / 12:00 Uhr, im Schauspielhaus Düsseldorf am 01.12.2019 / 18:00 Uhr und im Schauspielhaus Bochum am 12.12.2019 / 19:30 Uhr. Ein Abend mit einer Lesung aus seinem Buch „Vor dem Anfang“ erfolgt am 07.11.2019 um 20:00 in Hamburg im Christianeum in Hamburg-Flottbek.

Außerdem wird er in der FES Veranstaltungsreihe „Der politische Film“ mit einem Filmgespräch zu „Der Staat gegen Fritz Bauer“ zu Gast sein: 08.11.2019 um 20h in Hamburg (Veranstaltungsort: Friedensallee 7-9 / 22767 Hamburg)

Hannes Jaenicke

Hannes Jaenicke Co-Chefredakteur für die TAUCHEN-Sonderedition „Save the Ocean 2019“

Hannes Jaenicke übernahm bei der zweiten Auflage von „Save the Ocean“ als Gast-Chefredakteur gemeinsam mit der TAUCHEN-Chefredakteurin Jasmin Jaerisch die thematische Ausrichtung. „Wir freuen uns sehr, mit Hannes Jaenicke einen echten Botschafter der Meere gefunden zu haben. Einen sympathischen und authentischen Prominenten, der nicht nur für seine schauspielerischen Leistungen und seine qualitativ hochwertigen Natur-Dokumentationen bekannt ist, sondern mit seinem Einsatz in Sachen Umweltschutz in Deutschland an vorderster Front kämpft“, so Jasmin Jaerisch.

„Mit der zweiten Sonderedition von ‚Save the Ocean‘ wollen wir in Zeiten der vielen Negativ-Schlagzeilen Hoffnung geben. Wir stellen weltweit Menschen und ihre Projekte vor, die sich aktiv für die Umwelt engagieren. Heutzutage hat ein nachhaltiges Lebensmotto für große Teile der Gesellschaft nichts mehr mit Verzicht oder langweiligem Ökodasein zu tun, sondern ist cool, livestylig und macht Spaß!“, sagt Jasmin Jaerisch.

Der Sonderedition (EVT: 1. Oktober 2019) liegt ein besonderes Extra bei: Jeder „Save the Ocean“-Ausgabe liegt das Kinderbuch „Michel, der kleine Meeresheld“ gratis bei. Durch die Abenteuer des kleinen Hais Michel werden Kinder auf spielerische Art an das Thema Meeresschutz herangeführt.

Cornelia Gröschel

So langsam spielt sie sich in die ganz vordere Reihe der deutschen Schauspielriege: Cornelia Gröschel startete nicht nur als TATORT-Kommissarin durch, sondern nun auch als Superheldin! Denn sie hat die Hauptrolle in dem gerade abgedrehten Netflix-ZDF-Projekt FREAKS des Regisseurs Felix Binder übernommen.

Doch bevor ihre Heldentaten im kommenden Jahr bei Netflix zu bestaunen sind, kann man Cornelia Gröschel diesen Freitag, am 4.10.2019 zur Primetime in dem ARD-Film FISCHER SUCHT FRAU erleben.

Cornelia Gröschel

Es geht weiter mit Cornelia Gröschel in der TATORT-Welt. Nachdem ihr 2. Dresden-Tatort NEMESIS mit glorreichen Kritiken und quotenstark im Spätsommer ausgestrahlt wurde, war das TATORT Team für die Goldene Henne nominiert.

Zudem ist nun auch der 3. Film DIE ZEIT IST GEKOMMEN abgedreht. In diesem neuen Fall geht es um einen Polizistenmord, eine junge Familie mit vorbestraftem Vater und einer Geiselnahme im Kinderheim.

Und: auch Cornelia Gröschels 4. Film der Krimireihe befindet sich bereits in Vorbereitung…was für ein Thrill!

SIBEL KEKILLI

Im August und September stand Sibel Kekilli für die österreichische Kinoproduktion „Fuchs im Bau“ als Sozialarbeiterin in einem Gefängnis sowie an der Seite von Ulrich Tukur und Kostja Ullmann für den ARD-Film „Meeresleuchten“ in Vilnius vor der Kamera. Das Drama erzählt von einem Flugzeugabsturz in einer ostdeutschen Provinz.

Natalia Wörner

Premiere „Wahrheit oder Lüge“ Filmfest Hamburg.
Am 27.09.2019 feiert der Thriller „Wahrheit oder Lüge“ Premiere auf dem Filmfest Hamburg. Natalia Wörner ist hier als  Anwältin, spezialisiert auf Sexualdelikte, zwischen den Fronten zu erleben.

Natalia Wörner

Auszeichnung mit dem „Finest Merci Award“ 2019.
NATALIA WÖRNER ist für ihr jahrelanges Engagement für die Kindernothilfe mit dem ‚Finest Merci Award 2019‘ ausgezeichnet worden. Das Spendengeld in Höhe von 10.000 € geht an ein Flüchtlingsprojekt der Kindernothilfe im Libanon.

www.kindernothilfe.de