Es ist eine Auszeichnung, über die sich nicht viele im Leben freuen dürfen! Am 1. Oktober 2021 zeichnet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue Frauen und Männer mit Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus und würdigt damit Menschen, die sich in herausragender Weise um unser Land verdient gemacht haben – in diesem Jahr stehen die Auszeichnungen unter dem Motto „KULTUR IST LEBENSELIXIR FÜR ALLE“.

„Burghart Klaußner gehört zu den großen Schauspielern unseres Landes – und das ganz besonders für Figuren der Zeitgeschichte. In vielen seiner Rollen verkörpert er sehr eindringlich Charaktere, an denen sich die Notwendigkeit gesellschaftlicher Veränderung zeigt. Mit der Haltung eines Künstlers, der stets die geschichtlichen Zusammenhänge reflektiert und gesellschaftspolitisch engagiert ist, gelingt es Burghart Klaußner immer wieder, sein großes Publikum dazu zu bringen, sich mit den Lehren aus der Geschichte auseinanderzusetzen. Dabei erreicht er mit seiner Schauspielkunst alle Generationen. Viele seiner Rollen sind in unser kollektives Gedächtnis eingegangen, wie jene als Fritz Bauer. Dass heute auch jungen Menschen bekannt ist, wie in der Bundesrepublik die Aufarbeitung der NS-Verbrechen unter großen Schwierigkeiten begann, dazu hat auch Burghart Klaußner beigetragen.“

Zum Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gratulieren wir unserem Klienten Burghart Klaußner ganz herzlich!

Die veröffentlichten Namen zur Ordensverleihung finden Sie HIER.

 

Nach der Ehrung wird er dann nach Hamburg zurückkehren, wo gerade Proben für die Neuproduktion ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Staatsoper laufen, in der er den Bassa Selim übernehmen wird – die Premiere (Regie: Paul-Georg Dittrich) ist am 17.10.2021 geplant (7 Folgevorstellungen bis November).

Neben den Proben in Hamburg haben für ihn auch Vorstellungen in Düsseldorf wieder begonnen, wo er erneut in der Titelrolle in LEBEN DES GALILEI zu erleben sein wird. Vorstellungen sind am 26.09. / 10.10. / 26.10. und 06.11.2021 im Schauspielhaus – Großes Haus geplant