Valerie Niehaus

Valerie Niehaus,1974 geboren, wuchs in München auf. Bereits als Schülerin spielte sie eine kleine Rolle in Klaus Emmerichs Ruhrpott-Saga “Rote Erde”, und nach ihrem Abitur folgte die Hauptrolle der Julia in der ARD-Vorabendserie “Verbotene Liebe”, womit sie zum TV-Star wurde. Nach zwei Jahren stieg Valerie Niehaus aus der Serie aus, um in New York am renommierten Lee Strasberg Theatre Institute zu studieren.

Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland 2001 war die begabte und äußerst beliebte Schauspielerin in mehr als 75 TV-Produktionen zu sehen.

So spielte sie unter anderem in Sönke Wortmanns “St. Pauli Nacht”, im ZDF-Zweiteiler “Die Gustloff” (Regie: Joseph Vilsmaier), in Dieter Wedels Mediziner-Komödie „Mein alter Freund Fritz“ und in Roland Suso Richters mehrfach ausgezeichnetem Fernsehdrama “Mogadischu”. Außerdem war die eloquente Wahlberlinerin die Titelheldin der ZDF-Familienserie “Alles über Anna” und bewies ihre Wandlungsfähigkeit auch im Sat.1 Actionfilm „Die Pilotin – Entscheidung in den Wolken“ oder in Miguel Alexandres mehrfach ausgezeichneten ARD Biopic „Der Mann mit dem Fagott“, welcher sowohl den Deutschen Fernsehpreis als Bester Mehrteiler als auch die österreichische Romy als Bester Fernsehfilm erhielt.

Ihr komödiantisches Talent stellte Valerie Niehaus ebenfalls immer wieder unter Beweis, u.a. in Titus Selges Beziehungskomödie „Überleben an der Wickelfront“, an der Seite von Uwe Ochsenknecht als überfordertes Ehepaar, der später die Fortsetzung „Überleben an der Scheidungsfront“ folgte, sowie im Sat1-Film „Frauenherzen“, angelehnt an die erfolgreichen „Männerherzen“-Filme von Simon Verhoeven.

2013 war Valerie Niehaus u. a. in dem historischen ARD Eventmovie „Die schöne Spionin“ – nach einer wahren Begebenheit – zu sehen: Die dänische Spionin Vera von Schalburg geriet im 2. Weltkrieg zwischen die englischen und deutschen Fronten, und ihr Schicksal konnte bis heute nicht geklärt werden.

In dem Film „Der Rücktritt“, dessen Geschichte auf dem Rückzug des damaligen deutschen Bundespräsident Christian Wulff basierte, spielte sie neben Kaj Wiesinger und Anja Kling, und weitere Filme folgten seither mit „Mordshunger – Wilder Westen“, „Der Staatsanwalt – Tödlicher Trab“ und der internationalen Produktion “Crossing Lines“, sowie mit der humorigen Reihe “Sketch History“, die im ZDF zu sehen ist.

2016 war außerdem das Jahr „Der Spezialisten – Im Namen der Opfer“, einer überaus erfolgreichen ZDF-Krimiserie um alte Kriminalfälle, die neu aufgerollt werden. Valerie Niehaus spielte in 4 Staffeln (bis 2019) die Hauptrolle der Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll. Darüber hinaus drehte sie den Familienfilm „Jella jagt das Glück“, den deutsch-österreichischen ZDF-Krimi „Die Toten von Salzburg – Zeugenmord“ sowie weitere Folgen für das mehrfach für den Grimme- und Deutscher Fernsehpreis-nominierte Comedy-Format „Sketch History“. Opulent und bildgewaltig werden die großen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus einer äußerst absurd komischen und satirischen Perspektive erzählt. Ein besonderes Projekthighlight war außerdem eine der Hauptrollen in Stefan Krohmers intensiven Vergewaltigungsdrama „Meine fremde Freundin“, welches im Herbst 2017 mit fantastischen Quoten ausgestrahlt wurde. Der Film lehnte an einen der größten deutschen Justizirrtümer an, wobei ein hessischer Studienrat wegen angeblicher Vergewaltigung einer Kollegin zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde.

2018 forderten aber nicht nur die Spezialisten Valerie Niehaus: Sie hat die Dreharbeiten zu Viktor Chouchkovs Film „18 % Gray“ abgeschlossen, einer Adaption von Zachary Karabashlievs Bestseller, in dem sie an der Seite von Samuel Finzi in Weimar vor der Kamera stand, und von Weimar ging es dann für Valerie in die Berge – zuerst drehte sie in einer Episodenhauptrolle eine Folge für „Der Bergdoktor“, und anschließend folgten Dreharbeiten der ARD-Degeto-Alpensaga „Daheim in den Bergen“, wo sie in der Episode „Leonie und Lena“ in einer Doppelrolle zu erleben war.

Seit 2019 ist sie außerdem Teil des Teams der im Stil einer Nachrichtensendung gestalteten und mehrfach ausgezeichneten Comedy- bzw. Satiresendung „Heue Show“, die sehr erfolgreich im ZDF läuft.

Presseartikel 2020

HALLO münchen, 31.10.2020

Presseartikel 2018

move36, Dezember 2018

Prisma, 02.10.2018

Berliner Morgenpost Online, 06.04.2018

Valerie Niehaus ist ein unheimlich ausdrucksstarker und attraktiver Charakterkopf. Seit über 20 Jahren erfreut sie uns in ihren Rollen und wandelt nicht nur mit großer Leichtigkeit durch ihre abwechslungsreichen Rollen, sondern überrascht auch immer wieder mit ihrer intellektuellen Tiefe und Liebe zum politischen Diskurs. Eine Vollblut-Frau, die alle Facetten einer erwachsenen und gereiften Schauspielerin erfüllt.

News

Valerie Niehaus kehrt ins Fernsehen mit diversen Projekten zurück. Den Anfang macht PAN TAU – diese Neuauflage feiert auf dem Film Festival in Köln am 03. Oktober 2020 seine Premiere! Viele Menschen kennen aus Kindertagen die bekannte Kultfigur „Pan Tau“ aus den 1970er Jahren, und nun kehrt er ins Fernsehen zurück. 6 Folgen aus der ersten neuen Staffel folgen in deutscher Erstausstrahlung ab dem 04.10.2020 um 10:10h in der ARD/Das Erste. Mit einer Neuverfilmung möchte man eine zeitgemäße Adaption bieten, und es wird der englische Comedian und Zauberer Matt Edwards in der Hauptrolle zu sehen sein: Sein Pan Tau ist nicht nur elegant und schweigsam, er ist auch für jede Menge fantastischer Überraschungen gut. Seine Zauberkräfte setzt er immer dann ein, wenn ein Kind Hilfe benötigt. Mit fantastischer Magie und einem Lächeln lässt er Badewannen fliegen, beamt er jemanden in dessen Lieblingsroman uvm. So einen unsichtbaren Freund wünscht sich wohl jeder, doch dabei stellen die wahren Helden die Mädchen und Jungen dar, denen der liebenswürdige Zauberer zur Seite steht… Mit Hilfe von Pan Tau entdecken sie ihre eigenen Superkräfte: mit Mut, Selbstbewusstsein oder Freundschaft – die Schüler meistern am Ende alle Herausforderungen und wachsen so über sich selbst hinaus. Neben Valerie Niehaus werden in Episodenrollen unter anderen Sophie von Kessel, Katharina Wackernagel, Armin Rohde, Bettina Lamprecht und Tom Gerhardt spielen.

KINDER UND ANDERE BAUSTELLEN bringen Valerie Niehaus am 05.11.2020 um 20:15 Uhr ins ZDF zurück. Als Renate stürzt sie sich mit Marlene (Julia-Maria Köhler), Karl (Stephan Grossmann), Tülin (Yasemin Cetinkaya) und Rosi (Marlene Morreis) in die notwendigen Umbauarbeiten von Räumen, die als Kita geeignet sind, denn nicht nur Marlene will nach ihrer Babypause endlich wieder arbeiten. Ihr Mann (Sebastian Ströbel) hatte versprochen, beruflich zurückzustecken, mit Tochter Kiki ziehen sie nach Dachau um, und der Neuanfang scheint geregelt, doch ihr berufliches Comeback scheint zu scheitern… Aber Renate und Marlene geben nicht auf, denn alle in der Truppe stehen unter demselben Druck: Alle brauchen sofort einen Betreuungsplatz für ihr Kind, und so muss die bunt gewürfelte Gruppe sich zusammenraufen und gerät nicht nur durch den straffen Zeitplan bis zur Bauabnahme an ihre Grenzen…

Und so wie sie uns schon in den vergangenen Monaten immer wieder aufs Neue unterhalten hat, wenn sie in der HEUTE SHOW zu Gast war, gibt es dann am 06.11.2020 abends im ZDF mit ihr wieder viel zu lachen.
Drüber hinaus hat sie den SWR-Tatort HETZJAGD (AT) abgedreht, mit dem sie tatsächlich ihr „Tatort-Debüt“ gibt, und auch in SOKO KÖLN hat sie eine Episodenhauptrolle übernommen. Hier stehen die Sendetermine leider noch nicht fest.

mehr News

Momentan steht Valerie nach einem Drehstart in Berlin in Eisenach für zwei Filme für die neue ZDF-Reihe GLÜCK KOMMT SELTEN ALLEIN (AT) vor der Kamera. Neben Valerie Niehaus und Dirk Borchardt sind Ernst Stötzner, Susanna Simon, Max Hopp, Christian Erdmann, Winnie Böwe, Ulrike Krumbiegel und viele andere mit dabei. Die Erzieherin Katharina (Valerie Niehaus) und der Auswanderer Juri (Dirk Borchardt) treffen 30 Jahre nach dem Mauerfall in ihrer Heimatstadt Eisenach wieder aufeinander. Die Anziehung ist genauso stark wie früher, nur hat Katharina nun zwei Kinder und einen Mann. In Teil 1 ZWEIER MIT SCHWALBE muss Katharina einsehen, dass es nicht so weitergehen kann: Sie kümmert sich schon lange um den ehemaligen Tierarzt Willi (Ernst Stötzner), aber der überzeugte Marxist wird zunehmend wunderlich und bringt sich immer wieder in brenzlige Situationen. Katharina, die einen Kindergarten leitet, kann seine Betreuung nicht länger alleine stemmen, und sein Sohn Juri muss ran. Nur gibt es zwischen Katharina und Juri noch viel Offenes, denn 1989 wollten die beiden Verliebten gemeinsam aus der DDR fliehen, indem sie über den Zaun der Deutschen Botschaft in Prag klettern. Katharina wagte den Schritt dann jedoch nicht und blieb zurück… Als die beiden sich nun so viele Jahre später gegenüberstehen, springt der Funke zwischen ihnen sofort wieder über, dabei passt das gerade gar nicht in Katharinas Leben…

In DREIER OHNE ANFASSEN könnte es für sie so viel einfacher sein, wenn ihr nicht Juri dauernd über den Weg laufen würde, und außerdem hütet sie ein Geheimnis, was nun nach 30 Jahren doch noch aufzufliegen droht.

Für Valerie Niehaus haben die Dreharbeiten für ZDF-Komödie “Hammerfreundinnen” (AT) begonnen – in München und Umgebung dreht sie mit Julia-Maria Köhler, Sebastian Ströbel, Stephan Grossmann, Marlene Morreis und Yasemin Cetinkaya in den Hauptrollen die turbulente Familienkomödie rund um Marlene (Julia-Maria Köhler), die nach ihrer Babypause endlich wieder arbeiten will. Ihr Mann hat versprochen, beruflich zurückzustecken und mehr Zeit für die Familie zu haben. Mit Tochter Kiki ziehen die beiden um, doch am Morgen von Kikis erstem Kita-Tag hat die Einrichtung wegen Asbest-Sanierung geschlossen. Auf die Schnelle eine Tagesmutter zu finden, ist aussichtslos, und als Thorsten auch noch kurzfristig nach Hamburg reist, um seiner alten Firma aus der Klemme zu helfen, droht Marlenes berufliches Comeback zu scheitern. Enttäuscht und wütend gibt sie aber nicht auf: Sie entdeckt Räume, die als Kita geeignet sind, und zusammen mit Renate (Valerie Niehaus), Karl (Stephan Grossmann), Tulin (Yasemin Cetinkaya) und Rosi (Marlene Morreis) stürzt sie sich in die notwendigen Umbauarbeiten. Jeder und jede von ihnen steht unter Druck – denn alle brauchen sofort einen Betreuungsplatz für ihr Kind. Die bunt gewürfelte Truppe muss sich zusammenraufen und gerät nicht nur durch den straffen Zeitplan bis zur Bauabnahme an ihre Grenzen. Regie führt Christina Schiewe, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Valerie Niehaus zu Besuch bei DER BERGDOKTOR – EIN NEUER ANFANG

Am 10.01.2019 geht es um 20:15 Uhr zum Start der neuen Staffel im ZDF mit Valerie Niehaus zum Bergdoktor nach Tirol, denn als Theresa Metzinger braucht sie nicht nur seine medizinische Hilfe. Mit über 50 ist sie schwanger, und ihr Liebhaber Chris, der gerade einmal halb so alt ist, hofft nun auf eine gemeinsame Zukunft, doch Theresa will ihr bisheriges Leben aber weiterführen und möchte eine Abtreibung. Ihre Blutwerte geben zusätzlich Anlass zu Besorgnis. Theresa glaubte die Menopause bereits hinter sich zu haben, umso größer das Erstaunen über die Nachricht – und das Entsetzen, denn Theresa ist verheiratet und möchte ihr bisheriges Leben mit Mann und den zwei erwachsenen Söhnen nicht aufgeben. Chris Weigand aber kämpft um ihre Liebe und glaubt trotz des großen Altersunterschieds an eine gemeinsame Zukunft. Ob es diese geben wird? Nicht verpassen!